Home / Architektur / Auswertung Umfrage: Berliner Lieblinge

Auswertung Umfrage: Berliner Lieblinge

So die Umfrage ist um, gestartet am 04.11 mit folgendem blog@inBerlin-Artikel und der Aufforderung an die Leser, Wer oder Was ist Euer Berliner Liebling! Für mich ist das Ergebnis ziemlich überraschend! Es gab 56 Stimmen, soviel wie noch nie und das innerhalb in weniger als 30 Tagen! 16 Lieblinge standen zur Auswahl, rollen wir das Feld mal von hinten auf! So etwas wie das “Rote Rathaus” war für alle Teilnehmer ein rotes Tuch, es bekam 0 Stimmen, genau so auch beim Kanzleramt oder dem Reichstag. Hätte ich nicht gedacht. Kurfürstendamm, Olympiastation, Berliner Bär oder alte Institutionen wie das KaDeWe oder die Berliner Gedächtniskirche haben nur 2 oder 1 Stimme bekommen.

Brandenburger Tor in Berlin
Brandenburger Tor in Berlin ist nicht auf dem ersten Platz

Kommen wir zum Siegerfeld, Platz 4. geht an den Fernsehturm mit 9% aller Stimmen, wer mehr über den alltäglichen Blickfänger lesen möchte, sei auf die offizielle Seite und auf Wikipedia verwiesen. Dort ist dann u.a. folgendes zu lesen, das der Fernsehturm mit 368 Meter, das höchste Bauwerk Deutschland ist und eine interessante Baugeschichte hat. Und es soll tatsächlich noch Berliner geben, die noch nie oben waren!. Ein Blick am Abend gewährt der  folgende Bericht einer Teilzeitberlinerin: Blog@inBerlin-Artikel. Weiter in der Umfrage: Platz 3 geht mit 14% an die Museumsinsel, das habe ich auch erwartet das diese schöne Insel in den TOP3 landet. Zu der Museumsinsel gehören viele berühmte Museen, wie das Alte Nationalgalerie, Bodemuseum, Pergamonmuseum, usw. Die folgende Liste von den Staatlichen Museen zu Berlin hilft evtl. weiter im Museums-Dickicht. Wer noch Zweifel hat warum es Insel heißt, dem sei Google Maps an Herz gelegt, ein Götterblick von oben offenbart einiges! Und es wird weiter daran geschraubt, es existiert ein Masterplan 2015, der die Museumsinsel fit für die Zukunft macht!

Auswertung Berliner Lieblinge vom 02.12.2010
Auswertung Berliner Lieblinge vom 02.12.2010

So, Platz 2 mit 14% der Stimmen geht an das schöne Brandenburger Tor, welches mal ein Zolltor war, das heißt Berlin war da mal zu Ende, die Leser können sich jetzt entscheiden, welche Seite (Ost/West) mal Brandenburg war! Gebaut wurde es von 1788 bis 1791 durch den Baumeister Carl Gotthard Langhans, mehr dazu bei der offiziellen Berlin-Seite oder bei Wikipedia! So nun zur wirklichen absoluten Nummer Nr. 1 der Berliner Lieblinge mit 46% aller Stimmen, jetzt erst mal Werbung, nein, der Sieger ist der Berliner Hauptbahnhof! Unglaublich, haben wir so viele Bahnfans in der Stadt? Gibt es einen Nachholbedarf an großen gläsernen Gebäuden? Gab es ein Hauptstadtbahnhof-Flashmob auf die Umfrage? Wer mag kann eine oder mehrere Fragen davon beantworten, schreibt es bitte in den Kommentaren! Die Deutsche Bahn hat Ihr Prestige-Bauwerk auf dieser Seite schön sachlich beschrieben. Es existieren auch zwei gut gemachte Berliner Blogs, welche sich intensiv mit dem Glashäuschen auseinandersetzen: Link1 und Link2, viel Spaß dabei! So das war es mal wieder von der Umfragefront, bis zur nächsten… und die Bilder können wie immer mit einem Mausklick vergrößert werden!

About waldnase

Komme aus der Provinz und seit 1999 Berliner! Mich interessiert hauptsächlich Geschichtliches und Kreatives aus der spannendsten Metropole Deutschlands.

Check Also

Thementour auf eigene Faust: Lostplaces in Berlin

Seit Jahren gelten Lost Places unter Fotografen und abenteuerlustigen Entdeckern als DER Trend des 21. …

4 comments

  1. Wie jetzt? Der Haubtbahnhof? Das glaub ich nicht! Wurden die Abstimmungen notariell beglaubigt? 😉

    Also mal ehrlich, der Hauptbahnhof ist zwar toll, weil er so groß ist und man ganz früh morgens schon nen Kaffee kriegen kann, aber auf den Gleisen oben ziehts wie Hechtsuppe und man versteht kaum ein Wort von der Durchsage, weil es hallt und man sucht ewig nach einem Auskunftsschild der An- und Abfahrten oder einem nicht besetzten Fahrkartenautomaten. An Übersichtlichkeit mangelt es dort noch ziemlich!

    Auch umständlich: Wenn man zur verkehrten Seite rausgeht kann man einen Marathonlauf zur anderen Seite machen. Die Flächen sind einfach riiiiiiiesig! Und drum herum sind noch mehr riesige leere Flächen, die zwar jetzt langsam bebaut werden, aber mit architektonisch merkwürdigen Gebäuden.

    Und natürlich fragt man sich immernoch, wann das Glasdach auf der einen Seite verlängert wird, damit man nicht mehr im Regen steht, wenn man ganz vorne in den ICE einsteigen muss.

  2. Lustig, spielt da jemand Rächer des anständigen Kulturgutes;o) Es lebe die Demokratie! Ansonsten gut Ding will Weile haben, auch beim Hauptbahnhof!

    Und ganz vorne im ICE ist meistens die erste Klasse, das gibt mir gerade zu denken!^^

  3. Na das ist doch mal hocherfreulich! 🙂

    Aber die Freude verdampft schnell, denn es war ja ziemlich klar, dass sich wieder aufgeregt wird. Weil ja nicht sein kann, was nicht sein darf. Warum sollte der HBF nicht mal positiv irgendwo herausstechen? Einige können dem scheinbar gar nichts gönnen und sich nicht vorstellen, dass es ne Menge Leute gibt, die ihn mögen.

    Officialregs, Sie krisitisieren den HBF als Bahnhof, und einiges ist sicher berechtigt, nur wurde hier gar nicht nach Deutschlands/ Berlin beliebtesten Bahnhöfen gefragt. Da sähe das Ergebnis sicher anders aus.

    Im Vergleich mit Brandenburger Tor oder Museumsinsel zählen die von Ihnen genannten Kritikpunkte jedenfalls nicht, das wäre ja auch unfair, sind es doch Bauten verschiedenster Kategorien & Funktion.

    Ich finde das Ergebnis auch überraschend, aber toll, setzt es doch ein deutliches Zeichen wider den Trend & Mainstream.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.