Lissabon: Hotel Gat Rossio und die Stadt liegt Dir zu Füßen

Auch im Herbst geht der Blog auf Reisen. Diesmal: Portugal.

Der Reisebericht geht auf die schönste Stadt Europas zurück. Es war nicht mein erster Aufenthalt dort, aber durch den Luxus so lange mich dort, beruflich wie privat, aufhalten zu können, war es mir möglich Lissabon besser zu ENT-decken. Der Aufenthalt wurde unvergesslich und die Wahl des Hotels hat dabei eine sehr große Rolle gespielt.

Was für mich diesmal neu war: in den letzten 3 Jahren hat sich Lissabon als Party-Stadt entwickelt. Die Ruhe, das Beschauliche ist zwar noch da, musste aber in den Sackgassen, auf dem Gelände des Botanischen Gartens oder beim Sonnenuntergang am Strand von den benachbarten Orten wie Estoril oder Cascais erst gefunden werden. Für die Einwohner*innen und Kiezansässigen hat der Sturm an Tourist*innen, vor allem aus Deutschland und Frankreich, verheerende Folgen: Der kometenhafte Aufstieg der Mieten ist nur eine davon. Die andere Seite der Medaille ist, dass die Einnahmen, die aus dem Tourismus resultieren, der Infrastruktur der Stadt und den Kommunen zur Gute kommt. Von seinem Charme in einem sinnlichen Tanz zwischen Alt und Modern hat Lissabon, auch im Jahr 2021, nichts eingebüßt.

Das Motto des Dokumentarfilmfestivals „Doc Lisboa“ (21. bis 31.10) gilt auch fürs ganze Jahr:
Lissabon empfängt die Welt„. Aber empfangen ist so eine Sache. Wir, von der Servicewüste-Stadt Berlin sind gebrannte Kinder, aber aufgepasst: Lissabon lässt das Kundensein aufblühen und offeriert das Beste Beispiel von Gastfreundlichkeit und Serviceverständnis. Dort ist der Kunde, wenn nicht König, ein geschätzter Zeitgenosse dem auf Augenhöhe begegnet wird. Beim Hotel Gat Rossio gehen alle diese Merkmale in überragender Weise auf das Konto von Hotelmanagerin, Andrea Zurrinho. Die Teamführung, das Kommunikationsgeschick, viel Sensibilität und Empathie im Umgang mit Gästen und Mitarbeiter*nnen können sich im Ergebnis sehen lassen. Der Gast, ganz gleich woher und wie er/sie/es drauf ist und wieviele Macken zu Vorschein kommen mögen, wird auf Augenhöhe und mit Respekt begegnet.

Die Wahl des richtigen Hotels für den Urlaub, allgemein aber insbesondere für Lissabon, sollte nicht unterschätzt werden, denn davon hängt eine Menge ab: Wie gut schlafe ich? Wie gut ist das Frühstück? Wie hellhörig ist das Zimmer? Wie schön ist der Blick aus dem Fenster? Wie komme ich zu diesem Balkonfeeling, bei dem Du nicht draußen sein musst, um die Lebendigkeit der Stadt zu spüren? Wie zuvorkommend ist das Personal? Wie ist die Stadt Lissabon mit Infos und Infoständen vorbereitet, Gäste aus aller Welt zu empfangen? Für eine gute Vorbereitung, bietet sich die mehrsprachige Webseite von Visit Lisboa an: visitlisboa.com.

Das richtige Augenmerk

Die diejenigen bei denen die Auswahl eines Hotels eine Nebensache ist, werden in Lissabon in jedem Falle etwas finden. Auch zu astronomischen Preisen, bei einem eklatanten ungleichen Preis- Leistungsverhältnis. Für die Diejenigen die aber mündig sind, die die Mühe nicht scheuen und den Anspruch haben, das Hotel als Ort des Einkehrens und Innehaltens nach Tagen voller Erlebnissen und Eindrücken wahrzunehmen, wird beim Hotel Gat Rossio die perfekte Wahl finden. Kurzum: ein Sorglos Paket. Dort werden die Gäste nicht nur formell am Counter empfangen und die Formalitäten geklärt. Darin besteht der Unterschied zu anderen Mittelklasse-Hotels in der Sonnenstadt. Sondern das vielseitige Team kennt die Kunst des Aufnehmens, des Auffangens und immer Rücksicht aufs Gemüt der Gäste zu nehmen.

Bei Wünschen wie Zimmerwechsel, bei Tipps zum Restaurants traditioneller portugiesischer Küche in der Nähe oder Tipps für Ausflüge; dafür ist das Team vom Front Desk immer ansprechbar und immer stets zu Diensten. Das Housecleaning Personal ist auffällig akkurat und gleichzeitig diskret.

