Home / Fundstücke / Heißer Tipp für Weihnachtsgeschenke! Bei SOLOH vorbeigeschaut!

Heißer Tipp für Weihnachtsgeschenke! Bei SOLOH vorbeigeschaut!

Nachdem es – trotz der Sommertemparaturen draußen – seit Monaten schon Weihnachtsmänner beim Discounter gibt, hier endlich mal ein ernstgemeinter Vorschlag für alternative Weihnachtsgeschenke. Seit nunmehr rund 4 Wochen gibt es einen neuen Flohmarkt in Berlin, der sich wohltuend von anderen unterscheidet. Der SOLOH (= SOnntags an der LOHmühle) mit echten Hinguckern des alternativen Handwerks. Um den Überblick bei gefühlten 100 Flohmärkten in Berlin zu behalten, hier eine kurze Beschreibung :

Wohltuend zum Einen die Lage (Lohmühlen- Ecke Jordanstraße), also ´ne richtige Spaziergängergegend (Freischwimmer, Badeschiff, Arena, Flutgraben, Görli, Wrangel-Kietz), zum Zweiten die Betriebszeit, nämlich immer von 12 – 18 Uhr, also sehr familienfreundlich. Ferner (noch) sehr übersichtlich, die ca. 100 Stände haben nur einen Gang (um die Ecke), spätestens am hinteren Ende trifft man sich wieder, falls man zu Mehreren trödeln geht.

Um die Ecke geht´s weiter
Um die Ecke geht´s weiter

Wieso Weihnachtsgeschenke ?
Wer mittlerweile gemerkt hat, dass immer mehr kleine Läden dichtmachen, und dass die „Mall of Berlin“ auch nichts Anderes bietet als die x-Arcaden und y-Gates, der sollte vielleicht mal hierhin gehen, denn hier bieten kleine Manufakturen und Werkstätten sehr originelle Artikel aus überwiegender Eigenproduktion und/oder aus weggeworfenem Wohlstandmüll an. Upcycling heißt das ja wohl auf gut Deutsch! Beeindruckt haben mich zwei Stände, einer für kleine Feuerstellen, selbst geschweisst aus alten Ausdehnungsgefäßen, sehr originell und nützlich.

Support your local factory !
Support your local factory !

Ein weiterer, der aus altem (Holz-) Sperrmüll neue Nachtische und Garderoben (u.A.) fertigt, jedes Stück ein Unikat, und man hat außerdem einen alten Türbeschlag (auch eine Art von Kultur !) vor der Schmelze gerettet. Natürlich gibt es auch Neuware auf´m SOLOH, z.B. jede Menge Modeartikel, Schmuck, Messer aus Vietnam, Wandbilder usw., also alles Kleinigkeiten, die man locker wegtragen kann, während die beiden o.g. Stände darunter leiden, dass Keiner die Dinger schleppen will. Also ernstgemeinter Ratschlag : Einen Bollerwagen (alt. Fahrrad-anhänger) mitbringen!

Kulinarisches!
Zweites Standbein des SOLOH: Streetfood (naja, Straßen-Imbiss klingt halt blöd). Abgesehen von Leckereien zum Mitnehmen (Honigsorten, Schokoladen, Säfte, Eingemachtes) gibt es sehr ausgefallene Imbisse mit Raclette, ital. Spießen, Kreuzberger Zenwich – und natürlich Crêpes & Coffee. Die Gerüche am SOLOH sind schon sehr anregend und allemale ausgefallener als am Kebab-Stand.

Interessante Schreibweise des John Montagu Earl of Sandwich
Interessante Schreibweise des John Montagu Earl of Sandwich

Trödel
Last not least gibt es locker eingestreut auch etwas Trödelkram, aber mein bisheriger Eindruck : Eher von der ausgefallenen Art, also Bilder, Porzellan, hochwertige 2nd-Hand-Mode, weniger Schrauben und Sperrmüll. Mal sehen, wie sich das entwickelt, denn der Winter steht vor der Tür, und demnächst muss der Markt 2 x aussetzen, denn in unserem Kirchenstaat haben wir im November zwei „stille“ Feiertage, an denen kein Markt stattfinden darf (16. + 23. 11.). Und danach beginnt schon flott die Saison der ebenfalls gefühlten 100 Weihnachtsmärkte. Dazu geben wir dann gerne neue Empfehlungen.

Mein Lieblingsmarkt !
Mein Lieblingsmarkt !

About Wolfkamp

Uralter Urberliner. Taxifahrer, Eisenbieger, Schneeschipper, Student, Wagenwäscher, Bananenverkäufer, Bauleiter, Ausbilder, Dozent, Hilfsarbeiter, Operator, Systemanalytiker, Autor, Stadtführer, Senior-Experte, Berliner Schnauze, usw. usw. Hab´ich was vergessen ?

Check Also

Scotch & Soda (Foto: Andy Phillipson)

Der Frühling kann endlich kommen: mit ein bisschen Scotch und Soda im Chamäleon

Das Chamäleon lädt wieder ein, diesmal zu Scotch & Soda in die wunderschönen Hackeschen Höfe …

No comments

  1. Hi Wolfkamp,

    danke für diesen und die anderen Tipps um Berlin! Besonders cool finde ich den Stand mit den Feuerstellen. Auf Deinem Blog sammle ich Ideen wenn wir mal in Berlin zu Besuch sind.

    Viele Grüße,

    Nick

  2. Hej Nick,

    danke für die Blumen. Was meinen privaten Blog betrifft, habe ich da ein Spezialrubrik namens „Lieblingsläden“. Das sind die kleinen Läden, die wir alle zwar nett, aber nicht wirklich finden und dann doch bei Primark kaufen. Diesen Blog findet google allerdings nicht, weil er mit iWeb gebastelt worden ist. Hat aber den Vorteil, dass ein Geheimtipp auch ein Geheimtipp bleibt !
    Hier der Link : http://www.private-stadtrundfahrten.de
    Viel Spaß beim Blättern
    Wolfkamp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*