So (schlecht) schläft Berlin

Berlin – unsere Hauptstadt. Immer wieder setzt sie sich im weltweiten Vergleich gegen Städte wie New York oder Shanghai durch. So landet Berlin auf Platz 3 im globalen Kongress-Ranking, unter den Top 15 der lebenswertesten Städte 2017 und ihre Universitäten zählen zu den 150 besten weltweit. Aber in einem Ranking muss sich Berlin wohl oder übel geschlagen geben – dem City Sleep Index 2020.

Der City Sleep Index analysiert und vergleicht 75 Städte weltweit im Puncto Schlafqualität. Dazu werden unter anderem Faktoren untersucht wie geistige Gesundheit, Kaffee-, Nikotin- und Alkoholkonsum, Belastung durch Überstunden und Pendeln, Umwelteinflüsse wie Licht-und Luftverschmutzung, die durchschnittliche Schlafdauer sowie fehlender Schlaf.

Ein rustikales Hochbett oder sogar Doppelstockbett?
Ein rustikales Hochbett oder sogar Doppelstockbett?

Berlin im Deutschland-Vergleich auf dem letzten Platz

Berlin belegt mit einem Score von 69,5 (von 100 möglichen Punkten) lediglich Platz 30 und schneidet damit im Vergleich mit anderen deutschen Städten am schlechtesten ab. Dabei schläft unsere Hauptstadt mit 425 Minuten im Schnitt ganze 10 Minuten weniger pro Nacht als Amsterdam auf Platz 1, außerdem konnten ganze 7% mehr Schlafmangel verzeichnet werden. Der Gesundheitsreport der Barmer Krankenkasse 2019 bestätigt: Nirgendwo werden Ein- und Durchschlafstörungen in Deutschland so oft diagnostiziert wie in Berlin. Demnach litten 2017 im Schnitt 44 von 1000 Berliner Beschäftigten unter Schlafstörungen. Als mögliche Gründe werden ständige Erreichbarkeit, psychische Belastung im Job sowie das Verschwimmen von Arbeit und Freizeit genannt. Faktoren, die im Rahmen der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Sorgen, Ängsten, aber auch der Arbeit im Home-Office vermutlich verstärkt wurden.

Mission: Guter Schlaf

Grund genug für das Berliner Matratzen-Start-Up Snooze Project einen Blick in die Schlafzimmer der Berliner zu werfen. Denn wie der der Name es bereits vermuten lässt, liegt dem Online Shop für Matratzen vor allem eines am Herzen: Guter Schlaf. Und zwar zu einem fairen Preis – ohne Scheinrabatte und angebliche Raumfahrt-Innovationen. Dafür mit 10 Jahren Garantie, 100 Tagen Probeschlafen und zertifizierten Materialien, verarbeitet in einem deutschen Familienbetrieb.

Berliner Betten – vielfältig & individuell

Bei den Besuchen der Berliner Wohnungen entstand eine Fotoserie über Berliner Betten. Schnell wird deutlich: Die Schlafstätten der Hauptstadt sind mindestens genauso vielfältig und individuell wie ihre Einwohner. Der Fotograf Richard Greif hielt die Eindrücke aus den Berliner Schlafzimmern fest: Von romantisch verspielten Himmelbetten über minimalistisch ausgestattete Schlafstätten bis zu Schlafplätzen auf den Straßen Berlins.

Während Schlagzeilen über Clean Sleeping, Feng Shui & Co die perfekte Schlafumgebung für jedermann versprechen, verdeutlicht die Fotoreihe vor allem eines: Die eine perfekte Schlafumgebung gibt es nicht. Was auf den einen überladen und zu verspielt wirkt, empfindet ein anderer als gemütlich und wohnlich. Das Schlafzimmer sollte Sicherheit und Geborgenheit vermitteln, eine entspannte Atmosphäre bieten, eine Ruhe-Oase vom Alltag sein. Und Ruhe findet eben jeder anders.

Zur Ruhe kommen in Berlin, in einer Stadt, die niemals schläft. Eine Stadt, in der Veränderung die einzige Konstante scheint, die ein Zuhause bietet für Menschen aus aller Welt. Beim „zur Ruhe kommen“ scheinen die Berliner Nachholbedarf zu haben. Wer möchte schon zur Ruhe kommen, wenn man in Berlin ist?

Bildergalerie Teil 1

Schlechter Schlaf kostet uns rund 60 Milliarden US-Dollar jährlich

Zur Ruhe kommen, gut schlafen, erholt aufwachen – Dinge, die im Berliner Alltag oft untergehen. Vielleicht hat der Schlaf ein Image-Problem, Schlafen können wir schließlich, wenn wir tot sind, oder?

Vor der Home-Office Ära, angestoßen durch die Kontaktreduktion in der Pandemie, bekamen laut der Süddeutschen Zeitung rund ein Drittel der Erwachsenen zu wenig Schlaf – die Mehrheit der Deutschen lebte im s.g. chronischen Jetlag zwischen Wochenende und Arbeitswoche.

Dabei ist guter Schlaf so wichtig – darüber sollten wir uns alle viel mehr bewusst werden. Schlafmangel kann schließlich nicht nur zu Konzentrationsproblemen und abnehmender Leistungsfähigkeit führen, sondern langfristig auch wichtige Körperfunktionen wie unseren Stoffwechsel, den Blutdruck, unsere Hormone und vieles mehr negativ beeinflussen sowie psychische Krankheiten auslösen.

Hochrechnungen der Thinktanks Rand Corporation zeigen: Durch Schlafmangel bedingte Leistungseinbußen, Unfälle, Krankheitstage und menschliche Fehler entstehen Kosten in Höhe von rund 60 Milliarden US-Dollar pro Jahr.

Zeit für guten Schlaf

Guter Schlaf ist wichtig – aus verschiedensten Gründen. Dennoch wird seine Bedeutung oft unterschätzt. Nur wenige setzen sich bewusst mit dem Thema auseinander. Snooze Project möchte das ändern. Auf dem Blog des Start-Ups finden sich zahlreiche kostenlose Informationen rund um das Thema Schlafen: Von Einschlaftipps im Ratgeber über Begriffserklärungen im Lexikon bis zum Magazin mit den neusten Schlaf-Trends. Snooze Project hat sich guten Schlaf zur Aufgabe gemacht: Bezahlbar, transparent und ehrlich.

Es ist an der Zeit für guten Schlaf – also Berlin, worauf wartest noch?

Bildergalerie Teil 2

About Spreebootfahrer

Liebe das Wasser und die Großstadt Berlin.

Check Also

Wir unterstützen Berliner Geschäftsinhaber und Kreative!

Wir unterstützen Berliner Geschäftsinhaber und Kreative: Corona ist bald vorbei und jetzt an die Zukunft …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn + drei =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.