Home / Architektur / Die offene Moschee am Görlitzer Bahnhof

Die offene Moschee am Görlitzer Bahnhof

Von außen sieht sie mit den Glasfassaden eher aus wie ein modernes Einkaufszentrum, innen wähnt man sich in einem Märchen von 1001-Nacht – direkt gegenüber des Görlitzer Bahnhofs, an der Ecke Wiener Straße / Skalitzer Straße steht das Maschari Center mit der Omar Ibn Al-Khattab Moschee.

7 Stockwerke ist das Gebäude hoch, auf dem Dach sieht man aus der Ferne eine Glaskuppel und vier Minarette. Das mehr als 5.000 qm große Center bietet neben den Gebetsräumen für Männer und Frauen und den rituellen Waschräumen ebenfalls eine Koran-Schule für Kinder, einen Kindergarten, eine Buchhandlung, ein Bestattungsinstitut für verstorbene Muslime, ein Reisebüro sowie mehrere Einkaufsmöglichkeiten (Fleischerei, Restaurant, Friseur, Damen-Boutique) sowie Veranstaltungs- und Sozialberatungsräume.

Betritt man das Maschari Center, so führt der Weg direkt zum Eingang der Omar-Ibn-Al-Khattar Moschee. Sie bietet Platz für bis zu 1000 Gläubige und gehört zu den 10 größten Moscheen Deutschlands (zweitgrößte Berlins). Vor dem Eintreten müssen die Schuhe ausgezogen werden, in den Regalen neben dem Eingang kann man daher einen bunten Mix an Tretern sehen.

Das Innere ist prachtvoll angelegt – ein riesiger Kronleuchter hängt von der Decke, bunte Mosaik-Glasarbeiten zieren die Kuppel. Wände, Säulen und Decke zieren reichhaltige Stuckarbeiten, feinste Ornamente oder Suren aus dem Koran nach andalusisch-marokkanischem Stil. Ein weicher Teppichzeigt durch sein Muster die korrekte Gebetsrichtung an. Von der zweigeschossigen Galerie kann man in den Hauptgebetssaal hinunter sehen, in dem unter der Woche Männer und Frauen gemeinsam beten. Nur beim Freitagsgebet und an Festtagen weichen die Frauen auf die oberen Geschosse aus.

2010 wurde die Eröffnung des Maschari Centers gefeiert. Die Baukosten von ca. 10 Mio. EUR wurden in hohem Maße von privaten Spenden unterstützt, daher dauerte die Bauzeit auch 6 Jahre. Getragen wird das Maschari Center von dem Islamischen Verein für wohltätige Projekte e. V. Das Center ist ausdrücklich für jedermann geöffnet, interessierte Besucher können sich die Räumlichkeiten jederzeit anschauen.

About sunnykat

War 4 Jahre lang "Berliner" - im Moment hat es mich ins Rheinland verschlagen. Aber mein Herz geht immer noch auf, wenn ich nach Berlin komme! :-)

Check Also

Statistik: Alter der Einwohner Berlins 2016

Berlin wächst und wächst

Das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg hat eine neue Statistik herausgegeben mit der Aussage, das mit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*