Home / Gesellschaft / Video-Interview: GZSZ-Schauspielerin Ramona Dempsey spricht über Up und Down’s in ihrer Jugend

Video-Interview: GZSZ-Schauspielerin Ramona Dempsey spricht über Up und Down’s in ihrer Jugend

Der Verein Freunde fürs Leben e. V. auf seinem Web-TV-Kanal frnd.tv ein Video-Interview mit der Schauspielerin Ramona Dempsey. Offen und beherzt spricht die GZSZ-Schauspielerin über schwierige Zeiten und Krisen in ihrer Jugend und darüber, wie sie diese gemeistert hat. „Als ich ungefähr 17 Jahre alt war, war mein Grundgefühl ganz doll: Ich fühle ein schwarzes Loch in mir und weiß nicht, wie ich dieses füllen soll. Heute kann ich sagen, da war eben diese fehlende Selbstliebe.“, sagt Ramona heute. Mit ihrem Engagement bei dem Verein für Suizidprävention möchte die Schauspielerin, Jugendlichen Mut machen und Wege aus der Krise aufzeigen.

Bekannt wurde die Neumünsterin durch Ihre Rolle in „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, in der sie die quirlige Nele spielt. Im Alter von 17 Jahren verlor Ramona ihren Vater, was ein Gefühl der tiefen inneren Leere und damit einhergehende Suizidgedanken bei ihr auslöste. Mit Hilfe von Freunden und einer Therapie fand sie den Weg zurück ins Leben. Aufgrund ihrer persönlichen Geschichte ist es Ramona eine Herzensangelegenheit, Jugendliche zu unterstützen und ihnen in ausweglos erscheinenden Situationen Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Das tut auch der Verein Freunde fürs Leben, der seit 2001 junge Menschen über die Tabu-Themen Depression und Suizid aufklärt. Denn jährlich sterben in Deutschland 10.000 Menschen durch Suizid. Das sind doppelt so viele Tote wie durch Verkehrsunfälle. Selbsttötung ist bei Jugendlichen unter 25 Jahren die zweithäufigste Todesursache.

Link: frnd.de

Ramona Dempsey
Ramona Dempsey

HINTERGRUND
In Deutschland sterben jährlich 10.000 Menschen durch Suizid.
Da sind mehr als doppelt so viel Tote als durch Verkehrsunfälle sterben. Selbsttötung ist bei Jugendlichen unter 25 Jahren die zweithäufigste Todesursache.
Aus Unwissenheit und Angst, etwas Falsches zu tun, unternehmen Angehörige und Freunde oftmals nichts. Im persönlichen Miteinander ist es nach wie vor ein Tabu über depressive Phasen und Suizidgedanken zu sprechen. Geringes Wissen über Hilfsangebote und Beratungsstellen erschwert die Möglichkeit auf schnelle Hilfe. Freunde fürs Leben wollen das ändern.

Freunde fürs Leben holen Jugendliche dort ab, wo sie sich ohnehin aufhalten: Im Internet und in sozialen Netzwerken. So bieten sie einen niederschwelligen und sympathisch-modernen Zugang zu einem schweren Thema. Der Effekt wird durch die Arbeit mit prominenten Freunden fürs Leben wie Klaas Heufer-Umlauf, Nina Gnädig oder Markus Kavka verstärkt. Sie zeigen auf der Website ihr Gesicht und sprechen als Testimonials auf dem Web-TV-Kanal frnd.tv über eigene Krisen.

„Freunde fürs Leben TV“ ist der erste Web-Kanal zum Thema „Seelische Gesundheit“. Der Kanal interviewt Prominente, spricht mit Experten und stellt Beratungsangebote vor. Jeden Monat verzeichnet frnd.tv knapp 10.000 Views. Die erfolgreichsten Beiträge werden 20.000 bis 30.000 Mal angeklickt.

About Gast

Gastbeiträge von Partnern (einige Gastbeiträge können per Email an info[at]inberlin.de eingereicht werden.

Check Also

Verliebtes Pärchen - Oberbaumbrücke

Dating / Partnerbörsen in Berlin

Ist es in der Großstadt schwieriger, den richtigen Partner zu finden? Verglichen mit anderen deutschen …

One comment

  1. Wenn man sie heute bei GZSZ sieht, würde man nie daran denken, dass sie sich einmal mit Suizidgedanken beschäftigt hat. Super Schauspielerin nach wie vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*