Home / Gastronomie / Interview mit dem Startup TEATOX

Interview mit dem Startup TEATOX

Mittels einer Organic-Messe im ehemaligen Tempelhofer Flughafen kam der Kontakt zum Berliner Startup Teatox zu Stande. Ein junges Unternehmen, welches sich auf hochwertige Tees spezialisiert hat, viel Spaß beim lesen mit den beiden Gründern Felix Ilse und Michael Decker! Zum Vergleich bietet sich folgendes Interview mit einem Startup zum Kaffeegenuss an.

Teatox Gründer - Felix Ilse und Michael Decker
Teatox Gründer – Felix Ilse und Michael Decker

Frage (inBerlin): Ihr bietet hochqualitative Bio-Tees mit besonderer Wirkung an, was heißt das genau?
Antwort (Teatox): Insgesamt haben wir im Moment sechs verschiedene Teesorten im Repertoire und jeder einzelne dieser Tees hat eine ganz besondere Wirkung. Der Skinny Detox beispielsweise unterstützt die natürliche Fettverbrennung und reinigt zudem den Körper von Giftstoffen. Der Daily Balance stärkt das Wohlbefinden und sorgt für mehr Ausgeglichenheit und innere Ruhe. Der Energy Matcha dagegen sorgt durch die Zutat des grünen Tees für neue Kraft und ist der perfekte Energie-Kick für den Tag. Mit seiner Komposition aus weißem Tee und Ananas wirkt der Pure Beauty entschlackend auf den Organismus. Die Zutaten werden genauestens an die Anforderungen der Teesorten abgestimmt. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt Tee-Genuss zu einem ganzheitlichen Erlebnis zu machen und durch die natürliche Kraft der Inhaltsstoffe zu einer gesünderen Lebensweise beizutragen.

Frage: Wie garantiert Ihr Euren hohen Qualitätsanspruch?
Teatox: Wir setzen bei unseren Tees auf die Kraft der Natur. Deshalb sind unsere Teesorten auch aus 100% natürlichen Bio-Zutaten. Hohe Qualität steht bei uns an erster Stelle. Deshalb entwickeln wir jeden Tee auch zusammen mit einem Team aus Ernährungsexperten und Heilpraktikern. Unsere Kräuter kommen aus der ganzen Welt, werden in Deutschland gemischt und dann in unserer Manufaktur per Hand abgefüllt, verschweißt und verpackt.

Frage: Ihr bietet auch Tee-Kuren an. Wann und für wen lohnt sich diese Anwendung?
Teatox: Eigentlich lohnt sich solch eine Kur immer und jeder kann davon profitieren. Es ist sehr ratsam seinen Körper hin und wieder von den Giften zu reinigen, denen er Tag für Tag ausgesetzt ist. Dies passiert vor allem, wenn wir uns ungesund ernähren oder nach einem langen Feier- oder Festivalwochenende. Durch die Detox-Kur wird der Körper entschlackt und von allen Giftstoffen befreit.  Die Skinny Detox Kur hat außerdem das Ziel, eine bewusste und gesunde Ernährung näher zubringen. Sie wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden und das Körpergewicht aus.

Frage: Ihr verwendet keine Teebeutel, warum?
Teatox: Wir haben uns gegen Teebeutel entschieden, da sich die Aromen der einzelnen Kräuter beim Aufbrühen des Tees nur so optimal entfalten. In einem Teebeutel haben sie nicht genug „Luft zum Atmen“. Da wir bei Teatox einen hohen Wert auf unser Design legen, fanden wir zudem, dass Teebeutel nicht in unser Konzept passen.

