Home / Gesellschaft / Review: Dirty Dancing im Admiralspalast

Review: Dirty Dancing im Admiralspalast

Seit dem 23.04.2014 sind „Baby“ und „Johnny“ in der Stadt, genauer gesagt im Admiralspalast und erzählen uns ihre Geschichte. Wer kennt nicht den weltberühmten Film aus dem Jahr 1987, daran angelehnt wird das Publikum ins Jahr 1963 zurückversetzt. Es ist Sommer im Holiday Ressort Kellermann‘s, „Baby“, das behütete Mädchen aus gutem Hause, trifft auf Johnny, den Tanzlehrer des Ferienclubs. Und die Gefühle gehen Achterbahn… Insgesamt 51 Songs, darunter Oscar und Grammy Sieger „Time Of My Life“, untermalen die leidenschaftliche Liebesgeschichte in DIRTY DANCING – DAS ORIGINAL LIVE ON TOUR.

Dirty Dancing
Dirty Dancing

Die Auswirkungen des Films: Ende der 80iger Jahre wollte jeder Mambo tanzen wie die Hauptdarsteller Patrick Swayze und Jennifer Grey. „Dirty Dancing“ ist seitdem Kult und jeder kennt die Sätze des Filmes wie „Ich habe eine Wassermelone getragen“ oder „Mein Baby gehört zu mir“ auswendig. In der neuen Bühnenschow werden alte Erinnerungen wach und man wird in seine alten Jugendtage zurückgeworfen. Die Show wurde vorab fälschlicherweise als Musical bezeichnet, so dass der eine oder andere Zuschauer mit evtl. falschen Erwartungen ins Theater gehen könnte. Es ist letztendlich mehr eine sehr gute Musik- und Tanzshow, die durch mitreißende Rhythmen und großartige Tänzer überzeugt.

Der Film wurde, bis auf ein paar wenige hinzugefügte Szenen, eins zu eins auf der Bühne mit viel Videoprojektionen umgesetzt. In der Ersten Hälfte hatte es viel Tempo. Fast im Minutentakt wurden die Handlungen gespielt und man hatte das Gefühl Jonny und Baby rennen durch die Szenen. Dabei kamen am Anfang die Musik und Tänze etwas zu kurz. Der zweite Teil ist etwas ruhiger und am Ende, wenn Johnny sich nicht den letzten Tanz verbieten lässt, wurde nochmal alles dargeboten was die Bühne und Darsteller zu bieten habe. Im Admiralspalast herrscht(e) Partystimmung und das Publikum hat wieder ihre „Time of My Life“.

Noch bis zum 18.05.2014 in Berlin im Admiralspalast zu sehen/hören und fühlen, Eintrittkarten in jeder guten Vorverkaufsstelle oder online hier.

DIRTY DANCING – Das Original Live On Tour – Trailer

Weitere Stationen der Show:

  • 21.5-29.6.2014 Zürich
  • 16.7-10.8.2014 Köln
  • 23.9-26.10.2014 Wien
  • 30.10.-23.11.2014 Bremen
  • 26.11-15.12.2014 München
  • 23.01.2015-22.01.2015 Düsseldorf

 

About waldnase

Komme aus der Provinz und seit 1999 Berliner! Mich interessiert hauptsächlich Geschichtliches und Kreatives aus der spannendsten Metropole Deutschlands.

Check Also

Freiluftkino Kreuzberg

Freiluftkinos Berlin – Saison 2017 – der Sommer kann kommen

Die Freiluftkinos Berlin stehen auch in der Saison 2017 in den Startlöchern und erwarten ihre …

No comments

  1. Hab das Musical meiner Freundin zum Geburtstag geschenkt. Sie war sehr begeistert. Für mich war es zwar nicht genau das Richtige aber Unterhaltsam war es trotzdem. Also wer seiner Freundin was tolles schenken möchte, das Musical ist perfekt 😉

  2. Wir haben es uns auch angesehen. Waren allerdings ein wenig enttäuscht. Viele Szenen kamen in Schwung, brachen dann aber plötzlich wieder ab. Das zerstörte ein wenig das Gesamt-Feeling. Ansonsten eine wirklich gute Leistung und sehenswert.

  3. Wenn ich bedenke, dass ich mit 33 noch nicht mal den Film gesehen habe, und dabei ist er in meiner (und nicht nur) Generation Kult. Aber würde das Musikal gerne sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*