Berlin und Wien – Gegensätze ziehen sich an!

Das hippe und polarisierende Berlin und Wien, die elegante und weltmännische Hauptstadt Österreichs, das sind zwei Städte, die auf den ersten Blick unterschiedlicher nicht sein könnten. Gerade darin liegt für viele Reisende aus der deutschen Hauptstadt der Reiz. Berlin ist großartig, doch gelegentlich lohnt es sich, dem Sog Berlins zu entfliehen, um im malerischen Wien seinen Reiseträumen nachzujagen.

Wien – eine Stadt als Charmeoffensive

Der Wiener Schmäh, die umliegenden Weinberge, Kunst und Kultur an jeder Ecke – Wien ist charmant und nicht nur die Einheimischen lieben ihre Stadt. Im Gegensatz zu Berlin gilt Wien seit vielen Jahren als die lebenswerteste Stadt weltweit. Angesichts der Schönheit der Stadt, der kulinarischen Szene und der Sicherheit ist das verständlich. Berliner, die genug von Konfliktvierteln und Drogenparks haben, erleben in Wien ein paar entspannte Tage, in der keine dunklen Ecken gemieden werden müssen.

Wiens Architektur ist überwältigend und vieles vom Prunk der einstigen k.u.k.-Monarchie ist erhalten geblieben. Natürlich hat auch Berlin viel Geschichte zu bieten, doch auf Fotos machen sich Schlösser wie Schönbrunn oder die weltberühmte Hofburg besser, das muss selbst der größte Berlin-Liebhaber zugeben. Wer seinen kulturellen Horizont erweitern möchte, der findet in Wien endlose Museen, Theater, Galerien und zahlreiche weitere einmalige Höhepunkte.

Berlin - Brandenburger Tor (Quelle: Pixabay)
Berlin – Brandenburger Tor (Quelle: Pixabay)

Eine Küche zum Dahinschmelzen

Ja, ein gutes Schnitzel gibt es wahrscheinlich in Berlin auch, aber ein typisches Wiener Schnitzel, das gibt es so nur in Wien. Dabei hört die typische Wiener Küche beim Schnitzel noch lange nicht auf. In den traumhaften und ehrwürdigen Kaffeehäusern gibt es hervorragende Süßspeisen. Wer es etwas bodenständiger mag, der darf auf keinen Fall die ikonischen Würstelstände verpassen, die sich überall in Wien finden lassen. Neben der Käsekrainer gibt es dort Burenwürste, Chiliwürste, Bosna und noch vieles mehr. Fehlen darf dabei auf keinen Fall das Ottakringer, das typische Bier aus Wiens 16. Bezirk.

Wem jetzt schon das Wasser im Mund zusammenläuft, der freut sich besonders darüber, dass es von Berlin praktische Direktflüge gibt. Damit ist es leichtes, spontan nach Wien zu reisen. Direktflüge sind entscheidend für spontane Trips oder den Ausflug am Wochenende.

Passend zu den unkomplizierten Flügen gibt es in Wien Unterkünfte für jeden Geschmack. Hier lohnt sich frühes Buchen, denn Wien ist gerade zu den touristischen Hochzeiten äußerst gefragt. Günstig sind Hotels besonders in den äußeren Bezirken der Stadt. Diese sind bestens an die malerische Mitte Wiens angebunden. Ein Tagesticket für die öffentlichen Verkehrsmittel ist günstig und bringt einem die schönsten Seiten Wiens auf die komfortabelste Art und Weise näher.

Geschichte aus einem anderen Blickwinkel

Wien und Berlin sind Städte, an denen sich Geschichte an jeder Ecke erkunden lässt. Obwohl sich die beiden Weltstädte lange Zeit im Gleichschritt fortbewegten, bedeuteten die beiden Weltkriege und die Teilung Deutschlands eine Zäsur. Diese ist heute für den großen Kontrast verantwortlich, der dafür sorgt, dass sich Reisende aus Berlin in Wien manchmal so fühlen, als würden sie eine Zeitreise unternehmen.

Ob im Winter oder im Sommer – Wien ist immer eine Reise wert und wer eine Pause von Berlin braucht, der sollte einfach zu den südlichen Nachbarn schauen. In Wien freut man sich immer über den Besuch.

About querbeet

Berichte querbeet durch und über die Stadt Berlin ist mein Credo!

Check Also

Feuerwehrbrunnen am Mariannenplatz

Der Feuerwehrbrunnen am Mariannenplatz

Wann wird den Männern, die unser Leben retten und unser Gut schützen schon mal ein …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.