Home / Gesellschaft / Gadget für die Großstadt – Active-Tracker

Gadget für die Großstadt – Active-Tracker

Das leidliche Problem vieler Großstädter ist oftmals die geringe Bewegung, um dem entgegenzuwirken bzw. zu spüren, wie man körperlich unterwegs ist, gibt es moderne Active-Tracker mit diversen Funktionen. Wir sind dazu seit über fünf Wochen mit einem Modell der Marke Withings Pulse O2 unterwegs und können daher von unseren Erfahrungen berichten.

Funktionalitäten (lt. Hersteller)

  • Überwacht Aktivität, Schlaf und Herzfrequenz
  • Schrittzähler (registriert die Schritte automatisch)
  • Höhenmesser: misst Höhenunterschiede
  • Entfernung: Stellen Sie fest, welche Entfernung Sie zurückgelegt haben
  • Kalorien: wie viele Kalorien verbrauchen Sie am Tag
  • Laufmodus: Analysieren Sie Ihren Lauf in Echtzeit
  • Schlaf: Schlafzyklus-Analyse für Bewertung der Schlafqualität
  • Herzfrequenz per Fingerauflegen: einfach und schnell auf der Rückseite des Gerätes
  • Automatische Datenübertragung via Bluetooth 4.0 zu Smartphone
  • App (für iOS und Android) stellt sofort leicht verständlichen Grafiken dar, die Trends und Durchschnitte und Ihre täglichen Fortschritte anzeigen

Withings Pulse o2Installation

Dazu haben wir die kostenlose Withings-App (Android/Playstore, Apple/iTunes) installiert, dabei ist eine Emailadresse notwendig. Nach der Installation wird eine Verbindung mit dem Gadget hergestellt, wobei der Zugriff einmalig erlaubt werden muss, dann erfolgt eine Synchronisierung. Siehe auch folgende Bilder.

Im Alltag

Das Pulse O2 – Tracker lässt sich angenehm tragen und wurde daher wie eine Uhr selbstverständlich um das Armgelenk gelegt (alternativ am Hosenbund, T-Shirt Ausschnitt). Dann geht es auch schon los, quasi mit den ersten Schritten, wird gezählt. Möchte man wissen, wie viel Schritte es waren, dann genügt ein Kopfdruck zur Schrittzähleranzeige, mit einem Fingerwisch über die Anzeige werden vergangene Werte angezeigt. Die gemessenen Werte scheinen auch plausibel zu sein.

Der Höhenmesser hat uns hingegen nicht überzeugt, welcher anscheinend nur echte gelaufene Höhenüberwindungen misst. Aber bei getätigten Bergwanderungen in den bayrischen Alpen waren die Werte nicht plausibel. Die nächste Funktionsanzeige, wäre die zurückgelegte Strecke, welche sich anscheinend aus den gemessenen Schritten errechnet wird. Das Gleiche trifft dann auch auf die Kalorien zu, welche in Abhängigkeit von den zuvor gemessenen Werten ermittelt wird. Die Pulsmessung incl. Sauerstoffgehalt im Blut ist eine interessante Funktion aber selten genutzt, da dafür das eigentliche Messobjekt aus der Fassung genommen werden muss. Zudem werden die Pulsmessungen nicht gespeichert.

Die Schlaffunktion ist einfach, ein Fingerwisch auf den Mond, dann den Schlafbeginn bestätigen und am Morgen danach wird das Schlafende bestätigt. Die letzte Displayanzeige auf dem Gadget ist die Uhrzeit, welche auch sehr nützlich ist und vom Tester oft an der erster Stelle der Displayfolge gewünscht wurde. Zudem ist noch die Batterieanzeige ersichtlich. Tatsächlich hat die Batterie eine Dauer von ca. einer Woche, aufgeladen wird dann per beigelegten USB-Kabel, entweder an einen Rechner anschließen oder passendes USB-Netzteil. Updates sind in der Testzeit auch aufgetreten, was per App automatisch geschehen ist. Damit kommen wir zu Synchronisation mit dem Smartphone, da Bluetooth die Akkudauer des Smartphones beeinträchtigt. Wurde diese alle 2-3 Tage explizit am Smartphone angeschaltet und dann am Pulse O2 der Knopf länger betätigt, um die Synchronisation unmittelbar zu starten, was auch immer ganz gut klappte.

Die App bietet im Anschluss zu jeder Zeit einen guten (grafischen) Überblick auf die gemessenen Werte. Des weiteren können andere Apps angebunden werden welche z.B. bestimmte Sporttätigkeiten messen u.a. Radfahren und ganz wichtig mit GPS getrackt werden.

Withings Pulse o2Fazit

Das Withings Pulse O2 ist ein gutes Gadget für gesundheitsbewußte und (noch werdende) aktive Menschen, welches wissen möchten was sie am Tag so gemacht haben.  Schmerzlich vermisst wurde das GPS-Tracking, was aber bei anscheinend technisch  im Zusammenspiel mit dem Akku anscheinend noch nicht so einfach um zusetzen ist, daher fallen Sportaktivitäten wie das Radfahren unter den Tisch. Schön wäre auch wenn die Uhrzeit an einer Stelle der Displayfolge kommen würde, evtl. flexibel einstellbar per als Parameter in der App.

Positiv:
+ gute Verarbeitung (Verpackung / Gadget)
+ verschiedene Farben erhältlich
+ plausible Werte
+ gute App / Verbindung mit anderen Apps

Neutral:
+/- Preis ca. 120 Euro
+/- GPS-Tracking nicht vorhanden, alternativ Vernetzung mit anderen Apps
+/- Dokumentation könnte mehr sein

Negativ:
– keine Speicherung der Pulswerte
– kein Einstellmöglichkeiten der Displayfolge z.B. Uhrzeit

Dieser Test wurde ermöglicht mit einer Leihgabe von Withings Pulse O2.

Bildergalerie (Produkt und Installation):

About waldnase

Komme aus der Provinz und seit 1999 Berliner! Mich interessiert hauptsächlich Geschichtliches und Kreatives aus der spannendsten Metropole Deutschlands.

Check Also

Statistik: Alter der Einwohner Berlins 2016

Berlin wächst und wächst

Das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg hat eine neue Statistik herausgegeben mit der Aussage, das mit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*