Home / Fundstücke / Neuköllner ‚Hipster-Soap‘ „Ecke Weserstraße“ startet Crowdfunding-Kampagne

Neuköllner ‚Hipster-Soap‘ „Ecke Weserstraße“ startet Crowdfunding-Kampagne

Zeitgleich zur Veröffentlichung der ersten Folge der Neuköllner Hipster-Soap „Ecke Weserstraße“ auf Youtube, starten die Macher ein Crowdfunding, um Geld für eine Fortsetzung der Serie zu sammeln.

Drei Twentysomethings kämpfen mit unterbezahlten Jobs, komplizierten Beziehungen und dem Erwachsenwerden in Neukölln: Das ist Ausgangslage der Dramedy „Ecke Weserstraße“. Nachdem die erste Folge im vergangenen Jahr unter anderem beim Festival 48 Stunden Neukölln Premiere feierte, wollen die Erfinder der Serie Johannes Hertwig und Hayung von Oepen im Sommer diesen Jahres eine Fortsetzung drehen. Für die Finanzierung haben die beiden ein Crowdfunding gestartet, das ab sofort auf Startnext zu finden ist. Die erste Folge der Serie ist zeitgleich dazu nun in voller Länge auf Youtube verfügbar.

Ausschnitt aus der ersten Folge von "Ecke Weserstr"
Ausschnitt aus der ersten Folge von „Ecke Weserstr“

In der Kampagne sollen bis zum 5. Mai 3000€ für die Finanzierung zwei weiterer Episoden gesammelt werden. Nach dem Dreh im Sommer werden die neuen Folgen ebenfalls kostenlos auf YouTube zum Abruf bereit stehen. „Nach den positiven Reaktionen auf die erste Folge war uns klar, dass wir die Geschichte um Emma, Tom und Vincent weitererzählen wollen“, so Hayung von Oepen: „Uns war es dabei wichtig, den Stil der Serie beizubehalten. Der Weg über ein Crowdfunding und ein Release auf YouTube passen zur Serie und zu unserer Generation.“ Die Drehbücher für die kommenden Episoden sind bereits fertiggestellt. Wird das Funding-Ziel von 3.000€ übertroffen, sollen weitere Folgen damit finanziert werden.

ÜBER ECKE WESERSTRASSE
Berlin, Neukölln: Spielplatz einer Generation der unbeschränkten Möglichkeiten. Emma, Tom und Vincent pendeln zwischen zwei Lebensabschnitten. Abends tauchen sie ins Nachtleben und am nächsten Morgen schleppen sie sich verkatert zur Arbeit. Die Drei stehen auf der Schwelle zu dem, was man wohl „Erwachsenenleben“ nennt, aber ganz hinüber treten wollen sie dann doch noch nicht.

  • PRESSESTIMMEN ZUR PILOTFOLGE
    „Zwischen Party und Arbeit, wilder Jugend und Erwachsensein: Die Seifenoper ‚Ecke Weserstraße‘ zeigt das Lebensgefühl eines Kiezes – und einer Generation.“ (Der Tagesspiegel)
  • „Die Berliner Hipster bekommen jetzt ihre eigene Seifenoper!“ (AMY&PINK)
  • „I’m a total TV show addict and one of my dreams has always been a drama show about life in Berlin. (…) With the new independently produced show ‘Ecke Weserstraße’ my little dream might have potentially come true.” (iheartberlin)

LINKS
Trailer und weitere Informationen: http://www.eckeweserstrasse.de/
Erste Folge auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=a7XJpMPoAho
Crowdfunding auf Startnext: https://www.startnext.com/eckeweserstrasse
Facebook: https://www.facebook.com/EckeWeserstr

CAST & CREW
Idee & Regie: Johannes Hertwig, Hayung von Oepen
Mit: Maximilian Seidel, Christian Wagner, Lotta Löffler, Jennifer Lotsi, Lia J. von Blarer

About waldnase

Komme aus der Provinz und seit 1999 Berliner! Mich interessiert hauptsächlich Geschichtliches und Kreatives aus der spannendsten Metropole Deutschlands.

Check Also

FoL, Berlin leuchtet 2017 - Berliner Dom

Impressionen von Festival of Lights 2017 / Berlin Leuchtet 2017

Alle Jahre wieder – leuchtet es wieder in der Stadt, die beiden mittlerweile etablierten Events …

2 comments

  1. Finde die Soap wirklich klasse. Gucke ich mir gerne an und würde mich freuen wenn es davon eine Fortsetzung geben würde. Kann man dazu schon genaueres sagen, ob es wirklich so kommen wird? Ich bin bestimmt nicht die Einzige die sich über eine Fortsetzung freuen würde.

  2. ich drücke die Daumen, Crowdfounding ist in Deutschland leider noch ein schwieriges Thema finde ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*