Home / Gesellschaft / Kurztrip nach Werder an der Havel

Kurztrip nach Werder an der Havel

An einem schönen sonnigen Tag lässt sich gut ein Ausflug in das Berliner Umland machen, z.B. nach Werder an der Havel in der Nähe von Potsdam. Die Stadt haben wir euch in einem unserer Artikel schon einmal vorgestellt. Empfehlenswert ist ein Spaziergang im alten Stadtkern mit seinem Kopfsteinpflaster, den kleinen Gassen, der Kirche und alten Mühle. Dieser Teil von Werder ist nur über eine Brücke über die Föhse zu erreichen,  woher auch der Name kommt – „Werder“ bedeutet nämlich „Insel im Fluss“. An der Havel kann man Tretboote und Kajaks ausleihen oder einfach mit einem Eis in der Sonne sitzen. Bekannt ist vielen Berlinern bestimmt auch das Baumblütenfest, welches jährlich meist Ende April / Anfang Mai in Werder stattfindet.

Hier noch ein paar Impressionen von meinem Besuch Ende Juli:

About sunnykat

War 4 Jahre lang "Berliner" - im Moment hat es mich ins Rheinland verschlagen. Aber mein Herz geht immer noch auf, wenn ich nach Berlin komme! :-)

Check Also

ITB 2017 - Kolumbien Stand

ITB in Zeiten der Verunsicherung, Streiks und ein Hoffnungsträger aus der Mitte Europas

Die Ironie könnte nicht größer sein. Berlin hat die größte Tourismusmesse der Welt aber keinen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*