Home / Gesellschaft / Damit zusammen feiert, was zusammen gehört – Festival am Tag der Deutschen Einheit am Brandenburger Tor

Damit zusammen feiert, was zusammen gehört – Festival am Tag der Deutschen Einheit am Brandenburger Tor

Am 3. Oktober feiert Deutschland den 25-jährigen Jahrestag der Wiedervereinigung. Während sich Politiker und ihre internationalen Staatsgäste zum offiziellen Festakt vor dem Berliner Reichstag treffen, können die Bürger den Jubiläumstag nur wenige hundert Meter entfernt am Brandenburger Tor zelebrieren (und es gibt sogar was zu gewinnen, siehe Ende des Artikels). Mit Konzerten und zahlreichen Rückblenden auf die vergangenen 25 Jahre wird dieser „Festival der Einheit“-Meilenstein gefeiert und das fast zwölf Stunden lang.

Große und kleine Momente aus 25 Jahren gemeinsam wieder erleben. Viel ist passiert, in den vergangenen 25 Jahren in Deutschland. Wir sind Papst und Weltmeister geworden, haben die Oderflut gemeistert und den Reichstag verpackt. Zahlreiche Ereignisse und Momente haben die Menschen im ganzen Land bewegt, im Großen wie im Kleinen. 25 dieser Momente werden den Berlinern und den Gästen aus ganz Deutschland und aller Welt am 3. Oktober beim Festival der Einheit präsentiert. Momente der Freude aus Sport, Politik, Kultur und Gesellschaft, persönliche Momente und gemeinschaftliche Momente. Momente, die die Menschen verbunden und die das Wir-Gefühl unserer vereinten Nation mitbestimmt haben.

Festival der Einheit am Brandenburger Tor am 03.10.2015
Festival der Einheit am Brandenburger Tor am 03.10.2015

Aktuell und Star-geladen: das Musikprogramm

„Für mich persönlich war es ein besonders bewegender Moment, als Obama 2008 nach Berlin kam, um die Menschen in Deutschland für seine Vision einer gerechteren Welt zu begeistern“, erinnert sich Johannes Strate. Der REVOLVERHELD Frontmann wird, wie alle Künstler des Festivals, das Publikum nicht nur mit Hits wie „Lass uns gehen“ begeistern, sondern auch einen ganz persönlichen Blick auf 25 Jahre Deutsche Einheit werfen. „Die Wiedervereinigung“, so der 35-Jährige, „steht für mich dafür, dass am Ende die Menschlichkeit gewonnen hat. Der Drang der Deutschen, wieder vereint zu sein, war so groß, dass sich letztendlich die Politik nicht mehr dagegen stellen konnte. Es war eine Revolution – und bei der gewinnen zum Glück meistens die Menschen.“ Chart-Stürmer FELIX JAEHN, ein weiterer Headliner des Tages, reflektiert die Deutsche Einheit aus der Perspektive der Nachwende-Generation: „Ich bin im „Westen“ geboren und im „Osten“ aufgewachsen, wo ich auch heute wieder lebe. Für mich ist es schwer vorstellbar, dass durch unseren Garten früher eine Grenzmauer verlief und die Einwohner nicht an den Strand vor der Haustür gehen durften. Ich aber habe dort sehr viele schöne Erlebnisse mit Freunden und Familie aus ganz Deutschland gehabt und es spielte keine Rolle mehr, ob man im „Westen“ oder im „Osten“ geboren war.“ Der 21-jährige Jaehn verspricht die Fanmeile zum Tanzen zu bringen, vereint doch seine No 1 Single „Ain´t Nobody (Loves Me Better)“ derzeit als absoluter Sommerhit 2015 jung und alt in ganz Deutschland. Vor kurzem erreichte Jaehn als erster Deutscher seit 26 Jahren auch Platz 1 in den amerikanischen Billboard Charts. Er schrieb damit Musikgeschichte und repräsentiert derzeit auf Welttournee das junge Deutschland.

Revolverheld beim Festival der Einheit (03.10.2015)
Revolverheld beim Festival der Einheit (03.10.2015)

Erfahrung als Botschafterin deutscher Musik hat auch ein weiterer Star des Festivals: LENA. 2010 gewann sie mit „Satellite“ den Eurovision Song Contest. Seit dieser Zeit ist die charmante Sängerin aus den deutschen Charts nicht mehr wegzudenken und Vorbild einer ganzen Generation. „Ich bin froh“, so Lena anlässlich des Jubiläumstags, „dass ich dieses Land immer nur vereint erlebt habe. Ich finde es total schön, aus diesem Anlass am 3. Oktober am Brandenburger Tor zu spielen und glaube, es wird eine ganz besondere Stimmung in der Luft liegen.“ Musikalisch abgerundet wird der Tag durch die Konzerte der mitreißenden Indie-Pop-Rocker JUPITER JONES, der Singer-Songwriter ALEXA FESER und NEVIO PASSARO und der jungen Popcore-Band JENIX. Vor allem die Teens im Publikum dürften sich außerdem auf den ersten Konzert-Auftritt der beliebten Youtuberin LAMIYA (SLIMANI) freuen, die seit kurzem mit Hit-Produzent Mousse T zusammenarbeitet. Ein schönes Video mit Statements einiger Stars gibt es hier zum anschauen.

