Home / Gesellschaft / kiezkieken 2011

kiezkieken 2011

Seit 2009 und auch dieses Jahr wird es eine neue Ausgabe des Berliner Kurzfilmfestivals kiezkieken geben.  In diesem Kurzfilmwettbewerb werden bis zum 15. August 2011 Filme gesucht, die das aktuelle Stadtleben in den Kiezen der genannten Ortsteile einfangen. Vorgaben für die Filme 2011 sind: Wedding, Prenzlauer Berg oder Marzahn als Hauptdrehort, eine maximale Länge von 30 Minuten und die Einreichung auf DVD. Das Genre bleibt freigestellt. Preisgelder und Sachpreise winken!

kiezkieken - Logo
kiezkieken - Logo

Das eigentliche Festival findet an den folgenden Wochenenden im November 2011 statt 05.,06./12.,13./19.,20. und der 27. 11. Die ersten drei Festivalwochenenden widmen sich je einem der Orte, wobei die Vorführungen in bekannten Kultureinrichtungen der Kieze sind. An den Samstagen wird es Stadtführungen durch die Kieze geben, an den Sonntagen finden die Filmvorführungen und Diskussionen mit Filmemachern, VertreterInnen von Kulturprojekten und LokalpolitikerInnen statt. Am 27.11.2011 ist dann die Preisverleihung. Mehr Informationen unter der Homepage www.kiezkieken.de.

Im Fokus von kiezkieken stehen Interaktion und Transformation: Wie verändert sich die Stadt, wie gestalten wir sie neu, was ist wert gerettet zu werden? Sowie neue Einblicke in das Berliner Stadtleben und sensibilisiert unsere Wahrnehmung insgesamt. Sei es für die Umwelt oder bekannte und unbekannte, öffentliche und private, vertraute und nicht zugängliche Räume. Blog@inBerlin wünscht viel Spaß dabei, sei es als Zuschauer oder Filmemacher! Blog@inBerlin wird natürlich weiterhin über den kiezkieken-Wettbewerb berichten!

About waldnase

Komme aus der Provinz und seit 1999 Berliner! Mich interessiert hauptsächlich Geschichtliches und Kreatives aus der spannendsten Metropole Deutschlands.

Check Also

Olympiastadion am Abend

Der Blick hinter die Kulissen von Hertha BSC – Unser Leistungscheck

Fast ein Drittel der Saison ist gespielt und Hertha BSC hängt nach wie vor hinter …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*