Home / Gesellschaft / Der Berliner Mauerpark: Günstige Designerstücke und handgemachter Schmuck

Der Berliner Mauerpark: Günstige Designerstücke und handgemachter Schmuck

13In kaum einer deutschen Stadt wird der Trödelmarkt so zelebriert wie bei uns in Berlin. Einst vor allem als Feilsch-Basare für Ausgedientes bekannt, werden die Berliner Flohmärkte inzwischen auch vermehrt von Edel-Designern und kreativen Bastlern genutzt, um ihre Ware an die Kunden zu bringen. Durch eine faszinierende Bandbreite an Waren zeichnet sich insbesondere der sonntägliche Mauerpark-Flohmarkt aus: Dort findet man antiquarische Kostbarkeiten ebenso wie moderne Mode. Wer sich selbst einen Eindruck von dieser bunten Vielfalt verschaffen will, der sollte dem Markt zwischen Wedding und Prenzlauer Berg unbedingt einen Besuch abstatten. Hier kommen sowohl Trödel- als auch Designerliebhaber auf ihre Kosten.

Flohmarkt Mauerpark - Buntes Allerlei
Flohmarkt Mauerpark – Buntes Allerlei

Zwischen Porzellan und Edelschmuck

Der Mauerpark ist ein beliebter Treffpunkt für Straßenkünstler, private Trödler und Profihändler. Er lockt regelmäßig Tausende von Besuchern zum ehemaligen Grenzstreifen. Dort findet man neben rustikalen Möbeln, Porzellanwaren und dem ein oder anderen kultigen DDR-Stück auch häufig Stände von Jungdesignern, die Neuwaren und Selfmade-Produkte anbieten. Das bietet Besuchern die Möglichkeit, auf dem Flohmarkt schicke Fashion- und Schmuckartikel zu erwerben.

Getreu dem Motto „Die Mischung macht’s“ sorgt die Marktleitung allerdings regelmäßig für eine abwechslungsreiche Produktauswahl, sodass es durchaus vorkommen kann, dass ein Händler mit Designerware eine Absage erhält, während Privatanbieter ihren Trödel veräußern können. Man findet also nicht mit Gewissheit edle Designerware auf dem Flohmarkt – vielmehr braucht man auch ein Quäntchen Glück bei der Schnäppchenjagd. Wer also auf der Suche nach einem edlen Unikat oder kostbaren Schmuckstück für einen besonderen Anlass ist, der sollte sich nicht darauf verlassen, dies beim Bummel über den Flohmarkt zu finden. Wenn man recht zeitnah ein Schmuckstück als Geschenk oder Ergänzung eines Festoutfits benötigt, sollte man besser einen der spezialisierten Onlinemarktplätze aufsuchen, um dort ein passendes Schmuckstück zu finden.

Wer allerdings handgemachten Schmuck im Used-Look sucht, der ist an den Ständen des Mauerparks prinzipiell richtig. Allerdings sollte man für die Suche etwas mehr Zeit einplanen. Und häufig findet man sein neues Lieblingsstück auch erst beim zweiten Besuch: Ob alte Schmuckuhren oder große Kreolen aus Metall – tolle Mitbringsel sind solche Schmuckstücke in jedem Fall. Mit Glück stößt man an einem der Schmuckstände auch auf eine alte Brosche mit Vintage-Charakter. Die sind in dieser Herbst-und Wintersaison 2017/2018 besonders angesagt.

Weitere Trends

Auch Mode und Schmuck im zeitlosen Boho-Stil findet man auf dem Flohmarkt. Bei diesem Schmuck-Trend greifen sowohl Edel-Designer als auch Selfmade-Schmuckhersteller den Ethno-Look mit Blättern, Federn oder bunten Farben auf.

Wer es hingegen besonders auffällig mag, der sollte nach Statement-Ketten suchen, die auch beim angesagten Layering-Look auffallen. Unabhängig davon, ob die Edel-Variante vom Designer oder das handgemachte Stück vom Flohmarkt: Hauptsache, das prachtvolle Stück fällt auf.

About querbeet

Berichte querbeet durch und über die Stadt Berlin ist mein Credo!

Check Also

Campen in der Großstadt

Campingfieber mitten in Berlin – Großstadtcampen wird modern

Im fahrbaren Untersatz fernab von Hotelbetten Urlaub machen und wenn einen der Freiheitsdrang packt, einfach …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*