Lena beim Festival der Einheit (03.10.2015)
Lena beim Festival der Einheit (03.10.2015)

Ganz Deutschland vereint in Berlin
Mit dem fast 12-stündigen, kostenlosen Event werden nicht nur die Fans am Brandenburger Tor begeistert sein, sondern auch über den Live-Stream auf coke.de, Spiegel Online, Spotify, Viva.tv und MTV.de werden die Menschen in ganz Deutschland mit einbezogen. Damit zusammen feiert, was zusammen gehört.

FESTIVAL DER EINHEIT
präsentiert von Coca-Cola
3. Oktober 2015
Berlin, Brandenburger Tor und im Live-Stream auf coke.de
Beginn 12:00 Uhr
Eintritt frei

Gäste:
REVOLVERHELD, JUPITER JONES, FELIX JAEHN, LENA, ALEXA FESER, NEVIO PASSARO, JENIX
Gastauftritt von LAMIYA (SLIMANI)
Alle Infos auf www.coke.de

Verlosungsaktion: Zusammen mit Coca Cola verlosen wir ein Meet & Greet mit Lena am 03.10.2015 in Berlin! Was müsst Ihr tun? Einfach folgende Frage beantworten: Was hat Dich in den letzten 25 Jahren im wiedervereinigten Deutschland am meisten beeindruckt? Antwort bitte hier per Kommentar unter dem Artikel oder auf unserer Facebook-Seite. Es werden alle Antworten bis zum 27.09.2015 um 24 Uhr berücksichtigt. Der Gewinner/in wird dann kurzfristig am 28/29.09.2015 per Email benachrichtigt! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück und Erfolg wünschen wir Euch!

About waldnase

Komme aus der Provinz und seit 1999 Berliner! Mich interessiert hauptsächlich Geschichtliches und Kreatives aus der spannendsten Metropole Deutschlands.

Check Also

FoL, Berlin leuchtet 2017 - Berliner Dom

Impressionen von Festival of Lights 2017 / Berlin Leuchtet 2017

Alle Jahre wieder – leuchtet es wieder in der Stadt, die beiden mittlerweile etablierten Events …

4 comments

  1. Ich finde es besonders beeindruckend, dass es heute noch Nahrungsmittelprodukte aus der DDR gibt, welche heiß begehrt und zum Teil sogar Marktführend sind.Sie haben die Wende überstanden und sind zum Teil bei Menschen aus beiden Republiken gleichermaßen beliebt. So haben sogar unsere Kinder heute, die Möglichkeit ein Stück Geschichte kulinarisch zu genießen. …ich denke dabei an Knusperflocken oder die größeren „Kinder“ 🙂 an den Rotkäppchen Sekt.

  2. Es ist beeindruckend wie Deutschland in den letzten 25 Jahren zu einem weltoffenen, liebenswerten Land wurde. In der ganzen Welt genießt Deutschland jetzt hohes Ansehen und einen sehr guten Ruf. Endlich wird man in der Welt nicht mehr auf die dunklen Zeiten angesprochen, sondern wie es war: „When the Wall came down“. Auch wenn man offensichtlich zu jung ist um Zeitzeuge zu sein. 😉

    Ohne die Wiedervereinigung wäre das nicht möglich.

    Zu den schönsten Momenten gehören auch die Erinnerungen an die Fanmeile. Die Stimmung war so grandios, niemand fragt woher man kommt und alle liegen sich in den Armen.

    Auch Lena ist so ein positives Symbol für das neue wiedervereinigte Deutschland. Sie wirkt so frisch und natürlich und ich würde sie gern kennenlernen. Ich bin froh in diesen Zeiten groß geworden zu sein und den Prozess des Zusammenwachsen beider Deutschlands erlebt zu haben.

  3. Zur Deutschen Einheit!
    Egal welchen Moment wir, wie, wo oder wann, erleben, es werden immer Stationen im Leben sein, welche wir niemals vergessen.

    Der Moment

    Eine Stunde,
    eine Minute,
    eine Sekunde,
    die Zeit geht vorbei.

    Erst Zukunft,
    dann Gegenwart,
    danach Vergangenheit,
    aber der Moment bleibt.

    von Randy Wilhelm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*