Home / Geschichte / Das Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa – Eintritt, Führungen, Filmprogramm am 8.5.2015 im DHM frei!

Das Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa – Eintritt, Führungen, Filmprogramm am 8.5.2015 im DHM frei!

Anlässlich des 70. Jahrestags der Kapitulation Deutschlands lädt das Deutsche Historische Museum Besucherinnen und Besucher am 8. Mai 2015 zu einem kostenlosen Besuch seiner Ausstellungen, mehrsprachigen Sonderführungen und zum Filmprogramm im Zeughauskino ein.

Mit der Kapitulation der Wehrmacht endete am 8. Mai 1945 der Zweite Weltkrieg in Europa. Die Führung in der Dauerausstellung thematisiert den Verlauf des Krieges und nimmt dabei die letzten Kriegsjahre in den Fokus. Im Vordergrund steht die Frage, warum die Mehrheit der deutschen Bevölkerung ihrem Führer Adolf Hitler selbst dann noch die Treue hielt, als die drohende Niederlage nicht mehr zu leugnen war. Daran anschließend wirft die Führung durch die Sonder-ausstellung „1945 – Niederlage. Befreiung. Neuanfang. Zwölf Länder Europas nach dem Zweiten Weltkrieg“ einen Blick auf die ersten Nachkriegsjahre und erläutert, welche Folgen der Krieg für die betroffenen Länder hatte.

Berlin-Karlshorst: Keitel, Stumpf und Friedeburg unterzeichnen im sowjetischen Hauptquartier die bedingungslose Kapitulation.
Berlin-Karlshorst: Keitel, Stumpf und Friedeburg unterzeichnen im sowjetischen Hauptquartier die bedingungslose Kapitulation. (Copyright DHM)

Dauerausstellung „Deutsche Geschichte in Bildern und Zeugnissen“
– „Das Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa“ 11 Uhr, 14 Uhr und 15 Uhr
– „End oft he Second World War in Europe“ 12 a.m. English tour
– 8 мая – день окончания Второй мировой войны Экскурсия на русском языке В 12 часов

Sonderausstellung „1945 – Niederlage. Befreiung. Neuanfang“
– „Die Nachkriegszeit in zwölf Ländern Europas“ 10 Uhr, 13 Uhr und 16 Uhr
– „Postwar period in twelve European countries“ 2 p.m. English tour

 17 Uhr Filmprogramm im Zeughauskino
– Das Mahnmal DDR 1949, R: Max Jaap, 10 min
– Berlin UdSSR 1945, R: Juli Raisman, 65 min, OmU
38 Kameramänner dokumentierten den Frontverlauf über die Großoffensive auf Berlin bis zur Eroberung des Reichstags. Die Großoffensive begann am 16. April 1945 an der Oder und endete mit der Unterzeichnung der deutschen Kapitulation. Der Film wurde in nur 16 Tagen fertiggestellt und schon im Juli in Berliner Kinos aufgeführt, um den Bildern der NS-Propaganda in den Köpfen der Deutschen die Version der Sieger entgegenzusetzen. In das Doku-Material wurden historische Rückblenden mit Szenen aus den Nazi-Wochenschauen eingearbeitet.

Adresse:
Deutsches Historisches Museum
Unter den Linden 2
10117 Berlin

Links:

About waldnase

Komme aus der Provinz und seit 1999 Berliner! Mich interessiert hauptsächlich Geschichtliches und Kreatives aus der spannendsten Metropole Deutschlands.

Check Also

Berlin Grillkarte 2017

Infografik: Grillplätze in Berlin

Passend zur Jahreszeit, die passende Infografik: bewertete Grillplätze in Berlin, egal ob in öffentlichen Parks …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*