Berlin unter Strom

In Berlin ist Strom eine Selbstverständlichkeit. Private Haushalte und Firmen sind allzeit unter Strom, nur sehr selten kommt es zu Ausfällen. Aber es gibt auch in Berlin und im Umland Orte und Gelegenheiten, wo es keinen Stromanschluss gibt oder die Netzkapazität nicht ausreicht. Hier kommt dann eine sogenannte mobile Stromversorgung zum Einsatz, zum Beispiel bei großen Veranstaltungen wie Festivals. Sie finden oft auf der grünen Wiese statt, wo es keinen Netzanschluss gibt und Bühnen, Licht- und Tontechnik versorgt werden müssen. Mobiler Strom wird aber auch auf Baustellen wie der A 100 benötigt oder wenn Wartungsarbeiten am Stromnetz durchgeführt werden. Wie so eine mobile Stromversorgung funktioniert, sehen wir uns heute an.

mobile Stromversorgung
mobile Stromversorgung auf einer Baustelle

Möglichkeiten der mobilen Stromversorgung

Meist kommen für Orte, an denen der Netzanschluss nicht reicht oder es gar keinen gibt, Stromaggregate zum Einsatz. Das sind Maschinen, die mit einem Dieselmotor betrieben werden und mit unterschiedlichen Kapazitäten verfügbar sind. Man kann sie kaufen oder mieten. In den meisten Fällen und vor allem da, wo der Strom nur für einen begrenzten Zeitraum gebraucht wird, ist die Miete sinnvoller. Denn wer ein Stromaggregat in Berlin mietet oder außerhalb der Stadt in Brandenburg, kann sich bei der Miete auf einen Rundum-Service verlassen. Die Geräte werden nicht nur geliefert, sondern oft auch noch angeschlossen. Vor ihrem Einsatz werden sie gewartet und durch einen umfangreichen Abschlusstest bereit gemacht. Falls es während des Projekts doch einmal zu einem unerwarteten Stromausfall kommt, reicht bei der Miete von Stromaggregaten ein Anruf beim Vermieter, und der kümmert sich um die Entstörung. Wenn nötig, wird auch ein Ersatzgerät gestellt. Ein weiterer Vorteil der Miete ist die hohe Verfügbarkeit. Vermieter von Stromaggregaten haben große Mengen in verschiedenen Leistungsklassen auf Lager, sodass eine Anlieferung oft in wenigen Stunden möglich ist.

Stromaggregate in der Praxis: Autobahn-Großbaustelle A 100

Der Bau der A 100 ist ein Mammut Projekt. Eine Großbaustelle, die in einzelne Bauabschnitte geteilt ist. Zum Einsatz kommt unendlich viel schweres Gerät. So manch eine Baumaschine ist bereits als E-Maschine verfügbar. Diese brauchen Strom und die Netzkapazität reicht dafür nicht aus. Der 16. Bauabschnitt zwischen Neukölln und Treptower Park wird unter anderem vom Spezialtiefbauunternehmen Stump & Franki betreut. Gemeinsam mit PORR Ingenieurbau erstellen sie Schlitzwände, die zum einen zeitweise als Bauhilfsmaßnahme verwendet werden, und zum anderen das Gründungselement für die Bahnbrücke sind, die über der Autobahn verlaufen wird. Zuerst wird ein Hohlraum ausgehoben. Dieser wird mit einer Suspension gefüllt, die den sandigen Boden in Berlin stützt. Im Anschluss wird die Suspension Stück für Stück durch Beton ersetzt, der über Schüttrohre eingebracht wird.

Mit einer Pumpe gelangt der Beton zu den Rohren. Der vorhandene Netzanschluss reichte für die Pumpe nicht aus. Stump & Franki hat zu diesem Zweck bei Bredenoord, einem Experten für mobile Stromversorgung, ein 500 kVA Aggregat inklusive Kraftstofftank gemietet. Projektleiter Dipl.-Ing. Holger Pißler fasst zusammen: „Zuverlässigkeit hat für unser Unternehmen eine maßgebliche Bedeutung. Die pünktliche Fertigstellung einer Schlitzwand innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens ist wichtig. Um dies zu gewährleisten, benötigt die Anlage eine unterbrechungsfreie Stromversorgung, damit sie durchgehend betrieben werden kann. Wir waren in der Lage, uns auf die kontinuierliche Stromversorgung durch die Baustrommiete von Bredenoord zu verlassen.“ Während des Projektes bleibt Stump & Franki mit der Miete flexibel. Wird unerwartet mehr Strom benötigt als in der Ausgangssituation, kann umgehend eine weitere Maschine geliefert werden. Auch der Mietzeitraum lässt sich flexibel festlegen. Der mobile Strom steht so lange zur Verfügung, wie er gebraucht wird, und die Miete kann beendet werden, wenn das Projekt abgeschlossen ist. Besonders auf Baustellen, wo äußere Einflüsse oft Verzögerungen im Baufortschritt nach sich ziehen, ist ein flexibler Mietzeitraum wichtig.

Mobiles Stromaggregat
Mobiles Stromaggregat

Alternativen zu Stromaggregaten

In manchen Gegenden dürfen keine Dieselaggregate eingesetzt werden, sei es aus Umweltschutz- oder Lärmgründen. Viele Vermieter mobiler Stromlösungen bieten deshalb Alternativen an. Häufig kommt Hybridenergie zum Einsatz, das ist eine Kombination aus Aggregat und emissionsfreien Lösungen wie Batteriespeichern und Solaranlagen. Viele Vermieter haben solche Hybridlösungen im Angebot. Der Vorteil ist: Eine Solaranlage liefert emissionslosen Strom, der in einer Batterie zwischengespeichert und an die Verbraucher verteilt wird. Das Aggregat muss dann nur noch eingeschaltet werden, wenn der Akku des Batteriespeichers leer ist. Das spart Kraftstoff, Emissionen und birgt zudem die Möglichkeit, das Aggregat nur zu bestimmten Zeiten, wenn es niemanden mit seinen Geräuschen belästigt, einzuschalten.

Eine weitere Möglichkeit ist die Verwendung von alternativen Kraftstoffen. Stromaggregate lassen sich außer mit Diesel auch mit dem synthetischen Kraftstoff GTL oder HVO Biodiesel betreiben. Bredenoord bietet diese Kraftstoffe an. Der mobile Stromversorger ist insgesamt sehr weit mit nachhaltigen Stromlösungen und bietet diese Unternehmen zur Miete an. Es gibt eine große Flotte an Batteriespeichern, besagte Hybridenergielösungen sowie mobile Ladestationen für E-Autos. Zudem forscht das Unternehmen immer an neuen Technologien. Kürzlich hat das eigens hergestellte Wasserstoff-Aggregat den ersten Feldtest auf einer Baustelle bestanden. Auch an Methanol- und Biogas-betriebenen Stromaggregaten wird gearbeitet. Bis Ende 2023 möchte man die gesamte Mietflotte mit IoT (Internet of Things) ausstatten, sodass durch Fernwartungen und intelligente Vernetzung auch Emissionen bei den Transportwegen von Stromaggregaten eingespart werden können.

About querbeet

Berichte querbeet durch und über die Stadt Berlin ist mein Credo!

Check Also

Vintage Lampen

So wohnt Berlin – Möbelgeschichten aus der Hauptstadt

Berlin gilt als bunt, schrill und laut. So lässt sich auch der Einrichtungsstil der Berliner …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.