Home / Geschichte / Bevölkerung – es wird eng in der Hauptstadt

Bevölkerung – es wird eng in der Hauptstadt

Seit 2012 leben in Berlin über 3,5 Millionen Bürger. Aus dem gesamten EU-Gebiet zieht es die Menschen in die deutsche Hauptstadt. Steht uns eine Wohnraumverknappung wie in Hamburg oder München bevor?

Berlin wird immer internationaler

Erstmals gab es auf der Pariser Fashion Week einen Berliner Pavillon, Hollywoodgrößen sieht man immer häufiger in den Straßen Berlins, Studenten aus der ganzen Welt reißen sich um Studienplätze an den hiesigen Universitäten, beim „Travellers‘ Choice Award“ zog Berlin in die Top-10 der beliebtesten Weltmetropolen ein und überhaupt hat die Stadt überall auf der Welt einen tadellosen Ruf. Deshalb ziehen besonders aus den EU-Ländern immer mehr Menschen in die deutsche Hauptstadt. Der Wohnraum wird allerdings bereits knapp und gebaut wird, zumindest großteilig, an der falschen Stelle. Schicke Townhouses verbessern sicherlich das Stadtbild, bieten aber keinen erschwinglichen Wohnraum für Normalverdiener. Dabei sind die Mieten in Berlin momentan noch vergleichsweise niedrig. Ferner ist es immer noch ziemlich leicht, Umzugsunternehmen und günstige Umzugshelfer in Berlin mit der Abwicklung des Wohnungswechsels zu beauftragen. Trotzdem stellen sich derzeit viele Bürger dieselbe Frage: Wie wird sich der Mietspiegel in den kommenden Jahren in Berlin verändern?

Berlin City-West
Berlin City-West

Die Berliner Mieten in den kommenden Jahren

In Kreuzberg wird angesichts der immer weiter steigenden Mieten bereits demonstriert. Von dem Berlin-Boom und den steigenden Mieten profitieren derzeit vor allem die Immobiliengesellschaften beziehungsweise Immobilienbesitzer, die nun im wahrsten Sinne des Wortes auf ihrem Betongold sitzen. Neubauwohnungen sind in den beliebten Stadtteilen mittlerweile zu einem ungemein wertvollen Gut geworden. Der Wohnraummangel schlägt sich allerdings auch auf die Mietpreise nieder. Experten mahnen, dass eigentlich etwa 12.000 neue Wohnungen jährlich entstehen müssten, um diese nachteilige Entwicklung zu stoppen. Stehen uns also Rekordpreise wie in Frankfurt, München und Hamburg bevor? Das bleibt abzuwarten!

© Comstock/Thinkstock

About Gast

ein paar Infos über mich

Check Also

Platz des 9.November - Bildertafeln

Der 9. November im Deutschen Historischen Museum

Einige der folgereichsten Ereignisse der Geschichte Deutschlands fanden an einem 9. November statt – die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*