Frage: Ihr wart vor der Gründung, viel im asiatischen Raum unterwegs gewesen, was hat Euch, neben dem Tee, dort am meisten beeindruckt?
Teatox: Als ich (Michael) im Rahmen meines Studium in Taiwan war, erhielt ich bei einem buddhistischen Zen-Mönch Einblicke in die Teegeheimnisse. Die Weisheit und Gelassenheit des Mönchs hat mich sehr fasziniert und nachhaltig geprägt. Ich (Felix) studierte stattdessen in Argentinien machte dort Bekanntschaft mit dem Matetee. Uns beide hat die enorme Wirkung der verschiedenen Teesorten nicht mehr losgelassen und so sind wir mit dem Wunsch zurückgekommen unser eigenes Teelabel aufzubauen.
Neben der präsenten Teekultur hat mich an Argentinien besonders die einzigartige Mentalität aus europäischer und südamerikanischer Denkweise fasziniert. Man erlebt die angenehm lockere, liebevolle und teilweise hedonistische Lebensweise der Südamerikaner, gepaart mit der kulturellen Vielfalt, Architektur und auch Ordnung aus Europa – ein toller Mix.

Frage: Seid Ihr privat (exzessive) Tee-Trinker, wenn ja, was sind Eure Favoriten?
Teatox: Auf jeden Fall. Unser Interesse für Tee reicht bis in die Schulzeit zurück und somit trinken wir natürlich viel und gerne Tee – auch wenn man meinen könnte, dass wir diesen schon langsam nicht mehr sehen können. Mir (Felix) schmeckt persönlich der Energy Matcha am besten. Nachdem ich ihn getrunken habe fühle ich mich sofort viel wacher und fitter. Ich (Michael) trinke dagegen gerne den Good Morning Tee als Kickstart für den Tag. Wir beide sind jedoch immer mehr vom Power Detox begeistern, da dieser der erste echte Männertee ist und uns mit seiner leicht scharfen Note überzeugen kann. Wir sind im Büro etwa 10 Leute und trinken pro Woche ungefähr 70 Liter Tee – also ganz schön viel.

Frage: Welche Verbindung habt Ihr sonst so zu Berlin?
Teatox: Berlin ist eine tolle Stadt und wenn man ein Startup gründen möchte, dann ist man hier genau richtig. Berlin hat so viel Verschiedenes zu bieten und ist wohl Deutschlands multikulturelleste Stadt. Die Menschen sind offen für alles und lassen sich gerne von neuen Ideen inspirieren und leiten. Wir haben bewusst den Standort Berlin für die Herstellung unserer Tees gewählt und wollen dies in Zukunft auch verstärkt kommunizieren. Wenn wir einen Tee speziell für Berlin mischen würden, dann würde dieser bestimmt aus Mate-Tee, Ingwer, Lakritze und Vanille bestehen.

Frage:
Gibt es „asiatisch“ wirkende Orte bzw. Orte in Berlin welche Eurer Philosophie  entsprechen und die Ihr weiterempfehlen würdet?
Teatox: Das ist schwierig zu beantworten, da sich unsere Philosophie nur schwer in einen Ort übersetzen lässt. Es gibt allerdings eine Reihe sehr authentischer asiatischer Orte, wie z.B. das Teehaus Chén Ché, in dem Michael und ich während der Gründung von TEATOX oft zusammensaßen. Oder die bekannte Thaiwiese im Preußenpark, wo man an kleinen Ständen das wohl authentischste asiatische Essen der Stadt bekommt. Wer mal richtig tief in die Esskultur eintauchen will, der besucht das Don Xuan Center in Lichtenberg. Dort angekommen hat man das Gefühl, wirklich auf einem Markt in Asien zu stehen.

Vielen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg für die Zukunft!

Link zum Startup: Teatox.de

About waldnase

Komme aus der Provinz und seit 1999 Berliner! Mich interessiert hauptsächlich Geschichtliches und Kreatives aus der spannendsten Metropole Deutschlands.

Check Also

FoL, Berlin leuchtet 2017 - Berliner Dom

Impressionen von Festival of Lights 2017 / Berlin Leuchtet 2017

Alle Jahre wieder – leuchtet es wieder in der Stadt, die beiden mittlerweile etablierten Events …

No comments

  1. 22,90 € für 100 g grünen Tee? 🙂 Viel zu teuer.

  2. Naja wenn es guter Tee ist ist es mir recht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*