Home / Gesellschaft / Lollapalooza 2017 bleibt in Berlin

Lollapalooza 2017 bleibt in Berlin

Das Lollapalooza 2017 wird vom 9.-10.September wieder in Berlin stattfinden, allerdings nicht im Treptower Park. Der neue Veranstaltungsort steht fest, darf aber erst nach offizieller Bekanntgabe veröffentlicht werden. Nur soviel: es ist ein schöner Ort mit Anbindung an S-und U-Bahn. Damit ist eine Location gefunden, die hoffentlich nicht mehr so viel Widerstand hervorruft, wie es dieses Jahr geschehen war. Was gab es nicht für Diskussionen rund um den Treptower Park im Vorfeld! Die Medien waren voll davon, Bürgerinitiativen gingen auf die Barrikaden. Ein Theater als ob noch nie eine Großveranstaltung in einem Berliner Park stattgefunden hätte- das tagelange Public Viewing im Treptower Park zu WM 2006 hatte man wohl schon vergessen.

Letztendlich zahlten sich die gute Zusammenarbeit und wohl auch der gute Wille von allen beteiligten Parteien aus.  Mit 16 Behörden stand man in Kontakt, ein Katalog von 50 Auflagen wurde erfüllt, jeden Menge Schutzmaßnahmen wurden durchgeführt, darunter die Absperrung sensibler Bereiche, wie z.B. des Rosengartens oder das Gebiet rund um das Sowjetische Ehrenmal. 26 Kilometer Bauzaun und 30.000 Schutzplatten für die Gehwege wurden verlegt.  Hätten sie jedes einzelne Bäumchen noch in Kissen gehüllt, es hätte mich nicht gewundert.  Auch der Lärm hielt sich in Grenzen, selbst Anwohner mit ihren Lärmschutz-Apps ausgestattet, waren im Nachhinein zufrieden.

Die Puschkinallee wurde zur Festivalmeile. Schöner und grüner wird´s wohl nicht.

Fruzsina Szép , Festivalleiterin vom Lollapalooza Berlin und Ingrid Lehmann, Leiterin des Straßen-und Grünflächenamtes Treptow/Köpenick zogen bereits während der Pressekonferenz am Sonntag eine durchweg positive Bilanz. Die Schäden des Rasens hielten sich in Grenzen, was zum einen an der Achtsamkeit der Festivalbesucher, die sich wirklich bemühten Müll in die dafür vorgesehenen Behälter zu packen (es hätten ruhig ein paar mehr sein können), als auch -und da hatte man auch etwas Glück- am guten Wetter lag. Die Trockenheit schützte den Rasen, allerdings hatten die Besucher dafür mit Staub zu kämpfen, der bei so vielen Füßen auf trockenem Rasen  zwangsläufig entsteht. Etwa die Hälfte der Rasenfläche wird nun auf Kosten des Veranstalters erneuert.

Der guten Stimmung taten die Proteste im Vorfeld keinen Abbruch. An zweien Tagen wurde ausgiebig gefeiert, 70.000 musikbegeisterte Menschen pro Tag besuchten das Lollapalooza 2016. Der Einlass funtionierte hervorragend, keine Schlangen an Getränkeständen und an Toiletten-wie teilweise im letzten Jahr. Man hatte dazugelernt. Laut verkauften Tickets kamen 30-40 % der Besucher aus dem Ausland, entsprechend international und multikulturell war die Mischung im Publikum. Das Festival ist ein gutes Aushängeschild für die Gastfreundschaft und Offenheit Berlins.

Abendsonne beim Lollapalooza im Treptower Park
Abendsonne beim Lollapalooza im Treptower Park

Musikalisch war das Spektrum weit gefächert und bunt. Von Lindsey Stirling, der Tanzmaus an der Geige über deutsche Musikgrößen wie Tocotronic, Max Herre, Philipp Poisel, Beginner bis hin zu Kings of Leon als Headliner am Samstag auf der Mainstage, die leider parallel zu New Order auf der Alternative Stage spielten. Man hatte die Qual der Wahl. Sonntag waren ganz klar Radiohead als Headliner das Highlight, die mit ihrem mehr als zweistündigem Abschlussset das Festivalpublikum begeisterte. Aber auch Elektronik und HipHop kamen nicht zu kurz, und sogar eine Kinderbühne, das Kidspalooza, die ein Programm für die ganz Kleinen bot, waren vertreten und so gab es für (fast) jeden etwas.

Was für ein sschöner blauer Himmel! Begeisterung beim Publikum auch vor der Perry´s Stage.
Was für ein sschöner blauer Himmel! Begeisterung beim Publikum auch vor der Perry´s Stage.

Zwischendurch konnte man sich an den unzähligen Streetfood-Ständen stärken, auf der Picknick-Wiese entspannen, oder sich im Grünen Kiez über nachhaltige Projekte informieren. Hier waren auch aufwendig gestaltete Schautafeln über Flora und Fauna im Treptower Park ausgestellt. Ich glaube so viel Aufmerksamkeit hat der Park lange nicht mehr bekommen. Es ist schon etwas schade, dass das Lollapalooza nicht mehr im Treptower Park stattfinden wird.

Lichterketten im "Grünen Kiez". Pausenplätzchen.
Lichterketten im „Grünen Kiez“. Pausenplätzchen.

Es war ein schönes, gelungenes Festival mit vielen musikalischen Highlights. Arte concert hat zahlreiche Auftritte des Festivals auf http://concert.arte.tv/de/lollapalooza aufgezeichnet und für einen gewissen Zeitraum zum noch einmal Angucken bereit gestellt.

Hier gibt es einen Rückblick auf das Lollapalooza 2015.

Karten für 2017 gibt es unter: lollapaloozade.com

Wir sehen uns im nächsten Jahr!

About Alex

ein paar Infos über mich

Check Also

Der Weihnachtsmarkt auf dem Gendarmenmarkt (Foto: anyaivanova / Shutterstock.com )

Berliner Weihnachtsmärkte 2016 – Klassiker und Insider

Alle Jahre wieder, so auch im Jahre 2016 sind wieder viele schöne Weihnachtsmärkte in der …

One comment

  1. Darüber freue ich mich sogar als Mönchengladbacher riesig! Ich arbeite über das Wochenende in Berlin und bin auch in den Ferien sehr häufig dort in meiner Wohnung. Von daher freue ich mich natürlich auch nächstes Jahr wieder das Lollapalooza in Berlin besuchen können. Vielen Dank für den Beitrag, ohne den ich es sonst vermutlich erst viel später erfahren hätte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*