Home / Fundstücke / Die größte begehbare Formatkamera der Welt am Moritzplatz

Die größte begehbare Formatkamera der Welt am Moritzplatz

Der Moritzplatz, vor 1945 ein belebter Platz in Kreuzberg, aber vom Krieg und Mauerbau gezeichnet, erfindet sich wieder neu. Neben den alternativen Prinzessinnengarten entstand von einiger Zeit gegenüber das Aufbau Haus, ein neues Kreativzentrum. Ein Teil davon ist auch der neue geschaffene Kunstraum, welcher wahrhaftig eine Überraschung parat hält.

IMAGOgramme
IMAGOgramme

Dort befindet sich die größte begehbare Formatkamera der Welt, genannt Imago 1:1, von dem Physiker Werner Kraus und dem Goldschmied Erhard Hößle Anfang der 1970er Jahre erbaut. Die Abmaße der Kamera mit 7x4x3 Meter sind ungewöhnlich aber dadurch können Portraits in natürlicher Größe im Format 200×60 cm entstehen. Der Besucher betritt die Kamera, schließt sie hinter sich und begegnet seinem Bild im Spiegel, seitenrichtig, wie ein Fremder. Durch eine spezielle Optik und mit Hilfe des Selbstauslösers wird er auf ein Silbergelatine-Umkehrpapier projiziert und nach 10 Minuten ist das Werk fertig. Dieses Kunstwerk hat dann aber auch seinen Preis, dafür ist es aber wirklich was einzigartiges, mehr Infos auf der IMAGOCamera-Homepage. Eine schöne Vorstellung der Kamera mit Interview der Künstlerin und Schauspielerin Susanna Kraus ist im folgenden Video zu sehen!

Seitenansicht der großen Kamera
Seitenansicht der großen Kamera

About waldnase

Komme aus der Provinz und seit 1999 Berliner! Mich interessiert hauptsächlich Geschichtliches und Kreatives aus der spannendsten Metropole Deutschlands.

Check Also

FoL, Berlin leuchtet 2017 - Berliner Dom

Impressionen von Festival of Lights 2017 / Berlin Leuchtet 2017

Alle Jahre wieder – leuchtet es wieder in der Stadt, die beiden mittlerweile etablierten Events …

No comments

  1. Das ist ja sehr beeindruckend. Es ist wichtig, dass man im Leben außergewöhnliche Projekte wie dieses zulässt. Denn Vielfalt ist besser als Gleichschaltung.

    Schön, dass in diesem Blog darüber berichtet wird! Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*