Home / Gesellschaft / Großstadt im Check: So umweltfreundlich ist Berlin

Großstadt im Check: So umweltfreundlich ist Berlin

Die Stadtverwaltung Berlin hat sich rund um den Umweltschutz hohe Ziele gesetzt. Klimaneutralität bis zum Jahr 2050 ist der Anspruch, den die deutsche Hauptstadt freiwillig an sich selbst gestellt hat. Dazu sind komplexe Bündel von Maßnahmen notwendig, an denen sich jeder einzelne Bürger und Gast der Stadt mit beteiligen kann.

Aufklärung ist beim rücksichtsvollen Umgang mit der Umwelt das A und O. Genau das hat die Stadtverwaltung Berlin erkannt und eine eigene Informationsplattform eingerichtet. Dort wurden verschiedene Schwerpunkte gesetzt, die von der Abfallentsorgung über klimaneutrale Heizungsarten bis zum Umgang mit Licht und Strahlung reichen.

Abfalltrennung ist ein wichtiger Punkt beim Umweltschutz

Mülltrennung
Mülltrennung

Mülltrennung steht bei den Maßnahmen zum Umweltschutz ganz oben auf der Rangliste. Nur wenn verschiedene Materialarten voneinander separiert werden, ist eine Wiederaufbereitung von Kunststoffen und Metallen möglich. Für die richtige und nachhaltige Schrottentsorgung ist es wichtig, sich im Voraus über die verschiedensten Schrottarten und deren Entsorgung zu informieren (Tipp: Schrottlexikon des Schrotthandels aus Berlin, Bitterfelder Straße). Wer Schrott nach diesen Vorgaben entsorgt, tut nicht nur der Umwelt einen Gefallen, sondern kann sich auch höhere Einnahmen bei der Rückgabe von Schrott sichern. Ebenso wichtig ist es, Biomüll nicht mit in den Hausmüll zu werfen. Er kann zu natürlichem Dünger oder in einem Biogaskraftwerk zum umweltfreundlichen Energielieferanten werden.

Wie Bauherren in Berlin beim Erreichen der Umweltziele helfen können

Wer in Berlin und Umgebung bauen möchte, sollte von vornherein auf die erneuerbaren Energien setzen. Solaranlagen sind in der deutschen Hauptstadt eine lohnenswerte Sache. In den Monaten Juni und August 2014 gab es in Berlin-Tempelhof pro Tag mehr als sieben Sonnenstunden. Selbst im März, April und Mai sowie im August und September war die Ausbeute ziemlich hoch. Am besten ist es natürlich, wenn auch andere moderne Technologien mit eingebunden werden. Hier bietet sich vor allem die Wärmepumpentechnik an. Diese Koppelung verschafft den Bauherren noch dazu Möglichkeiten, sich neben niedrigen Unterhaltskosten für die Gebäude auch interessante staatliche Vergünstigungen für ihr Bauprojekt zu sichern. All das nützt natürlich nichts, wenn beim Neubau oder der Sanierung einer Immobilie auf eine gute Isolierung der Dächer, Fassaden und Kellerdecken oder auf hochwertige Fenster und Türen verzichtet wird. Wer das tut, verschenkt pures Geld und leistet einem Voranschreiten des globalen Klimawandels Vorschub.

Öffentliche Verkehrsmittel helfen der Umwelt

Öffentliche Verkehrsmittel in Berlin
Straßenbahn in Berlin

Immer mehr Menschen engagieren sich für den Schutz der Umwelt aktiv. In einer Studie des Umweltbundesministeriums aus dem Jahr 2014 gaben 63 Prozent der Probanden an, dass sie den Klimaschutz für wichtig halten (Quelle: BMUB – Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, 30.03.2015). In der Praxis lässt er sich recht einfach umsetzen, indem beispielsweise die Bestimmungen der Umweltzonen in den Städten konsequent eingehalten werden. Außerdem verfügt Berlin über ein gutes Angebot für öffentliche Verkehrsmittel, die teils mit respektabel kurzen Taktzeiten verkehren. Deshalb sollte das Auto zu Gunsten der S- Bahn, der Straßenbahn und der U-Bahn beim täglichen Arbeitsweg in der Garage bleiben. Wer sich ein neues Auto kaufen will oder muss, greift daher am besten zum Elektroauto, wenn er in Berlin auch für Kinder, Enkel und Urenkel noch gute Lebensbedingungen erhalten möchte.

Bild-Copyright:
mülltrennung: blickpixel – pixabay.com
straßenbahn: leonardoride – pixabay.com

About querbeet

ein paar Infos über mich

Check Also

Duato | Shechter (Foto Fine Art: Yan Revazov)

Nachlese zu „Duato | Shechter“

Dass das Repertoire von Ballett, weiter gefasst werden kann als Nussknacker und Schwanensee, dürfte spätestens jetzt …

2 comments

  1. Sehr vorbildlich, dass sich Berlin so für den Umwaltschutz einsetzt. Ich versuche selbst auch immer auf Mülltrennung zu achten.

  2. Wirklich sehr vorbildlich, dass in Berlin der Umweltschutz so gelebt wird. Da können sich manch andere Großstädte eine Scheibe von abschneiden…

    Was die Mülltrennung betrifft, hätte ich Berlin aber nicht auf den Spitzenpositionen vermutet, wie viele andere Großstädte auch. Aber es ist natürlich erfreulich, da ich selbst penibel auf die Mülltrennung achte. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*