Gesund durch den Berliner Winter

Die Pfaueninsel im Schnee. Besinnliche Lichterfahrten durch die Stadt. Eisstockschießen im Tiergarten und Rodeln auf dem Berliner Hügel. Auf so vieles können sich Hauptstadtbewohner im Winter freuen. Vorausgesetzt, sie überstehen die kalte Jahreszeit gesund. Das ist leichter gesagt als getan. Krankmeldungen häufen sich während der Wintermonate. Atemwegserkrankungen beispielsweise erreichen kurz nach Neujahr ihren Höhepunkt.

Influenza-Viren halten sich bei Kälte länger in der Luft und sogar Durchfallerkrankungen treten in den Wintermonaten häufiger auf. Um die zauberhafte Berliner Winterkulisse gesund genießen zu können, ist jetzt Vorsorge angesagt.

Berlin Winter 2016 - Brandenburger Tor
Berlin Winter – Brandenburger Tor

Ab nach draußen

Die Temperaturen fallen. Auf der Straße wird es eisig und am liebsten würde man sich bei ein paar guten Filmen den halben Tag lang auf die Couch kuscheln. So verführerisch und einladend das Sofa und Bett im Winter auch wirken mag: Wer die Erkältungszeit gesund überstehen möchte, braucht frische Luft. Bewegung tut dem Immunsystem gut und Spaß kann sie trotz kalten Temperaturen ebenfalls bereiten. Wie wäre es mit ein paar Pirouetten auf den Berliner Outdoor-Eisbahnen? Zumindest eine halbe Stunde täglich sollte man sich zur Krankheitsvorbeugung im Freien bewegen – am besten gut eingepackt.

Bloß kein Fast Food

Schon gut: Gerade auf Weihnachtsmärkten wie dem Gendarmenmarkt fühlt man sich zum Schlemmen verführt. Vitaminreich essen, ist etwas anderes. Statt frischem Obst und Gemüse locken vor Ort Lebkuchen, Bratwürste und andere Ernährungssünden. Wer im Winter zu viele ungesunde Leckereien wie diese verspeist, hat nicht nur mit dem berühmten Winterspeck zu kämpfen. Auch dem Immunsystem schadet dieser Ernährungsstil. Je ausgewogener und vitaminreicher man sich im Winter ernährt, desto besser. Insbesondere Vitamin C und Zink braucht das gestresste Abwehrsystem in der kalten Jahreszeit, um Erreger abzuwehren.

Besser schützen

Vor einer Krankheit fürchtet sich Winter für Winter die halbe Nation: der Influenza-Grippe. Insbesondere chronisch kranken, älteren und schwangeren Menschen empfehlen Experten in diesem Fall eine Schutzimpfung. Weil sich die Grippeviren fast jährlich anpassen, frischt man auch bestehenden Impfschutz am besten regelmäßig auf. Noch vor einsetzender Grippewelle kann man hierzu bei Berliner Allgemeinärzten online Impftermine vereinbaren.

Nicht stressen lassen

Vom Alexanderplatz bis hin zum Kurfürstendamm und der Friedrichstraße: Bei Weihnachtseinkäufen in Berlin ist man alles andere als allein. Das kann schnell in Stress ausarten und auch sonst häufen sich in der eigentlich besinnlichen Jahreszeit oft die Stress-Events. Von Weihnachtsfeiern bis hin zu Neujahrsvorsätzen kommt man oft kaum zum Entspannen. Gerade dies ist aber wichtig, wenn es um ein starkes Immunsystem geht. Deshalb gehören entspannende Verwöhnprogramme in der kalten Jahreszeit mit zur Krankheitsvorsorge. Ob man sich nun im berühmten Vabali Spa Wellnessanwendungen gönnt oder einfach nur von der Arbeit frei nimmt und sich daheim aufs Sofa kuschelt.

Berlin Siegessäule Winter 2016
Berliner Winter an der Siegessäule (noch mit Schnee)

About querbeet

Berichte querbeet durch und über die Stadt Berlin ist mein Credo!

Check Also

Goldschmuck

Modetrend 2020: Berliner Männer tragen Ketten

Berlin ist eine der großen Modemetropolen Europas. In den Kiezen Friedrichshain, Kreuzberg und Prenzlauer Berg …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.