Den Augen der Chefin des Hauskeeping, Elena, entgeht rein gar nichts. Ursprünglich aus Russland aber länger in Portugal zu Hause, nimmt sie die Zimmer nach der Reinigung ganz genau unter die Lupe. Dann erfolgt die Freigabe per Funk an die Rezeption und erst dann kann der Gast das Zimmer beziehen. Elena etzt dabei auf hohe Standards der Sauberkeit, auf gründliche und tägliche Desinfizierung und vergisst nicht die leckere Schokolade auf den Kopfkissen sowie die elegante Flasche Mineralwasser und die Eiswürfel für die Vip-Gäste.

Zimmer allerlei

Lissabon wurde in den letzten 5 Jahren zu Hotspots für allerlei Zielgruppen. Kongresse und wie zuletzt die Technologiemesse „Web Summt“, private Urlaube, Geschäftsreisen bringen sehr unterschiedliches Publikum in die sonnige Stadt mit einem Dauerlebensgefühl des Frühlings. Dazu bietet das Hotel Gat Rossio die unterschiedlichsten Zimmer (in verschiedenen Preisklassen und Größen) für Geschäftsleute, Ehepaare, Paare (Gayfriendly), für Singles die bewusst alleine reisen oder auch für Gruppen älterer Semesters, die aus allen Ecken Europas Lissabon als ein Ort des Genießens aufsuchen.

Während der Web Summit-Messe, die ein wichtiger Wirtschaftsfaktor darstellt, waren Männer und Frauen aus allen Ecken der Welt angereist. Auch der nette Robert Smith aus San Francisco, der seinen Check-In um einen Tag verpasste aber (und zu seiner Erleichterung) von der Rezeptionistin Mara verständnisvoll, zuvorkommend und ergebnisorientiert empfangen wurde. Der Mann war über 2 Tage unterwegs und vollkommen gejetlagt. Ihn mit lästigen bürokratischen Hürden zu konfrontieren wäre alles andere als eine Willkommensgeste. Als er dann feststellte, dass er doch noch ein Zimmer bekommt und auch nur die eine Nacht bezahlen muss (als Nebeneffekt für das zu späte Eintreffen) fiel ihm ein Stein vom Herzen. Es war nicht zu übersehen. Ich stand zu dem Zeitpunkt zufällig daneben, checkte meine Mails und kämpfe mit einem Macintosch Rechner.

Für jeden Aufenthalt ist bei Gat Rossio etwas dabei. Bei den Zimmern in der Kategorie Superior, ist natürlich mehr Komfort gegeben und daher perfekt für die Denjenigen die es edler haben wollen und ein größeres Zimmer mit viel Platz zum Entspannen, Faulenzen, die Zeit an sich vorbeigehen lassen, bevorzugen. Für Geschäftsreisende gibt es kleinere Zimmer mit einem Single-Bett und sehr spartanische eingerichtet.

24 Stunden ist der Front Desk besetzt und wer den Laptop nicht mitnehmen möchte, kann seine Mails am großen Rechner (Achtung es ist ein Mac!!!) an der Rezeption checken. Und wer seinen Liebling dabeihat und in Ruhe arbeiten möchte, kann sich entweder auf die Terrasse setzen, die 24 Stunden offen hat, oder aber in das Kongresszimmer.

Dort ist absolute Ruhe gegeben. Machen wir uns nichts vor: Lissabon ist laut. Der Müllabfuhr von den Glasflaschen kann man hier nicht entkommen. Um 06 Uhr ist es dann soweit. Die Sinphonie einer Großstadt. Das muss man wissen. Dafür aber ein Morgens- und Nachmittagslicht zum Verlieben, ein Sonnenaufgang zum Bestaunen und wenn der Mond auftaucht, dann ist es endgültig zum Schmelzen schön.

Die Terrasse genießen

Dort können Raucher*innen, in dem sonst rauchfreien Hotel, sich der Lungenschmach gänzlich hingeben als gäbe es kein Morgen. Aber auch Gäste die das Frühstück mit buchen, können den Tag schon unter freiem Himmel genießen und dort ihren „Pequeno Almoço“ zu sich nehmen. Auch Kurzentschlossene können ganz spontan an der Rezeption Bescheid geben, dass sie dann dort im Hotel frühstücken wollen. Alles ganz locker und gerichtet nach den Wünschen der Gäste.

Ob Rubem, Ricardo, Mara oder Edson, die Front Office Alleskönner werden Euch mit der portugiesischen Herzlichkeit empfangen, wenn gewünscht Auskünfte erteilen. Mit dieser Hingabe in Sache Service wird der Aufenthalt ein Genuß erster Güte.

Inklusion und Teilhabe

Die Mehrsprachigkeit (Portugiesisch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Französisch) gehört ganz natürlich zum Portfolio des Personals im Front Desk dazu. Auch ich, mit meinen Sonderwünschen (Ihr kennt es ja!), bin nie auf taube Ohren gestoßen. Selbst wenn es darum ging, ein Pflaster für meine lädierten Fuß, zu bekommen. Kein Problem! Wer Highheels liebt musst wissen: Das unebene Kopfsteinpflaster von Lissabons Straßen hat es in sich! Hier empfiehlt es sich flache Schuhe: Sneakears oder Flip-Flops. Mit allem Anderen wird es zu einer Nervensache. Das weiß ich jetzt auch!

