Home / So Lala / Bücher / Buchbesprechung: „Das alte Berlin – Fotografien aus der Gründerzeit“

Buchbesprechung: „Das alte Berlin – Fotografien aus der Gründerzeit“

Wer einen Blick darauf werfen möchte, wie Berlin zwischen 1870 – 1930 ausgesehen hat, der sollte sich diesen Fotoband zur Hand nehmen. Berlin ohne Leuchtreklame, nicht bunt und schrill, sondern in schwarz-weiß und mit ungewohnten Ansichten. Ungewohnt deshalb, weil einige der Gebäude und Plätze, die heute jeder Tourist kennt, damals noch nicht standen – und einiges, was damals stand, heute schon nicht mehr existiert.

Ja, Berlin hat sich seit damals verändert. Zur Zeiten der jüngsten Fotos dieses Fotobandes hatte Berlin nur 800.000 Einwohner und war preußische Residenzstadt, Anfang des 20. Jahrhunderts schon über 2,5 Mio., 1920 schon 4 Mio. Bürgerhäuser aus der Barockzeit wichen Mietskasernen, protzigen Gründerzeitbauten, Hotels und modernen Warenhäusern.

Der Fotoband gibt uns deshalb einen Einblick in längst vergangene Zeiten. Zu sehen ist z.B. der Potsdamer Platz Mitte der 20er Jahre, bis 1945 einer der verkehrsreichsten Plätze Berlins. Mehrer Aufnahmen des Prachtboulevards Unter den Linden und die Friedrichstraße im geschäftigen Treiben mit Pferdekutschen oder alten Omnibussen. Das pompöse Berliner Stadtschloss auf einer Fotografie von 1905, 1951 von der DDR abgerissen. Der alte Reichstag zu Anfang des 20. Jahrhunderts, 1894 eingeweiht. Ansichten vom Berliner Dom und dem Gendarmenmarkt. Der frühere Anhalter Bahnhof mit seiner 170m langen und 60m breiten Bahnhofshalle in den 30er Jahren, von dem heute nur noch ein Stück Fassade steht. Siegessäule, damals noch an anderer Stelle auf dem Platz der Republik.

Neben Fotos von Gebäuden und Plätzen sind auch Fotos vom damaligen Alltagsleben enthalten. Menschen geschäftig in ihrem Kiez oder beim sonntäglichen Flanieren, Pferde-Omnibus oder Droschke zur Fortbewegung, ein Würstchenverkäufer auf der Schlossbrücke, Fischhändler an der Markthalle am Alex oder Kaiserliche Soldaten beim Exerzieren.

Auf insgesamt 120 Seiten sind 51 Fotos zu sehen, je Doppelseite ein Bild mit einer kurzen Erklärung in Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch.

Erschienen ist es im Nicolai-Verlag, Herausgeber Antonio Meiners, Preis 12,95 EUR, ISBN 978-3-89479-590-0.

Das alte Berlin

About sunnykat

War 4 Jahre lang "Berliner" - im Moment hat es mich ins Rheinland verschlagen. Aber mein Herz geht immer noch auf, wenn ich nach Berlin komme! :-)

Check Also

Statistik: Alter der Einwohner Berlins 2016

Berlin wächst und wächst

Das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg hat eine neue Statistik herausgegeben mit der Aussage, das mit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*