Home / Gastronomie / Treffpunkt Spinnerbrücke – ein Lieblingsort der Motorradbiker

Treffpunkt Spinnerbrücke – ein Lieblingsort der Motorradbiker

Jeder Berliner der etwas für Zweiräder übrig hat kennt sie. Die Überquerung an der AVUS, genannt Spinnerbrücke. Hier treffen sich während der Motorradsaison jedes Wochenende dutzende, wenn nicht sogar hunderte Biker und lassen die heißen Öfen kurz mal stehen. Denn im gleichnamigen Restaurant „Spinnerbrücke“ kann man wieder Kraft tanken bis es weiter geht, oder einfach ein wenig dort verweilen und mit Gleichgesinnten quatschen. Selbst ohne fahrbaren Untersatz kommen die Leute vorbei um die vielen, teils sehr beeindruckenden Motorräder zu bestaunen. Für die Berliner Biker ist die Brücke an der Autobahnauffahrt Spanische Allee ohnehin ein Muss, wenn es das Wetter zulässt.

Berlin-Wannsee Spinnerbrücke Autor: Dieter Brügmann (Lizenz cc-by-sa)
Berlin-Wannsee Spinnerbrücke, Fotograf: Dieter Brügmann (Lizenz cc-by-sa)

Die Saison ist bekanntlich schon in vollem Gange, und an einem sonnigen Wochenende kann man kaum noch den Überblick über die vielen Motorräder behalten – der ideale Boxenstopp bei einem Ausflug in das Berliner Umland. Aber auch für einen Spontanbesuch unter der Woche ist der Treffpunkt gut. Das Restaurant hat sowieso täglich von sechs Uhr morgens bis zehn Uhr Abends geöffnet. Neben kühlem Bier und zahlreichen anderen Getränken findet man auf der Speisekarte eine ordentliche Auswahl an Hausmannskost. Wer nach ein paar Bieren nicht mehr fahren möchte, der kommt auch einfach mit der S-Bahn zurück in die Stadt. Den nahegelegenen Bahnhof Nikolassee dürften die meisten Wannseebesucher wahrscheinlich schon kennen.

Wieso Spinnerbrücke?

Woher der Name Spinnerbrücke eigentlich kommt ist nicht ganz geklärt. Eine Theorie besagt, dass sich nach dem Bau der Überquerung im Jahr 1921 viele Technik-Spinner dort versammelten und die vorbeifahrenden Motorräder und Autos beobachteten. Eine andere Erklärung ist, dass die Anwohner, die dort sich immer wieder treffenden Motorradenthusiasten einfach als Spinner bezeichnet haben. Den Besuchern dürfte das wohl egal sein. Denn ganz gleich ob man mit dem eigenen Bike kommt oder einfach nur verschiedene Typen von Motorrädern bewundern will, die Anfahrt lohnt sich in jedem Fall. Gerade am Wochenende sind auch immer wieder Veranstaltungen mit Live-Musik oder Ausstellern aus der Motorradbranche.

About Gast

Gastbeiträge von Partnern (einige Gastbeiträge können per Email an info[at]inberlin.de eingereicht werden.

Check Also

FoL, Berlin leuchtet 2017 - Berliner Dom

Impressionen von Festival of Lights 2017 / Berlin Leuchtet 2017

Alle Jahre wieder – leuchtet es wieder in der Stadt, die beiden mittlerweile etablierten Events …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*