Das Frühstücksteam verdient ein ganz besonderes Lob. Dort sind Odete, Ana und Ivanildo schon sehr früh tätig. Ab 07:30 ist der Frühstücksraum auf der 1. Etage, offen.

Die personelle Politik des Hotels erlaubt Ivanildo, als Taubstummen, eine gesellschaftliche Teilhabe. Mit Gesten und seinem Handy in der Hand als Hilfsmittel schafft er selbstbewusst die Kommunikation mit den Gästen, die sich alle sehr verständnisvoll zeigten, auch wenn dies im ersten Moment doch außergewöhnlich erscheint.

Frühstücken auf Portugiesisch

Zum Sortiment gehören neben den ganz normalen Getränken, leckere portugiesische Backprodukte wie Pastel de Nata*, Reiskuchen oder Jogurtkuchen.

Die Brötchebn kann der Gast selbst durch den Röster laufen lassen und es dann, wenn es schön kross ist, selbst belegen. Auch die traditionelle „Tosta Mista“ (gemischter Toast) kann dort vor Ort zubereitet werden. Käse und Wurst, Tomaten und Gurken sind immer frisch und liegen schön auf der Platte bereit und werden immer nachgelegt. Das Auge genießt mit. Das Sitzen ist auf junge Leute abgestimmt. Wem aber der Sitz zu hart ist, kann sich im Nebenraum ein Kissen holen.

Preiswertes Kulinarisches um die Ecke

Der Platz Restauradores liegt im Herzen der Stadt Lissabon und der U-Bahnausgang fast vor der Tür. Von dort findet der Gast Anschluss zu allen Sehenswürdigkeiten. Die Lisboa Card (vergleichbar mit dem Berliner „Welcome Card“) ist die kluge Variante und bietet viele Vorteile. Es empfiehlt sich das Modell „72 Stunden“ zu kaufen. Dazu gibt es auch Rabatt bei Museen. https://www.lisboacard.org/de/.

Bevor es aber zu den Öffentlichen Verkehrsmitteln geht sollte der Besucher sich die unmittelbare Umgebung zu Fuß anschauen. Es gibt viel zu sehen: Den Kulturpalast Coliseu, das Theater Dona Maria II, die Kirche São Domingos, die Bäckerei Padaria Portuguesa, die ein sehr leckeres und preiswertes Frühstück und Mittagsessen anbietet, und die Tram, welche als Fahrstuhl gilt und zum „Mirante“ führt. Dort wartet ein atemberaubender Blick auf die ganze Stadt. Als wäre dies aber nicht genug, der Weg zum Herzen der Stadt „Praça do Rossio“ ist ein Katzensprung vom Hotel Gat Rossio entfernt. Auch auf diesem Platz wird der Gast überwältigt von touristischen Angeboten. Auch in Sache Fußball.

Best Location

Das Hotel Gat Rossio hebt sich von der starken Konkurrenz durch seine herausragende Lage ab. Dieser Aspekt dürfte das Merkmal Nummer 1 ausmachen.

Service mit dem Abholdienst

Wer sicher und vor allem ohne Stress vom Flughafen abgeholt werden möchte, kann dies bei der Reservierung des Hotels Gat Rossio mitangeben. Dieser Service gilt auch für die Abreise Das Hotel Gat Rossio arbeitet mit einem zuverlässigen, kleinen aber feinen Team, welches für einen sehr guten Preis die Gäste zum Flughafen bringt oder abholt.

Als Reiseberichterstatterin und Hotelkritikerin bin ich der festen Überzeugung, dass die Wahl des Hotels bei einer Urlaubsreise zum erheblichen Gelingen des Aufenthaltes beitragen kann. Im Falle von Hotel Gat Rossio, die Fürsorge des Teams um das Wohl der Gäste, in Kombination mit dem familiären Ambiente, kann erheblich dazu beitragen, dass der Aufenthalt unvergesslich wird. Der Komfort der Superior-Zimmer, die Balkons mit Blick auf den Lissabonner Himmel runden das ausgezeichnete Porfolio ab.

 

*Pastel de Nata oder Pastel de Belém ist ein Blätterteigtörchen mit Pudding, das vermutlich bereits vor dem 18. Jahrhundert von den Mönchen in Belém. heute ein Stadtteil Lissabons, hergestellt wurde

Link: hotelgatrossio.com

Hashtags:

  • #gatrooms
  • #hotelgatrossio
  • #thegatexperience
  • #sleepsmart

About Fatima Lacerda

Kultur, Fußball, Musik sind meine Leidenschaften. Reiseberichte sind ein Genuss!

Check Also

Checkpoint Charlie - 1990

Video: 1990 am Checkpoint Charlie

Das heutige Zeitzeugenvideo führt ins Jahr 1990, in den launigen Aprilmonat. Wir erinnern uns, im …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × 2 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.