Home / Gesellschaft / Tropical Islands – aus einer Werfthalle zum tropischen Paradies

Tropical Islands – aus einer Werfthalle zum tropischen Paradies

Der Freizeitpark Tropical Islands im brandenburgischen Landkreis Dahme-Spreewald liegt ungefähr 50 Kilometer südlich der Stadtgrenze und ist nach eigenen Angaben die größte tropische Urlaubswelt Europas. Ursprünglich wurde die Halle zur Unterbringung von großen Luftschiffen der Cargolifter AG gebaut. Die Kosten für die 360 Meter lange, 210 Meter breite und 107 Meter hohe Halle betrugen rund 78 Millionen. Nach Insolvenzanmeldung der Cargolifter AG im Jahr 2002 wurde das Gebäude von dem malaysischen Konzern Tanjong mit Unterstützung vom Land Brandenburg erworben. Eröffnet wurde Tropical Islands dann am 19. Dezember 2004. In den letzten 10 Jahren investierte der Konzern mehr als 170 Millionen Euro in den Ausbau der Halle. Mittlerweile besuchen ca.1,2 Millionen Besucher im Jahr die künstlichen Tropen.

Tropical Islands - Außenansicht
Tropical Islands – Außenansicht

Heute ist Tropical Islands auf Platz 11 der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands. Tropische Temperaturen von ca. 26 Grad Celsius, sowie Strand, Palmen und über 50.000 Pflanzen schaffen Südseeatmosphäre und das mitten in Deutschland, unabhängig von der Jahreszeit. Für alle Sauna- und Wellness-Fans gibt es sieben verschiedene Saunabereiche auf insgesamt 10.000 Quadratmetern und eine breite Auswahl an Massage- und Kosmetikbehandlungen.

Im Obergeschoss der Sauna-Landschaft befindet sich der hauseigene Fitness-Club, in dem Sie täglich die Möglichkeit haben von 7:00 bis 24:00 Uhr zu trainieren. Naturliebhaber können im weltweit größten Indoor-Regenwald auf Entdeckungstour gehen. Während der Regenwald-Expedition können Sie, neben 600 verschiedenen Pflanzenarten, unter anderem auch Schildkröten, Flamingos, Pfaue und Fasane entdecken. Auf Deutschlands höchstem Rutschenturm kommen Adrenalin-Freaks voll auf ihre Kosten. Neben der blauen Turbo-Rutsche, auf der Geschwindigkeiten bis zu 70 Km/h erreicht werden können, gibt es auch eine Familienabfahrt mit einer Reifenrutsche.

Tropical Islands - Innenansicht Lagune
Tropical Islands – Innenansicht Lagune

Das macht Tropical Islands zu einem perfekten Ort für einen Kurzurlaub oder einem Wochenendausflug. Attraktive Angebote für Übernachtungen, in Kombination mit Eintritt in die Tropical Islands Erlebniswelt, bietet beispielsweise der Onlinereisevermittler TravelBird. Günstige Möglichkeiten zur An- und Abreise werden von dem größten deutschen Fernbusunternehmen Flixbus angeboten, die seit Juli das exotische Reiseziel in der brandenburgischen Gemeinde Halbe ansteuern.

Zurzeit entsteht ein riesiger ganz-jährlich geöffneter Außenbereich auf 35.000 Quadratmeter, unter anderem mit einer Beach Volleyball-Anlage, einer Kletterwand, einem „Aktiv-Pool“ und Relaxpools mit Massagedüsen zum Entspannen. Die Ganzjahresbecken werden bei Bedarf beheizt, damit die Wassertemperatur mindestens 28 Grad Celsius beträgt. Das Highlight soll der Wild Water River werden, ein 250 Meter langer Strömungskanal. Eröffnet wird die Außenanlage Amazonia voraussichtlich im Frühjahr 2016. Ob das Amazonas-Abenteuer zusätzlichen Eintritt verlangt, ist laut Aussage der Tropen-Sprecherin Janet Schulz noch ungewiss. Für die Zukunft sind weitere große Investitionen geplant. Bis 2026 soll zum Beispiel die Kapazität von 1.500 auf rund 9.000 Übernachtungsmöglichkeiten erweitert werden.

Tropical Islands - Innenansicht Flamingos
Tropical Islands – Innenansicht Flamingos

About querbeet

ein paar Infos über mich

Check Also

Fesselballon - Blick gen Osten mit Fernsehturm

Studieren in Berlin: Teuer, aber möglich

Rund 60.000 Erstsemester haben im Oktober ihr Studium in Berlin aufgenommen. Viele von ihnen sind …

One comment

  1. Wenn man nur wenig Zeit hat, ist Tropical Islands eine gute Notlösung. Wer aber gleich ein paar Tage den Strand genießen will, ist gerade im Sommer besser an der Ostsee aufgehoben.
    Vor allem mit einem Auto kann man dort die verschiedenen Seen, Strandabschnitte usw. besuchen..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*