Home / So Lala / Bücher / Buchbesprechung: BERLIN – ein Reiseführer für Fotografen

Buchbesprechung: BERLIN – ein Reiseführer für Fotografen

Die heutige Buchbesprechung ist ein Reiseführer aber kein klassischer Reiseführer, wie ihn die meisten von uns kennen. Es geht um einen Reiseführer für Fotografen und da aber der Kreis derer wächst, welche gerne mit einem Fotoapparat die Stadt erkunden, wird doch wieder ein großer Leserkreis angesprochen.

Das handliche Buch aus der Reihe FOTOSCOUT von der Autorin und Fotografin Petra Vogt ist sehr strukturiert aufgebaut. Angefangen mit einer Einführung, geht es auch schon los mit den Hauptkapiteln wie „Typisch Berlin“, „Von Oben, „Architektur und Industrie“, „People“ usw. Innerhalb eines Hauptkapitels beschäftigt sich ein Unterkapitel mit einem konkreten Berliner Ort oder Event z.B. bei „Typisch Berlin“ – „der Teufelsberg“ und bei „People“ geht es auch mal rund um die Oberbaumbrücke und dessen hippen Fußgängern. Innerhalb eines Artikels geht es einleitend um die Anfahrt, zudem ein paar eingestreute und interessante Fakten natürlich versehen mit „Beispielfotos“. Richtig nützlich für Fotografen ist dann der Hinweis des richtigen Zeitpunktes und mögliche gute Standorte zum fotografieren. Auch nützlich sind die möglichen Öffnungszeiten sowie vorhandene Ansprechpartner zwecks Anmeldungen/Genehmigung. Abgerundet wird ein Abschnitt – wenn vorhanden, mit ein paar Tipps zu Speis und Trank vor Ort.

Cover: BERLIN Reiseführer für Fotografen
Cover: BERLIN Reiseführer für Fotografen

Falls die Sorge besteht, dass wieder nur der bekannte Berliner Mainstream abgearbeitet wird, dem sei gesagt, dass dies zum Glück nicht der Fall ist. Viele interessierte Nebenschauplätze der Metropole haben in dieses fast 200seitige Buch Einzug gehalten, wie das Bethanienhaus in Kreuzberg, der Müggelturm, das Museumsdorf Düppel oder Naturbereiche wie das Tegeler Fließ und Berlin-Lübars. Zum guten Schluss hält der Reiseführer ein paar Serviceseiten parat wie Übernachtung, welche Termine (Jahres-/Tageszeiten) für welche Touren ideal sind usw. Abgerundet wird es noch mit einer Webseite und einer App für die Fotoscout-Reihe.

Dieser Reiseführer ist ein absolutes Muss für alle Gäste Berlins, die die Stadt mit selbst geknipsten eindrucksvollen Bildern von bekannten und weniger bekannten Orten mit nach Hause nehmen möchten. Das Werk ist erhältlich in jedem guten Buchhandel oder direkt beim Verlag dpunkt (auch als E-Book erhältlich).

  • Titel: BERLIN – Ein Reiseführer für Fotografen
  • erschienen im Verlag: dpunkt.verlag GmbH; Auflage: 1., Auflage (31. Juli 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 978-3864900365 bzw. 3864900360 (10stellig)

About waldnase

Komme aus der Provinz und seit 1999 Berliner! Mich interessiert hauptsächlich Geschichtliches und Kreatives aus der spannendsten Metropole Deutschlands.

Check Also

FoL, Berlin leuchtet 2017 - Berliner Dom

Impressionen von Festival of Lights 2017 / Berlin Leuchtet 2017

Alle Jahre wieder – leuchtet es wieder in der Stadt, die beiden mittlerweile etablierten Events …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*