Home / 2013 / Juli

Monthly Archives: Juli 2013

Umwelt-Gastbeitrag: Die Wassergefahr ist nicht zu sehen

Es gibt ca. 30.000 Stoffe, die bei der industriellen Herstellung von Produkten eingesetzt werden und damit am Ende im Wasserkreislauf landen können. Es drängt sich daher die Frage auf, ob die in der Trinkwasserverordnung vorgeschriebenen Messungen von 32 Stoffen ausreichen kann. Gibt es eine Wassergefahr? Es ist beunruhigend, wenn die …

Read More »

Endlich, der Mauerpark wächst

Nach vielen Jahren der Planung und Diskussionen, gab es am letzten Mittwoch, den 24.07.2013 die erste Mauerparkerweiterung. Jetzt gehören zwei weitere Hektar zum Mauerpark, welche im Stadtteil Wedding liegen. Das bedeutet auch, das jetzt ein direkter Weg (Fußgänger/Radfahrer) zwischen der Lortzingstraße im Wedding in den Mauerpark hinein bis zur Max-Schmeling-Halle …

Read More »

Das Jüdische Museum Berlin

Das Jüdische Museum Berlin ist ein Museum, das man mehr als einmal besuchen sollte. Die vielen Informationen zu zwei Jahrtausenden deutsch-jüdischer Geschichte lassen sich kaum bei einem Besuch auf einmal aufnehmen. Auch die besondere Architektur bezaubert immer wieder: Barocker Altbau, zackiger moderner Libeskind-Bau, Exilgarten, Holocaust-Turm und das Café Schmus mit …

Read More »

Mal wieder Streetart aus Berlin

Streetart ist in Berlin ein immerwährendes Thema. Wer heute was tolles entdeckt hat, kann sich nicht sicher sein, ob es morgen nicht vielleicht schon wieder “überpinselt” wurde. So wird immer wieder neu erschaffen. Ein gutes Beispiel hierfür sind die Hackeschen Höfe. Einige Werke, die ich in einem Artikel letztes Jahr gezeigt …

Read More »

Gedicht: Kein Datenschutz beim Geschäft

Heute wird es wieder sozialkritisch in Bezug bei dem geschäftlichen und privaten Datenschutz in unserer Gesellschaft in einem Gedicht vom Berliner Dichter Veit Pakulla! Viel Spaß und ein bisschen Besinnung beim Lesen! Kein Datenschutz beim Geschäft

Read More »

Das Buddhistische Haus in Berlin Frohnau

Freunde von mir haben mich letztens ins Buddhistische Haus in Frohnau „entführt“. An einem lauen Sommer-Samstag machten wir uns mit der S-Bahn auf, dann den Rest zu Fuß.  Der Weg ist ab dem S-Bahnhof Frohnau gut ausgeschildert, von daher war es gar kein Problem. Am Eingang geht es durch das …

Read More »