Home / Allgemein / European Art Cinema Day in Berlin 2016

European Art Cinema Day in Berlin 2016

In Berlin und Brandenburg machen 30 Kinos beim ersten European Art Cinema Day mit . Während der Berlinale im Februar wurde die Idee in der Französischen Botschaft geboren, jetzt ist sie Realität: Mit Previews, hochkarätigenKlassikern und Events rund um den europäischen Film feiern an diesem Sonntag 1000 Filmtheater in ganz Europa den ersten European Art Cinema Day.

Berlin und Brandenburg ist mit 30 Kinos dabei, die teilnehmenden Kinos (siehe unten) zeigen Filme im Rahmen des EACD für jeweils 5 Euro Eintritt.

European Cinema Day 2016
European Art Cinema Day 2016

Regisseure und Schauspieler werden an diesem Tag in ausgewählten Kinos persönlich oder auch per Livestream ihre Filme präsentieren. Passend zum Film werden kulinarische Highlights gereicht und für die kleinen Besucher gibt es große Kinderfilme. Das Programm ist so spannend und vielfältig wie die Kinos selbst. Als Auftakt des aufregenden Kinotages wird 11 Uhr die Vorpremiere von „Saint Amour – Drei gute Jahrgänge“ in Anwesenheit des französischen Botschafters Philippe Etienne im Cinema Paris (Charlottenburg) gezeigt. Europaweit beteiligen sich am ersten European Art Cinema Day Filmkunsttheater aus 34 Ländern – von Ungarn über Großbritannien bis nach Italien, Frankreich und Kroatien, Polen und Schweden. Veranstaltet wird der European Art Cinema Day unter anderem von der CICAE, dem internationalen Verband der Arthaus-Kinos, und Europa Cinemas sowie der AG Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater e.V. Prominente Unterstützung gibt es von drei echten Kinostars: Maren Ade („Toni Erdmann“), Isabelle Huppert („Alles was kommt“) und Stephen Frears („Florence Foster Jenkins“). Die Schirmherrschaft haben Kulturstaatsministerin Monika Grütters und die französische Kulturministerin Audrey Azoulay übernommen.

Unsere Tipps:

DAS KALTE HERZ

09.10.2016, 16:00 UHR • FILMTHEATER AM FRIEDRICHSHAIN

Ein Klassiker kehrt zurück: Als packende Abenteuergeschichte mit phantastischen Elementen inszeniert Regisseur Johannes Naber das Märchen von Wilhelm Hauff aus der Spätromantik als düstere Fantasy-Saga. Seine Neuauflage erreicht, nicht zuletzt durch Hauptdarsteller Frederik Lau („Victoria“), fast den Charme des ehemaligen DEFA-Hits und weckt Erinnerungen an „Krabat“.

 

THE LOBSTER (OMU)

09.10.2016, 15:00 UHR • ODEON

Für dieses tiefschwarze Liebesdrama gewann Yorgos Lanthimos 2015 in Cannes den Großen Preis der Jury. Originell, scharfsichtig und unbedingt sehenswert.

PINA 3D

09.10.2016, 18:30 UHR • KANT KINO

Für seine Verbeugung vor der Tanzikone Pina Bausch war Wim Wenders 2012 für den Oscar nominiert und bewies nebenher gleich mit, dass 3D auch in der Filmkunst ein Gewinn sein kann.

Alle beteiligten Kinos in Berlin und welche Film wo laufen, finden Sie  hier.

About Alex

ein paar Infos über mich

Check Also

Christmas Show im NOCTI VAGUS (Dunkelrestaurant)

„A Merry Scary Xmas“ – das etwas andere Weihnachtstheaterstück

Was macht der Berliner eigentlich an Weihnachten: zu Mutti, ins Fitnessstudio oder vegane Smoothies mixen?  …

One comment

  1. Sehr interessant. Super Info…da werde ich mal meine Fhler ausstrecken und zu der ein oder anderen Vorstellung erscheinen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*