Home / Gesellschaft / World Press Photo 2014 – Ausstellung im Willy-Brandt-Haus

World Press Photo 2014 – Ausstellung im Willy-Brandt-Haus

Die Fotoausstellung „World Press Photo 14“ ist auch dieses Jahr wieder im Willy-Brandt-Haus (SPD-Parteizentrale) zu sehen und zwar noch bis zum 03. Juli. Es werden insgesamt 130 Siegerfotos aus einigen der 18 Kategorien des jährlichen World Press Photo Award gezeigt. Dies ist der weltweit größte und international anerkannte Wettbewerb für Pressefotografie. Bei der Einsendung von mehr als 98.000 Fotografien von über 5.700 Fotografen aus über 130 Ländern ist der internationalen Jury der World Press Photo Foundation die Auswahl sicherlicht nicht leicht gefallen.

Der 57. World Press Photo Award für das Foto des Jahres 2013 geht an den US-Amerikaner John Stanmeyer. Sein Foto zeigt afrikanische Migranten am Strand von Dschibuti, die ihre Handys in die Luft halten. So versuchen sie, nachts preisgünstige Funksignale aus dem Nachbarland Somalia aufzufangen, um mir ihren Verwandten Kontakt aufzunehmen. Dschibuti ist eine viel genutzte Durchgangsstation für Flüchtlinge aus Ländern wie Somalia, Eritrea und Äthiopien, auf der Suche nach einem besseren Leben in Europa und dem Mittleren Osten.

Öffnungszeiten der Austellung: Dienstag bis Sonntag von 12 bis 20 Uhr
Personalausweis nicht vergessen!

Hier noch ein kleiner Vorgeschmack der ausgestellten Werke:

Als Rückblick oder Vergleich hier unser Artikel zur World Press Photo 2013 mit den damaligen Siegerbildern.

Mehr zu den World Press Photos mit den Gallerien der letzten Jahre findet ihr auf der Internetseite www.worldpressphoto.org

About sunnykat

War 4 Jahre lang "Berliner" - im Moment hat es mich ins Rheinland verschlagen. Aber mein Herz geht immer noch auf, wenn ich nach Berlin komme! :-)

Check Also

FoL, Berlin leuchtet 2017 - Berliner Dom

Impressionen von Festival of Lights 2017 / Berlin Leuchtet 2017

Alle Jahre wieder – leuchtet es wieder in der Stadt, die beiden mittlerweile etablierten Events …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*