Interview mit den Machern der Konzertreihe “Unter freiem Himmel”

Besondere Zeiten bringen auch neue Ideen und Konzepte hervor wie die Konzertreihe “Unter freiem Himmel”, erstmalig letzten Sommer als einige der wenige stattfindenen Konzerte und nun auch dieses Jahr. Wir haben mit den Machern der Konzertreihe ein Interview geführt.

Unter freiem Himmel - Ausgabe 2021 - Flyer
Unter freiem Himmel – Ausgabe 2021 – Flyer

Frage: Wann stand es fest, dass dieses Jahr die Reihe fortgesetzt wird?
Antwort: Das hat sich mit der Zeit ergeben. Unser Antrieb ist es immer gewesen, auch in diesen für alle schwierigen Zeiten, etwas auf die Beine zu stellen, den Leuten trotzdem Konzerte zu ermöglichen und den Künstlern, egal welches Genre, eine Bühne zu schaffen. So entstand im letzten Jahr die Idee zu Unter Freiem Himmel. Als dann in den letzten Monaten immer mehr klar wurde, dass uns Corona leider noch etwas länger begleiten wird, haben wir uns dazu entschlossen, es dieses Jahr wieder auf die Beine zu stellen.

Frage: Wie ist die Resonanz bei den Künstlern?
Antwort: Die Resonanz ist super. Wir haben es geschafft, trotz der momentan begrenzten Möglichkeiten, ein sehr großes Line-Up aus allen Musikrichtungen zusammen zu stellen. Ohne den Zuspruch und Einsatz der Künstler wäre dies nicht möglich gewesen. Alle wollen wieder raus auf die Bühne und vor einem Publikum stehen.

Frage: Euer Highlight in diesem Sommer?
Antwort: Das gesamte Projekt ist unser Highlight. Etwas auf die Beine stellen zu können, Künstler eine Bühne bieten zu können und den Leuten eine gute Zeit. Einfach unseren Job machen zu können. Sommer, Sonne & Konzerte!

Frage: Wie seid Ihr eigentlich auf die Cola-Kisten gekommen und wem gehören sie?
Antwort: Haha! In Zeiten von Corona wird man erfinderisch. Wir standen im letzten Jahr vor dem Problem in kürzester Zeit und mit begrenzten Mitteln hunderte von Boxen bauen zu müssen. Beim Diskutieren über eine Lösung haben wir unser Gastro-Lager aufgeräumt, bis mein Partner irgendwann meinte „Komm wir bauen es einfach aus Getränkekisten“. Wir haben es durchgerechnet, Coca-Cola gefragt und 2 Wochen später rollten 7 Lastzüge mit 13.000 Getränkekisten aufs Feld.

Frage: Was passiert mit der Veranstaltungsreihe, wenn Corona vorbei ist bzw. wir lange brauchen wir noch diese Rahmenbedingungen.
Antwort: Unser Fokus liegt auf diesem Sommer. Es war wie bereits gesagt als einmalige Reihe geplant, jetzt gehen wir in die zweite Runde und wollen noch einmal ordentlich einen obendrauf packen. Im nächsten Jahr werden wir es dann hoffentlich unter normalen Bedingungen veranstalten können. Wie das Ganze dann genau aussehen wird, können wir jetzt noch nicht sagen.

Frage: Gibt es Pläne das Konzept bundesweit auszurollen?
Antwort: Ich bin ein Berliner! 😉

Frage: Was wünscht Ihr Euch noch für die Veranstaltungsbranche.
Antwort: Wir wünschen uns, dass es endlich weitergehet, die Branche wieder auf die Beine kommt
und dass sie die Unterstützung erhält, die sie verdient hat. Wir wollen mit unserem
Konzept auch ein Zeichen setzen und zeigen, dass man trotz der widrigen Umstände etwas
auf die Beine stellen kann. Es gibt im Moment viele Veranstalter mit sehr guten Ideen &
Konzepten, wir wünschen allen nur das Beste und viel Erfolg für den hoffentlich letzten
Corona-Sommer.

Viel Erfolg für die Umsetzung in diesem Sommer gewünscht.
(Antwort:) Wir sehen uns Unter Freiem Himmel 2021! ✌

Die Antworten stammen von Maximilian Schulze Brockhausen – Projekt “Unter freiem Himmel”

unterfreiemhimmel.com

About waldnase

Komme aus der Provinz und seit 1999 Berliner! Mich interessiert hauptsächlich Geschichtliches und Kreatives aus der spannendsten Metropole Deutschlands.

Check Also

Das Doberaner Münster: Geschichte und Kultur sinnlich erlebbar an der Ostseeküste

Die Hohenzollern wussten schon sehr gut Bescheid. Die Ostseeküste bietet nicht nur gute Meeresluft. Sie …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins + 7 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.