Exit-Game: House of Tales

Schon seit einigen Jahren bereichert die Location „House of Tales“ mit verschiedenen Live Escape Rooms die Hauptstadt. Zu finden ganz in der Nähe vom geschichtsträchtigen Ort, dem Checkpoint Charlie. Wir waren für Euch vor Ort und haben wieder mal nur 60 Minuten Zeit gehabt, rauszugekommen, dieses Mal aus einer Pyramide.

House of Tales - Escape Room Pharao
House of Tales – Escape Room Pharao

Location

Angekommen am Ort, betritt man zuerst den Vorraum. Spinds, Toiletten sind zum Glück vorhanden. Am Tresen erfolgt die Anmeldung, gerne ein paar Minuten vor der eigentlichen Spielzeit da sein. Eine Reservierung ist zuvor empfohlen, da es Favoriten gibt und die Games nur zu definierten Zeiten starten. Zur Absicherung des Veranstalters unterschreiben die Gäste eine Haftausschlusserklärung. Dann geht es aber auch schon los, es folgte in einem separten neutralen Raum eine allgemeine Einweisung, was man alles anfassen darf und was nicht. Welche Möglichkeiten im Notfall bestehen, zum einen in Richtung Notausgang oder wenn eine aktuelle Planlosigkeit gegeben sein sollte – welches Rätsel wann und wie gelöst werden soll.

Unsere Game Masterin begann nun mit der Vorgeschichte zu unserem Escape Room, da hat der Pharao doch einen heiligen Stein versteckt, den es zu finden galt. So auch das Intro zum „Der Fluch des Pharos“: „Was bedeuten dir Ruhm und Ehre? Der sagenumwobene Stein der Iseth verspricht all das und noch mehr. Doch die Legende besagt, wer ihn findet, bezahlt mit seinem Leben. Wird dies auch dein Schicksal sein?“

Dieser Exitroom ist als XL-Version konzeptioniert, in diesem Fall bedeutet es, es wird in zwei Gruppen aufgeteilt. Es bleiben – wie gewohnt – eine Stunde um zum Ziel/Ausgang zu gelangen. Die Wege werden bei den beiden Gruppen andere sein, die Rätsel ähneln sich. Aber am Ende können beide Gruppen wirklich nur zusammen raus, wenn sie zusammenarbeiten. Teilweise ein Battle aber auch Teamwork ist gefragt, innerhalb der jeweiligen Gruppe und für alle Teilnehmer. Spieler mit Platzangst können sich hier Ihren Ängsten stellen. Was ist in den jeweiligen Räumen zu tun? Wände abtasten, Zeichen lesen und zuordnen, Schlösser und Rätsel knacken, Items einsammeln und natürlich krabbeln wie es sich für eine Besuch in einer Pyramide gehört. Mehr sei hier nicht verraten, schließlich soll es eine Überraschung sein.

House of Tales - Escape Games Angebot
House of Tales – Escape Games Angebot

Fazit

Insgesamt eine tolle Location mit einer sehr professionellen Aufmachung. Wir gehen davon aus, dass die anderen Rätsel bzw. Räumlichkeiten ähnlich detailliert und knifflig gestaltet sind. Ideal als Teamevent und Gruppenausflüge in Berlin. Zu erwähnen sei auch, das auch ein Escape Room mit dem Titel „Checkpoint Charlie“ angeboten wird, auf den Spuren des Kalten Krieges in Agentenmanier, sehr passend an diesem geschichtsträchtigen Ort. Bonus: Outdoor Abenteuer in Form von Stadtrallys für kleine und große Teilnehmer ab 8 Jahre.

Link: House of Tales

About waldnase

Komme aus der Provinz und seit 1999 Berliner! Mich interessiert hauptsächlich Geschichtliches und Kreatives aus der spannendsten Metropole Deutschlands.

Check Also

Symbolbild - Foto von Lorenzo Herrera auf Unsplash

7 Tipps für Gamer zu Besuch in Berlin

Dass Gamer nur vor dem PC sitzen, ist ein längst überholtes Vorurteil. Die meisten Zocker …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.