Home / Gesellschaft / Das Geheimnis der personalisierten S-Bahn Sitzgelegenheiten

Das Geheimnis der personalisierten S-Bahn Sitzgelegenheiten

Berliner und Auswärtige, welche ab und zu, die S-Bahn benutzen – werden es wohl schon entdeckt haben. Gemeint sind personalisierte Sitze in den S-Bahnen, daher in roter Schrift sind Namen auf den Sitzen ein gestickt? Was natürlich die Frage aufwirft, hat der oder die-jenige dafür bezahlt oder hat eine Ehrung erhalten?

Wir sind auf Spurensuche gegangen und haben folgendes heraus gefunden, das mtl. S-Bahn Magazin Punkt 3 hat das S-Bahn eigene „Geheimnis“ gelüftet. Im August 2012 gab es einen Tag der Offenen Tür in der S-Bahn Werkstatt Schöneweide. Ein Anlaufpunkt war u.a. die Polsterwerkstatt, die Gäste durften die neuen Sitze mitgestalten – zum einen mit der Auswahl des gewünschten Namens und zum anderen handwerklich – beim beziehen der Sitze – zur Seite stehen.

Wer weiß, vllt. gibt es ja bald wieder einen Tag der Offenen Tür bei der S-Bahn und man kann dann den eigenen Namen verewigen!

Bildergalerie:

About waldnase

Komme aus der Provinz und seit 1999 Berliner! Mich interessiert hauptsächlich Geschichtliches und Kreatives aus der Metropole Deutschlands.

Check Also

Fesselballon - Blick gen Osten mit Fernsehturm

Studieren in Berlin: Teuer, aber möglich

Rund 60.000 Erstsemester haben im Oktober ihr Studium in Berlin aufgenommen. Viele von ihnen sind …

2 comments

  1. Hätte nicht gedacht, dass s-Bahn Sitze so interessant sind 😀
    ne aber toller Blog, nur bei diesem Beitrag musste ich etwas lachen 🙂
    Hauptsache jemanden zum lachen gebracht hehe

    Grüße,

  2. Toller Beitrag:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*