Home / Gesellschaft / Blütenpracht am Mauerweg

Blütenpracht am Mauerweg

Direkt oben, neben der Bösebrücke (umgangssprachlich auch Bornholmer Brücke genannt) verläuft ein Teil des Mauerweges. Aus gutem Grund, es gab hier an dieser historischen Stelle mal eine Mauer, die auch zuerst am 9.11.1989 geöffnet wurde. Aus Freude über die Wiedervereinigung haben japanische Bürger traditionelle Kirschblüten-Bäume gespendet. Diese stehen nun in voller rosa Blüten-Pracht am Mauerweg unterhalb der Brücke Richtung Norden auf der Prenzlauer Berg-Seite, siehe Bildergalerie. Leider ist diese Pracht nicht von langer Dauer, meistens ist es nach zwei Wochen vorbei. Am Ende dieser Zeit kann dann das Blütenmeer am Boden bewundert werden. Also bis dahin einfach mal runter legen und genießen, danach kann im Blütenmeer geschwommen werden!

Noch ein kleiner geschichtlicher Hinweis: Am Anfang dieses Weg/Baum-Abschnittes befindet sich auch ein geteilter Stein, welcher die Mauersymbolik noch einmal anschaulich darstellt. Und noch ein kultureller Nachtrag: Die Kirschblüte ist in Japan ein Symbol für die weibliche Schönheit und ist eines der wichtigsten Symbole der japanischen Kultur!

About waldnase

Komme aus der Provinz und seit 1999 Berliner! Mich interessiert hauptsächlich Geschichtliches und Kreatives aus der spannendsten Metropole Deutschlands.

Check Also

FoL, Berlin leuchtet 2017 - Berliner Dom

Impressionen von Festival of Lights 2017 / Berlin Leuchtet 2017

Alle Jahre wieder – leuchtet es wieder in der Stadt, die beiden mittlerweile etablierten Events …

3 comments

  1. total schön diese kirschblüten!

    hatte den eindruck, dieses jahr scheinen viele nicht so richtig blühen zu wollen.

    bin dann aber am montag im wedding auch fündig geworden, ein baum nach dem anderen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*