Sicherheit geht vor in allen Bereichen

Sicher unterwegs zu sein ist ein Grundbedürfnis was wohl auf jeden Menschen zutrifft. Sei es im öffentlichen Raum oder im weltweiten schlaflosen Internet. In der Hauptstadt von Deutschland, wie in fast jeder anderen Großstadt, gibt es leider auch Hot-Spots bzw. Brennpunkte. Am bekanntesten dürften die Orte Alexanderplatz und Kottbusser Tor sein aber auch Parks wie die Hasenheide, Görlitzer Park oder mittlerweile auch der zentrale James-Simon-Park nahe dem Hackeschen Markt gerät bzgl. Lärm, gewalttätigen Auseinandersetzungen sowie wegen Drogen und Alkoholismus vermehrt in die Schlagzeilen.

Berliner Nachtleben
Berliner Nachtleben – Blick zum Admiralspalast (Foto: inberlin.de)

Grundsatzregeln in der Öffentlichkeit

  • Nachts in Begleitung unterwegs sein, Parks meiden
  • Wertgegenstände nicht offen zeigen, lockt Diebe an
  • bei Unsicherheiten/Gefahren-Situation aktiv andere vertrauenswürdige Passanten ansprechen
  • im Fall der Fälle ein Taxi nutzen, falls nachts kein/selten ein ÖPNV fährt
  • als Berlin-Gast ein Hotel innerhalb der S-Bahn Ringes buchen -> kurze Wege
  • Generell ein wachsames Auge haben und ein Handy für den Notfall dabei haben
  • Smartphones schützen: Passwörter (auch von Apps/Webseiten) nur im Fall der Fälle an vertrauenswürdige Personen weitergeben

Schutz von Materiellen Gütern

Aber auch kleine und große Immobilien sowie temporäre Veranstaltungen benötigen einen Schutz, dafür gibt es professionelle Sicherheitsdienste. Die im Fall der Fälle vor Einbruch, Diebstahl und Vandalismus schützen. Oft reicht dabei schon eine audiovisuelle Überwachung in Form von Alarmanlagen, bei großen Assets sollte zusätzlich Sicherheitspersonal vor Ort sein. Kaum bekannt ist hingegen, das für private bestehende Wohnräume eine KFW-Förderung für „Einbruchschutz und Ihre Sicherheit“ besteht. Bei Baustellen sind Zugangssicherungen und -kontrollen empfehlenswert.

Generell sollte bei der Anbieterauswahl eine kostenlose Erstberatung möglich sein und die objektive Auswahlmöglichkeit der Optionen. Hilfreich ist auch die Nachfrage ob standardisierte Meldewege im Ernstfall bestehen z.B. in Richtung Polizei. Final sollte ein maßgeschneidertes Sicherheitskonzept entstehen mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis für das jeweilige Anliegen.

Security (Foto: <a href="https://pixabay.com/de/users/ryanmcguire-123690/?utm_source=link-attribution&utm_medium=referral&utm_campaign=image&utm_content=869216">Ryan McGuire</a> auf <a href="https://pixabay.com/de//?utm_source=link-attribution&utm_medium=referral&utm_campaign=image&utm_content=869216">Pixabay</a>)
Security (Foto: Ryan McGuire auf Pixabay)

About Spreebootfahrer

Liebe das Wasser und die Großstadt Berlin.

Check Also

Flughafen Wartehalle (Quelle: unsplash)

Günstig Parken am Flughafen Berlin

Schon gewusst? Der Flughafen Berlin Brandenburg gehört zu den größten Flughäfen in Deutschland. Um da …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

12 − 9 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.