Home / Gesellschaft / Neues High-Tech Spielzeug: Parrot Bebop Drohne

Neues High-Tech Spielzeug: Parrot Bebop Drohne

Letzte Woche wurde die Parrot Bebop Drohne in Berlin vorgestellt, passenderweise in der ehemaligen Abfertigungshalle des Flughafen Tempelhofs. Die Zuschauer hatten neben der Präsentation auch die Möglichkeit das gute Stück selbst zu steuern. Was soll man sagen, die Drohne macht was es soll – fliegen, filmen und fotografieren. Die Standardsteuerung geht über eine Smartphone/Tablet-App – besser ist die Steuerung per Skycontroller (bis zu 2km Reichweite!), welche mittels Joystick griffig in der Hand liegt. Einziger großer Wermutstropfen ist noch die geringe Akku-Laufzeit mit 10-12 Minuten.

Parrot Bebop Drohne
Parrot Bebop Drohne

Hier weitere Eckdaten:

  • Leicht (390g ohne Hülle, 410g mit Hülle)
  • zwei Doppelsätzen WLAN-Antennen und operiert in 2.4 GHz- und 5 GHz-Frequenzen im MIMO (Multiple Inputs Multiple Outputs)-Format
  • Full HD 14 Megapixel-Kamera (1080p x 1920p, Format H.264 (MPEG 4))
  • 8 GB Flash Memory, Fotos, 4096 x 3072 Pixel, Format jpeg, RAW, DNG
  • Drinnen – und Außenflugtauglich
  • Vier Dreiflügerpropeller
  • Ultraschnellsensor
  • 3-Achsen Beschleuingungssensor / Gyroskop / Magnetometer
  • Stabilisierungskamera
  • GNSS (Global Navigation Satellite System)
  • Reichweite ca. 250m mit Skycontroller bis zu 2km
  • Return-Home Knopf

Zumindest erhält der Betrachter schon einen Eindruck wo die Reise hingeht, mit solchem High-Tech Spielzeug und mit der Hoffnung, das damit so wenig wie möglich Unfälle passieren. Also wer noch kein Weihnachtsgeschenk hat? Ab 499 Euro kann man sich stolzer Besitzer dessen nennen und einem neuen Hobby frönen.

Link zum Anbieter: Parrot Bebop Drone

About Gast

Gastbeiträge von Partnern (einige Gastbeiträge können per Email an info[at]inberlin.de eingereicht werden.

Check Also

Verliebtes Pärchen - Oberbaumbrücke

Dating / Partnerbörsen in Berlin

Ist es in der Großstadt schwieriger, den richtigen Partner zu finden? Verglichen mit anderen deutschen …

No comments

  1. Schöner Beitrag. Für das Geld sogar noch im Rahmen. Nach dem Beitrag letzter Woche auf Galileo (Drohne selber machen für 50€) hatte ich schon mit dem Gedanken gespielt mal selber was zu bastlen. Jetzt wird vielleicht doch eine gekauft. 🙂

  2. Ist schon ein geiles Teil, aber irgendwie auch ganzschön teuer. Ob die Preise da nochmal fallen werden?

  3. Vielleicht für den ein oder anderen von Interesse, es funktionieren auch die Akkus von der AR.Drone. und es lassen sich somit auch stäkere Akkus verbauen. mehr infos auf bebopdrone.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*