Home / Kultur / Die "Wunderkammer" im Chamäleon

Die "Wunderkammer" im Chamäleon

ist kein Sèparèe, sondern die neue Show, die laut Programmheft bis über Weihnachten zu sehen ist. Hoffentlich hält die Truppe C!RCA das auch durch, geht einem durch den Kopf, denn die sieben Künstler/Innen verausgaben sich bis an den Rand der Erschöpfung. Jedenfalls kann man schon jetzt die Weihnachts- und Silvester-Specials buchen und dann nebenbei auch einige Erneuerungen im Chamäleon kennenlernen.Das Chamäleon begreift sich ja selbst als Neuer Circus, bei dem die Show aus einem Guss und von einem Ensemble präsentiert wird – nur aufgrund der im Programm aufgeführten Playlist kann man sich ein bisschen orientieren. Zudem gibt es keine Ansagen*), man ist also international aufgestellt  und benötigt keine englischen oder deutschen Untertitel. (* Natürlich gibt es eine mehrsprachige Begrüßung mit den üblichen Hinweisen auf das Filmverbot, und mit großem Hallo wurde eine niederländische Gruppe besonders willlkommen geheißen)

Richtig wohltuend ist, dass das Programm mal nicht Magic Box sondern Wunderkammer im Titel führt, was natürlich den Wiedererkennungswert steigert, denn die vorige Show hieß ebenso. Die Artistik und Choreografie der australischen Gruppe ist schmissig, schön laut und manchmal fast etwas zu viel fürs Auge, denn wenn sich auf einer Seite der Bühne ein weiblicher Körper entblößt, wird die Übung auf der anderen Seite der Bühne irgendwie zur Nebensache. Man scheut sich jedenfalls nicht, viel Fleisch zu zeigen und manche Pointen beziehen sich eben auch auf den permanenten Kostümwechsel.

SAMSUNG CSC
Das Ensemble C!RCA

Stolz verweist das Management auch auf den aufwendigen Umbau des Chamäleons, wobei in erster Linie die neuen Balkone auffallen, weniger das neue Parkett, aber das lag an der Beleuchtung. Ach ja, und Eines sollte man noch erwähnen: Während der Show wird nicht serviert, dafür kann man eine Stunde vorher schon dinnieren und den Getränkevorrat am Tisch organisieren.

Showzeiten Wunderkammer im CHAMÄLEON Theater
geplant erstmal bis Ende Februar 2016
Di-Fr: 20:00 Uhr
Sa: 18:00+21:30 Uhr
So: 18:00 Uhr

Mehr Infos unter: chamaeleonberlin.com

About Wolfkamp

Uralter Urberliner. Taxifahrer, Eisenbieger, Schneeschipper, Student, Wagenwäscher, Bananenverkäufer, Bauleiter, Ausbilder, Dozent, Hilfsarbeiter, Operator, Systemanalytiker, Autor, Stadtführer, Senior-Experte, Berliner Schnauze, usw. usw. Hab´ich was vergessen ?

Check Also

Der Weihnachtsmarkt auf dem Gendarmenmarkt (Foto: anyaivanova / Shutterstock.com )

Berliner Weihnachtsmärkte 2016 – Klassiker und Insider

Alle Jahre wieder, so auch im Jahre 2016 sind wieder viele schöne Weihnachtsmärkte in der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*