Home / Gesellschaft / Weihnachtsreise-Umfrage 2016: 21 Millionen Deutsche unterwegs mit 76 Millionen Geschenken

Weihnachtsreise-Umfrage 2016: 21 Millionen Deutsche unterwegs mit 76 Millionen Geschenken

Von wegen stille Nacht, heilige Nacht: Auf Deutschlands Schienen, Straßen und Luftwegen ist dieses Jahr wieder viel los. 38,8 Prozent der Deutschen im Alter von 18 bis 69 Jahren planen über die Weihnachtsfeiertage zu verreisen. Das sind etwa 20,9 Millionen Bundesbürger. Doch diese machen sich nicht etwa mit leeren Händen auf den Weg: Knapp 76 Millionen Geschenke haben sie im Schlepptau. Denn jeder Deutsche befördert im Durchschnitt 3,6 Präsente für seine Lieben im Gepäck. Jeder Siebte (13,5 Prozent) reist sogar mit sechs bis sieben Gaben, die es rechtzeitig unter den Weihnachtsbaum schaffen sollen. Das sind die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage zum Reiseverhalten der Deutschen über die Feiertage, die das Marktforschungsinstitut Innofact im Auftrag von Trainline, Europas führendes unabhängiges Vertriebsportal für Bahntickets, unter 1036 Bundesbürgern durchgeführt hat.

Unterwegs mit der Bahn (Berliner Hauptbahnhof)
Unterwegs mit der Bahn (Berliner Hauptbahnhof)

Kein Wunder, dass die Deutschen über die Feiertage gern mit der Bahn verreisen. Denn hier können sie unbegrenzt Geschenke im Gepäck mitnehmen. Für die Bahn als Transportmittel der Wahl zu Weihnachten sprechen laut der Umfrage vor allem: Stressfreies reisen (55,9 Prozent), günstige Preise  (30,4 Prozent), keine Staus (28,4 Prozent) und Umweltfreundlichkeit (27,5 Prozent). So ist die Bahn (16,7 Prozent) das zweitbeliebteste Transportmittel über die Feiertage hinter dem Auto (60,9 Prozent) und vor dem Flugzeug (15,6 Prozent). Fernbus (3,6 Prozent), Fahrgemeinschaften (1,3 Prozent) und Leihwagen (0,8 Prozent) sind hingegen eher Randerscheinungen. Damit wollen dieses Jahr über 9 Mio. Deutsche per Bahn ins Fest starten.

Und wohin zieht es die Deutschen zum Fest? Natürlich vor allem in die Heimat, zu Familie und Freunden. Mehr als die Hälfte (53,7 Prozent) der Feiertags-Reisenden nimmt den Weg auf sich, um mit ihnen gemeinsam den Weihnachtsmann oder das Christkind zu begrüßen. Knapp ein Drittel (30,8 Prozent) der Reisenden zeigt dem traditionellen Weihnachten dafür die kalte Schulter und fährt in den Urlaub. Gerade Familien mit Kindern (42,9 Prozent) zeigen sich derart unkonventionell. Die Reiseziele selbst sind weniger exotisch: Fast drei Viertel (71,6 Prozent) bleiben in Deutschland. Knapp ein Viertel (24,5 Prozent) hat eine europäische Destination im Ausland im Visier und nur 3,9 Prozent zieht es auf einen anderen Kontinent.

Für ein erholsames, entspanntes Fest hat Trainline seine Top 5 Tipps für Reisen mit der Bahn zusammengestellt:

1.  Frühzeitig buchen, Sparangebote sichern

Weihnachten ist Hauptreisezeit. Das bedeutet volle Züge. Daher am besten schon jetzt alle Tickets buchen und so die Wunschverbindung sichern. Wer früh bucht, kann sich zudem die günstigen Sparangebote sichern. Laut der Trainline-Umfrage buchen fast zwei Drittel (61,8 Prozent) mindestens zwei bis vier Wochen im Voraus. Doch jeder Siebte (13,7 Prozent) kauft sein Ticket erst im letzten Augenblick – am Reisetag selbst.

2.  Platz reservieren

Stundenlang stehend ins Fest starten? Das muss nicht sein. Daher unbedingt Sitzplätze reservieren. Die Extra-Ausgabe lohnt sich in jedem Fall.

3.  Hauptreisetage und -zeiten möglichst vermeiden

Dieses Jahr erwartet Trainline für den Freitag den 23.12. und für den Vormittag des 24.12. die meisten Bahnreisenden. Wenn möglich, zu anderen Zeiten reisen, um dem Ansturm zu entgehen.

4.  Alternative Verbindungen in Betracht ziehen

Die schnellen ICEs sind auch ebenso schnell ausgebucht. Für IC oder Regionalexpress findet sich hingegen oft noch ein Ticket. Außerdem sind diese meist leerer und garantieren damit entspannteres Reisen.

5.  Trainline-App nutzen

Die einzelnen Verbindungen und Angebote lassen sich gut mit der Trainline-App für Android und iOS vergleichen und buchen. Hier kann zudem nach den günstigsten, semi- und vollflexiblen Tickets gefiltert und ein Sitzplatz sofort reserviert werden.  Über die Via-Funktion können Verbindungen, die über einen bestimmten Ort führen sollen, gebucht werden. Das Angebot umfasst neben der Deutschen Bahn auch den HKX und 17 weitere europäische Bahnunternehmen, deren Verbindungen Trainline kombiniert. Das Ticket ist im Smartphone jederzeit als Handy-Ticket verfügbar. Per Push-Nachricht erhalten Reisen Infos zum Abfahrtsgleis. Laut Trainline-Befragung will übrigens die Mehrheit (60,8 Prozent) der Deutschen ihre diesjährige Bahnreise über die Feiertage online – am PC oder über ein Smartphone  – buchen.

Über Trainline

Trainline ist Europas führendes unabhängiges Vertriebsportal für Bahntickets. Das Unternehmen verkauft Tickets von 44 Bahnunternehmen in 22 Ländern und vereinfacht dadurch die Mobilität in Europa. Im Durchschnitt werden jeden Tag 100.000 Bahnreisen über seine Websiten und Apps gebucht. Trainlines One-Stop-Shop für Bahnreisen führt alle europäischen Bahnunternehmen zusammen. Dadurch können Kunden alle Verbindungen einsehen und immer zum günstigsten Preis buchen.

Weitere Informationen unter trainline.de

About Gast

ein paar Infos über mich

Check Also

Statistik: Alter der Einwohner Berlins 2016

Berlin wächst und wächst

Das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg hat eine neue Statistik herausgegeben mit der Aussage, das mit …

One comment

  1. Sehr informative Seite! Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*