Geschichte

Die Vergangenheit von Berlin – vom Kaiserreich über die Weimarer Republik bis zum Vierten Reich und dem Kalten Krieg / Reportagen mit Bildern und Videos.

April, 2024

  • 18 April

    Hamburg 2024: Lokales entdecken und Weltbürger sein

    „Die Welt liebt Berlin – Die Deutschen lieben Hamburg“.  Der Satz stammt von Thomas, einer der besten Stadtführer Hamburgs; dazu noch Vorsitzender eines wichtigen Touristenverbandes dort und mit dem ich das Glück habe, befreundet zu sein. Immer wieder schafft er mit Hotspots oder geheimen Tipps, meine Reise in die Hansastadt …

  • 10 April

    Aus der Brunnenanlage am Nollendorfplatz sprudelte Wasser in einen Rosenteich

    Nickelmannbrunnen Damals

    Heute erinnert am hektischen Verkehrsknotenpunkt Nollendorfplatz in Berlin-Schöneberg nur noch ein kleiner versteckter Brunnen unter der Hochbahn, dass hier mal ein parkähnlicher Schmuckplatz angelegt war, der auf der Grenze zu Charlottenburg die Menschen zum Verweilen animierte.

  • 8 April

    Die Berliner S-Bahn: Was das Nahverkehrssystem in der Metropole so besonders macht

    Monumentenhalle - alte Berliner S-Bahn

    Inmitten der Metropole Berlin bietet das ausgedehnte Nahverkehrssystem täglich Millionen von Menschen einen schnellen und vergleichsweise günstigen Weg durch die Stadt. Während sich das Klagen über den Öffentlichen Personennahverkehr in Deutschland schon fast wie ein nationaler Sport anfühlt, hebt sich die Berliner S-Bahn durch ihre Besonderheiten von der Masse ab:

März, 2024

  • 27 März

    Ein Besuch bei den „Prenzelbergern“

    Winsstraße

    „Berlin ist immer eine Reise wert“, mit diesem Slogan hat Berlin viele Jahre Touristen aus aller Welt angelockt. Und tatsächlich, Berlin ist immer noch eine Reise wert. Allein in den letzten 10 Jahren hat sich die Stadt so radikal verändert, dass viele beliebte kleine Treffpunkte weggefallen, aber genauso viele neue …

  • 13 März

    Das alte Berlin im „Klosterviertel“ – ein Spaziergang

    Klosterviertel - Zur letzten Instanz

    Bei einem Spaziergang durch die historische Mitte Berlins lässt sich die „gute alte Zeit“ noch einmal anschaulich nachvollziehen. Der Name ist auf das ehemalige Franziskaner-Kloster zurückzuführen, das sich in der Klosterstraße befand. Heute ist es nur noch eine Ruine und heißt wie früher Graues Kloster, nach den Mönchen, die dort …

Februar, 2024

  • 21 Februar

    Der Feuerwehrbrunnen am Mariannenplatz

    Feuerwehrbrunnen am Mariannenplatz

    Wann wird den Männern, die unser Leben retten und unser Gut schützen schon mal ein Denkmal gesetzt. Meistens gehen sie so schnell, wie sie gekommen sind. Sie erledigen ihren Job ohne große Worte, klatschen sich eventuell ab, wenn es mal wieder richtig „brenzlig“ war und rollen ihre Schläuche ohne Emotionen …

Januar, 2024

  • 17 Januar

    Der Adler von Tempelhof – Einmal New York hin und zurück

    Adlerkopf am ehemaligen Flughafen THF

    Ein wenig einsam, dennoch stolz und mit stechendem Blick steht auf einem Sockel vor dem ehemaligen Berliner Zentralflughafen Tempelhof ein Adlerkopf. Könnte der Greifvogel, Symbol deutscher Geschichte, von seinen Erlebnissen berichten, seine Erzählungen wären sehr lang.

  • 13 Januar

    Zeitreisen in Berlin – mit VR-Brille unterwegs

    Timeride Berlin - Palast der Republik

    Die moderne Technologie eröffnet uns faszinierende Möglichkeiten, Geschichte auf eine völlig neue Weise zu erleben. Ein herausragendes Beispiel dafür ist das Angebot von TimeRide in Berlin, das Virtual-Reality-Technologie nutzt, um Besucher auf eine einzigartige Reise durch die Vergangenheit zu entführen.

Dezember, 2023

  • 18 Dezember

    Potsdam in allen Jahreszeiten: Welterbe, Visionen und atemberaubende Landschaften

    Es dauert gerade mal eine gute halbe Stunde mit der S-Bahn von Berlin bis nach Potsdam (35min ab Berlin Hbf, mit RE nur 25min). Zu oft verschwindet aus unserem Blickwinkel, was für einen Wert ein Besuch der Nachbarstadt hat. Die Bevölkerung wollte damals nicht, dass wir ein gemeinsames Bundesland werden. …

  • 8 Dezember

    Mit der Pferdetram durch die Reichenberger Straße

    Reichenberger Straße - Gleise

    Mit ihren zwei Kilometern zählt die Reichenberger Straße in Berlin-Kreuzberg zu den längsten Straßen im Bezirk. Sie galt einst als typische Berliner Straße, ein Boulevard mit breiten Bürgersteigen, einem Theater und Straßencafés und kleinen Hinterhofwohnungen.