Home / So Lala / Bücher / Buchbesprechung: BERLIN 1989 – Eine Chronik in Bildern

Buchbesprechung: BERLIN 1989 – Eine Chronik in Bildern

Unsere heutige Buchbesprechung, dreht sich wie nicht anders zu erwarten um das Jahr 1989. Heute 25 Jahre später – einem Vierteljahrhundert – aus menschlicher Sicht eine lange Zeit, werden Erinnerungen hervorgeholt, wie war das damals. Unterstützend können dabei Bücher, Fotos und Filme sein, wie das vorliegende Buch von Antonia Meiners.

In einem handlichen Querformat führt uns das Buch auf eine Zeitreise ins Jahr 1989 und zwar von Anfang an. Zu sehen sind Impressionen aus dem Ost und Westteil der Stadt Berlin, welche jeweils durch unterschiedliche Gesellschaftssysteme nach dem zweiten Weltkrieg geprägt wurden. Fehlen dürfen dabei auch nicht Alltagsentwicklungen, u.a. die Westberliner Magnetschwebebahn, 26.Mai – die traditionelle Geburtstagsparade zu Ehren der englischen Königin im Westteil der Stadt, die erste Loveparade oder Einblicke in das Arbeitsleben von vietnamesische Arbeiterinnen in Ost-Berlin sowie die Erweiterung der U-Bahnlinie 5 in Richtung Hönow.

Buch/Fotoband - BERLIN 1989 (Antonia Meiners / Nicolai Verlag)
Buch/Fotoband – BERLIN 1989 (Antonia Meiners / Nicolai Verlag)

Das Jahr scheint fast normal zu sein, wie die Jahre zuvor auch mit einigen Spitzen von Ost nach West und umgekehrt. Doch im Spätsommer setzte ein DDR-Flüchtlingsstrom ein über Tschechien und Ungarn gen Westen. Auf der anderen Seite (DDR-Führung) begannen die Vorbereitungen zum „40. Jahrestag der DDR“, spätestens da wurde ersichtlich dass das Volk und die Regierung der DDR nicht mehr zusammen passen. Es kam wie es kommen musste, Demonstrationen, Erich Honecker trat zurück und am 9.11.1989 ging endlich die Mauer auf. Auf der einen Seite ein Ende aber auch der Beginn einer neuen Geschichte… welche im Buch zunächst mit der ersten gemeinsamen Silvesterfeier am Brandenburger Tor abschließt.

Inhaltlich wird auf einer Doppelseite ein Thema behandelt, wobei die rechte Seite immer ein seitenfüllendes Großbild zeigt. Auf der linken Seite ersichtlich, die direkte Bildbeschreibung und ein dazugehöriger Langtext – meistens zu einem übergeordneten Thema in Zusammenhang mit dem Bild. Das Buch ist komplett in S/W gehalten und chronologisch in der Erzählweise. Es liest sich sehr kurzweilig, da auch die Fotos den Schwerpunkt bilden. Insgesamt hinterlässt es einen sehr stimmigen Gesamteindruck um einen Überblick zu bekommen wie es einst war im Jahre 1989 in Ost- und West-Berlin. Uneingeschränkt empfehlenswert. Überall im guten Buchhandel erhältlich oder direkt beim Verlag.

  • Titel: BERLIN 1989 – Eine Chronik in Bildern (Deutsch, 128 Seiten)
  • Autor: Antonia Meiners
  • Verlag: Nicolai; Auflage: 1. (2. November 2009)
  • ISBN: 978-3894794941
  • Größe: 20,6 x 16,4 x 1,2 cm

About waldnase

Komme aus der Provinz und seit 1999 Berliner! Mich interessiert hauptsächlich Geschichtliches und Kreatives aus der spannendsten Metropole Deutschlands.

Check Also

Flughafen Tegel

Volksentscheid Flughafen Tegel – Gift für den Wohnungsmarkt?

Im Rahmen der vergangenen Bundestagswahl durften die Berliner zusätzlich über ein regionales Politikum abstimmen. Und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*