Home / Gesellschaft / Die besten Shoppingorte in Berlin

Die besten Shoppingorte in Berlin

Nicht nur Touristen shoppen gerne in Berlin sondern auch die Berliner, obwohl letztere auch vermehrt Waren für den täglichen Bedarf einkaufen. Im Vergleich zu anderen Großstädten hat Berlin eine unglaubliche Auswahl an Shoppingcenter, viele ähneln sich aber es gibt auch Unterschiede. Daher haben wir drei verschiedene Listen zusammengestellt.

Blick über den Leipziger Platz
Blick über den Leipziger Platz

Top 5 – Shoppingcenter nach Angebot

  • Gropius Passagen in Neukölln, mit über 160 Geschäften auf 100.000 qm und drei Parkhäusern, daher größentechnisch die unangefochtene Nr. 1 in Berlin, U-Bhf Johannisthaler Chaussee (U7)
  • The Mall, neu am Leipziger Platz (Nähe Potsdamer Platz), zwar kleiner als die Nummer 1 (mit über 75.000 qm) hat aber mit wohl über 270 Geschäften die größte Geschäftsdichte in Berlin, U/S-Bhf Potsdamer Platz (U2, S1/S2/S25)
  • Boulevard Berlin, die Steglitzer Schloßstr ist gut bestückt mit Einkaufscentern, diese ist mit über 75.000 qm Verkaufsfläche das größte und beherbergt über 120 Geschäfte, U-Bhf Schloßstr (U9)
  • Alexa, architektonisch äußerlich etwas verunglückt, bietet es im Innenbereich auf eine Fläche von 57.000 qm, die stattliche Anzahl von ca. 180 Fachgeschäften, U/S-Bhf Alexanderplatz (U2/U5/U8, S5/S7)
  • Märkisches Zentrum, seit über 40 Jahren präsent und ist eine feste Größe im Berliner Nordenund bietet auf ca. 50.000 qm 100 Geschäften sowie Ärzten und Rechtsanwälten ein Zuhause, U/S-Bhf Wittenau (U8, S1)
Bikini Dachgarten
Bikini Dachgarten

Top 5 – Shoppingcenter nach Architektur/Design

  • Hallen am Borsigurm, an einem Ort wo vor 100 Jahren selbstverständlich Lokomotiven zusammengeschraubt wurden, ist nun seit einigen Jahren ein Einkaufzentrum zu Hause, 22.000qm/110 Geschäfte, U-Bhf Borsigwerke (U6)
  • Tempelhofer Hafen, die einzige Shoppinglocation in Berlin, welche an einem Hafen liegt, überschaubar und gemütlich lässt es sich in dem ehemaligen Speichergebäude schlendern, 35.000qm/70 Geschäfte sowie Ärzte, U-Bhf Ullsteinstraße (U6)
  • Eastgate, das Angebot mag zwar ähnlich sein wie in den anderen Shoppingcentern aber äußerlich haben sich die Erbauer Mühe gegeben, es wirkt wie ein imposantes Gebäude, welches an einer Formel1-Strecke steht inkl. großen Rotunden , 32.000qm/145 Geschäfte sowie Ärzte, S-Bhf Marzahn
  • Hauptbahnhof Berlin, eigentlich hat dieses Objekt primär eine Verkehrsfunktion aber es lässt sich in diesem licht durchfluteten Objekt wunderbar flanieren und zudem kann man gleich sein Fernweh stillen oder zumindest so tun als ob, über 70 Geschäfte, S/U-Bhf Hauptbahnhof
  • Bikini Berlin, es hat sich zurückgemeldet, mitten in der City-West, wurde eine ansehnliche Designmeile geschaffen, mit seltenen Geschäften und Pop-Up-Stores sowie einen tollen Blick auf den Zoologischen Garten, siehe auch folgenden Blogartikel, S/U-Bhf Zoologischer Garten
Tempelhofer Hafen am Abend
Tempelhofer Hafen am Abend

Top 5 – Alternatives: Shoppingmeilen/Kaufhäuser

  • Stilwerk, wer sich dem besonderen Stil verschrieben hat, ist hier in der Kantstraße richtig, primär gibt es unikate Designmöbel für etwas mehr Geld, S/U-Bhf Zoologischer Garten
  • KaDeWe, dieses Haus ist eine Institution und sollte bei keinem Berlinbesuch fehlen, es versprüht den Charme und Glanz eines mondänen Berlins, U-Bhf Wittenbergplatz / U-Bhf Kurfürstendamm
  • Alte Schönhauser Straße / Hackescher Markt, in der ehemaligen „Spandauer Vorstadt“ und auch unter dem Namen Scheunentorviertel bekannten Areal gibt es viele Designerperlen von bekannten und weniger bekannten Labels, S-Bhf Hackescher Markt / U-Bhf Weinmeisterstr
  • Galerie Lafayette, inspiriert von französischer Lebensart und viel Licht beglückt das Haus seit 1996 die Stadt Berlin, U-Bhf Französische Straße
  • Altstadt Spandau, in der Einkaufsmeile Carl-Schurz Straße lässt es sich gut gehen, zahlreiche Geschäfte und eine schöne Altstadt lassen vergessen, dass man sich eigentlich in der tempobestimmten Weltstadt Berlin befindet, S/U-Bhf Spandau

Nicht zu vergessen, sind die Veränderungen, die das Internet in unser Alltagsleben gebracht hat u.a. auf der Suche nach einem bestimmten Produkt und auf der Jagd nach Schnäppchen. Dabei können die Waren online bestellt und direkt nach Hause geliefert werden oder aber – sinnvoll für die Stärkung des lokalen Einzelhandels – Waren online verglichen werden, dann vor Ort gekauft und abgeholt werden. Das klappt besonders gut für die männliche Gattung, konkret für elektronische Produkte in lokalen Geschäften in Berlin. Viel Spaß beim entdecken und shoppen in Berlin!

About waldnase

Komme aus der Provinz und seit 1999 Berliner! Mich interessiert hauptsächlich Geschichtliches und Kreatives aus der spannendsten Metropole Deutschlands.

Check Also

FoL, Berlin leuchtet 2017 - Berliner Dom

Impressionen von Festival of Lights 2017 / Berlin Leuchtet 2017

Alle Jahre wieder – leuchtet es wieder in der Stadt, die beiden mittlerweile etablierten Events …

2 comments

  1. Wolfgang Hartmann

    Jetzt weiß ich wo ich das nächste mal einkaufen werden wenn ich wieder in Berlin bin.
    Viele Grüße
    Wolfgang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*