Hinweis: Wir bauen unseren Blog um, daher kann es noch zu ein paar Unschönheiten kommen! Feedback willkommen!

Walk of Fame in Berlin

Nun hat auch Berlin sein Walk of Fame, den so genannten “Boulevard der Stars“! Zu finden auf dem Mittelstreifen der Potsdamer Straße, im Herzen des Potsdamer Platzes! Installiert wurde dieser neue Boulevard im Herbst des Jahres 2010 mit 40 Sternen. Gewidmet ist dies vorwiegend den in Deutschland geborenden bzw. den hier lebenden Filmschaffenden. Zu nennen wären z.B. folgende bekannte Filmschaffende(siehe auch unten angehängte Bildergalerie): Mario Adorf, Wolfgang Petersen, Hildegard Knef, Romy Schneider, Marlene Dietrich, Bruno Ganz und Götz George. Ein großer Unterschied zu anderen “Walk of Fames” ist das Vorhandensein von Magischen Kameras auch Pepper’s Ghost Camera genannt. beim Durchblick durch diese “Kamera’s” sind die Stars über ihren jeweiligen Stern in einer Art Hologramm sichtbar.

Krönender Abschluss bildet die dazugehörige Homepage “Boulevard der Stars Berlin“, dort gibt es Neuigkeiten sowie alle relevanten Informationen incl. Lebensläufe der Stars. Eine zusätzliche Interaktion kann mittels der Facebook-Fangruppe “Boulevard der Stars” getätigt werden. Folgende Information hätte ich noch parat, jährlich werden vorausseitlich 10 weitere Sterne vergeben. Besichtigung ist zu jeder Tages und Nachtzeit möglich, des weiteren muss auch kein Eintrittgeld entrichtet werden. Ob es einfach nur ein Plagiat zum ignorieren wird oder ein Touristenmagnet, das sollte jeder für sich selbst entscheiden. Dazu bietet auch die Kommentarfunktion ihre Dienste an! Viel Spaß noch mit der Bildergalerie.

Boulevard der Stars Highlight Walk of Fame Walk of Fame Berlin

Über waldnase

Mein Name ist Waldnase und bin in der brandenburgischen Provinz großgeworden, wo alljährlich ein sogenanntes Baumblütenfest stattfindet. Seit 1999 in Berlin beheimatet und interessiere mich brennend für Geschichte, jedes Haus, jeder Platz sogar Menschen haben Ihre Lebensgeschichte. Einen kleinen Teil davon versuche ich hier bei blog@inBerlin einen Platz zu geben und freue mich sehr wenn es bei anderen auch ankommt^^

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>