Home / Gesellschaft / Hunderestaurants in Berlin läuten neue Ära der Ernährung ein

Hunderestaurants in Berlin läuten neue Ära der Ernährung ein

Berliner Hunde aufgepasst: In der Hauptstadt kann der tägliche Spaziergang nun sogar mit einem Besuch im Hunderestaurant kombiniert werden. Dort wird anschaulich gezeigt, dass eine gute Ernährung für den besten Freund des Menschen ebenso wichtig ist wie für den Menschen selbst.

Hunde beim Futtern
Hunde beim Futtern

Deutschland, Land der Hunde: Ernährung wird immer besser

Nur das Beste für den geliebten Vierbeiner: Diese Devise ist gerade unter deutschen Hundebesitzern weit verbreitet. Ohnehin gilt Deutschland als wahres Schlaraffenland für Hunde, und das auch wortwörtlich. Tierschutz wird in der Bundesrepublik größer geschrieben als in den meisten anderen Ländern, dazu kommt die große Auswahl an erstklassigen Ernährungsprodukten. Aus diesem Trend sind sogar ganz besondere Geschäftskonzepte entstanden, beispielsweise PETS DELI: Der Spezialist für Hundefutter hat es sich zum Ziel gesetzt, ausschließlich Hundefutter in Lebensmittelqualität anzubieten, sodass sogar die Besitzer bedenkenlos kosten können.

Ob man das will, ist eine andere Frage – doch alleine die Aussage dahinter ist äußerst vielsagend. Darüber hinaus ist PETS DELI nicht nur ein weiterer Onlineshop, sondern auch in der echten Welt vertreten. In Berlin besitzt PETS Deli zwei Filialen, von denen vor allem das Haus am Roseneck (Teplitzer Straße 38) unter anderem durch YouTube bekannt geworden ist. Mit dem edlen Äußeren und dem Ruf als waschechtes Hunderestaurant zieht PETS DELI nicht nur die Hundebesitzer der Region an, sondern auch Schaulustige, die den Store aus Fernsehen oder Printmedien kennen. Aufgrund des originellen Konzepts gehört das Geschäft schon fast zu den Berliner Sehenswürdigkeiten und zeigt einmal mehr den Pioniergeist, der in der Hauptstadt herrscht.

Futter als zentraler Baustein für das Hundeleben

Bei all der Begeisterung stellen sich viele Hundehalter die Frage: Ist die Ernährung für den Hund wirklich so wichtig? Tiermediziner kennen darauf eine klare Antwort. Eine artgerechte, hochwertige Ernährung beeinflusst Fitness, Gesundheit und Gemütszustand des Vierbeiners ganz wesentlich. Ein beliebter Ansatz ist das sogenannte BARFen: Bei diesem wird der Hund ausschließlich mit rohem Fleisch gefüttert, ganz nach dem Vorbild der Natur. Dennoch ist es empfehlenswert, die Mahlzeiten gelegentlich punktuell anzureichern, zum Beispiel mit Omega-3-Kapseln, da ein Mangel an dieser Säure zu struppigem oder stumpfem Fell führen kann. Auch Obst und Gemüse sind dem Hund absolut zuträglich, viele Ernährungsprofis mischen deswegen Brokkoli, Äpfel, rote Beete und Co. unter.

Ohnehin ist das Fell ein wichtiger optischer Indikator für den Gesundheitszustand des Hundes. Dies zeigt sich auch bei der Ernährung: Der Effekt einer Umstellung macht sich oft als erstes beim Fell bemerkbar, sodass Besitzer gegensteuern können, ohne den Tierarzt besuchen zu müssen.

Darüber hinaus zeigt sich die Qualität der Ernährung in der Vitalität. Mit hochwertiger, fein abgestimmter Nahrung ist der Hund deutlich leistungsfähiger und gut gelaunt, was sich auch auf das Zusammenleben auswirkt. Die Investition in gutes Futter wirkt sich also auf den gesamten Haushalt aus, denn mit einem fröhlichen, gesunden Hund lebt es sich umso besser zusammen.

Autor des Artikels: Felix Bath
Bild: © istock.com/GlobalP

About Gast

ein paar Infos über mich

Check Also

U-Bahnnetz Berlin

Infografik: Europäische U-Bahnnetze

Die heutige Infografik bzw. Infografiken informieren uns über die fünf verschiedene U-Bahn-Netze von großen europäischen …

5 comments

  1. Soetwas gibt es eben nur in Berlin, habe ich sonst noch nirgends gesehen

  2. Das wäre ja mal was mit den Hunderestaurants. Fressnäpfe überall und Hundeklos.^^ Lustiger Artikel. Die Planung allerdings völlig unrealistisch. Meine Meinung. Aber wem es gefällt und wer Hundeliebhaber ist.

  3. …warum war die Hundekacke im Osten eigentlich immer Weiß? Wie verkalkt, oder so… weiss das jemand?

  4. Mal schauen ob andere Städte nachziehen. Könnte mir schon vorstellen, dass das funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*