Home / Gesellschaft / Die Goldenen Blogger 2016

Die Goldenen Blogger 2016

Zumeist werden Auszeichnungen – welche eine Jahreszahl im Namen haben – auch im gleichen Jahr vergeben, vorzugsweise in den letzten beiden Kalendermonaten. Die Trophäen der „Goldenen Blogger 2016“ wurden am 30.01.2017 in Berlin-Mitte im Telefonica Basecamp überreicht. Es ging mit einer viertelstündlichen Verspätung los, da ein reger Andrang herrschte – kaum verwunderlich, es ist der einzige bereichsübergreifende Social Media Preis in Deutschland mit über 15 Kategorien.

Dem entsprechend tummelten sich im Publikum auch viele Nominierte und Social-Media-affine Menschen, die dafür gesorgt haben, das der Hashtag #GoldeneBlogger zeitweise die Twitter-Charts anführte. Und merke, Blog ist nicht gleich Blog wie Blogger nicht gleich Blogger gleichzusetzen sind, dafür gibt es einfach zu viele Kommunikationskanäle und -formen im World Wide Web.

Goldenen Blogger 2016 (Foto: Henrik Andree / Telefonica Basecamp)
Goldenen Blogger 2016 (Foto: Henrik Andree / Telefonica Basecamp)

Was 2007 als sehr unkonventionelle Verleihung begann, die Legende besagt: mit einer Webcam auf einem Bügelbrett ist im Jahre 2017 tatsächlich auf ein sehr beachtliches Niveau angewachsen. Namhafte Sponsoren sind mit eingestiegen, die Liste der Nominierten geht von unbekannt bis bekannt. Und es zieht sogar so weite Kreise, dass die Nominierte Barbara Schöneberger ein bisschen Stimmung für sich und den Preis gemacht hat. Was sich nicht geändert hat ist die Jury, welche zugleich die Moderation stellt: Franziska Bluhm, Daniel Fiene, Thomas Knüwer und Christiane Link. Diese Mannschaft führte souverän und locker durch die Preisverleihung, manchmal ein bisschen chaotisch, waren letztendlich aber immer Herr der Lage.

Der Preis: Goldener Blogger
Der Preis: Goldener Blogger

Ein interessantes Abstimmungssystem zeichnet die Trophäenverleihung aus, die Preise wurden teilweise von der Jury, vom Publikum vor Ort (per Dezibel-Applaus-Messer) oder per Voting im Web bestimmt. Interessant sind auch die Kategorien, wie wäre es mit Blogger ohne Blog? Begründung: ständige Präsenz in der Social Media Welt. Oder Blocker, eher ein Anti-Preis, weil gegen die offene Netzwelt. Wie wäre es mit Flauscher? Begründung: Wo wird einem warm ums Herz?

Wer hat letztendlich gewonnen? Das ist im folgenden Abschnitt zu sehen, letztendlich auch verdient. Der Hauptpreis: Blogger des Jahres geht an mimikama.at mit den schonungslosen Fake-Offenbarungen. Auch schön: die Initiative „Kreuzberg hilft“ wurde als Newcomer des Jahres sowie die Polizei München und Berlin in der Kategorie Twitter  ausgezeichnet. Oder das ein Schafhirte per Instagram die Welt ein bisschen gemütlicher und heiler wirken lässt, Danke dafür.

Die Gewinner des Goldenen Blogger 2016

Nach knapp 2 Stunden war es dann auch vorbei, die fast schon galamäßige Preisverleihung. Es war kurzweilig und unterhaltsam, an ein paar Stellschrauben könnte noch justiert werden. Positiv anzumerken: die Showeinlage war ein guter Aspekt um ein bisschen Tempo rauszunehmen, gerne noch eine zweite Einlage beim nächsten Termin. Schließlich sind viele Preise zu vergeben, da wäre es vielleicht ratsam auf 10 Kategorien runter zugehen, sonst könnte der Preis inflationär wirken. Wir freuen uns auf die Goldenen Blogger 2017!

Homepage: die-goldenen-blogger.de

Infos vom Veranstaltungsort Basecamp zum Preis: das sind die besten Blogger des Jahres

Bildergalerie:

About waldnase

Komme aus der Provinz und seit 1999 Berliner! Mich interessiert hauptsächlich Geschichtliches und Kreatives aus der spannendsten Metropole Deutschlands.

Check Also

Berlinale Bär

Berlinale-Start & Medienboard-Empfang

Es ist wieder Berlinale und das erste Wochenende des Publikumsfilmfestivals in unserer Stadt ist schon …

One comment

  1. Eine gelungene und schöne Veranstaltungen, bei der viele Blogger zu Recht eine Auszeichnung erhalten haben.
    VG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*