Home / So Lala / Bücher / Berlin Kalender 2013 – Themenjahr „Verlorene Vielfalt“

Berlin Kalender 2013 – Themenjahr „Verlorene Vielfalt“

Ein etwas anderer Taschenkalender für das Jahr 2013 ist jetzt im Berlinstory-Verlag erschienen. Neben der gewohnten Kalenderfunktionalität (eine Woche = eine Doppelseite), Feiertagshinweisen und Platz für eigene Termine / Notizen widmet sich diese Kalenderausgabe dem Schwerpunkt „Berlin im Nationalsozialismus“. Kein einfaches Thema, wie auch schon im Vorwort des Kalenders hingewiesen wird. Chronologisch werden in der jeweiligen Kalenderwoche Ereignisse in kurzer Satzform angerissen, was an jenem Tage in den Jahren zwischen 1933-1945 in Berlin passiert ist, mit oftmals weltpolitischen Folgen.

Kalender 2013 - Verlorene Vielfalt
Kalender 2013 – Verlorene Vielfalt

Zwischendurch wird im Kalenderwerk jeweils auf einer Doppelseite ein Thema kurz erörtert zum Teil unterstützend mit einem Bild. Diese Themen sind u.a. „Hitlers erste Besuche in Berlin“, „Reichstagsbrand“, „Sachsenhausen“. Bis hin zu aktuellen noch sichtbaren Orten, wie die „Topographie des Terrors“, „Schwerbelastungskörper“ oder der Verein „Berlin Unterwelten e.V.“ oder „Wo ist der Marmor der Reichskanzlei geblieben“? Abschließend sei gesagt, dass der Kalender seine Dienste tun wird, die Thementexte wiederum sprechen eher die geschichtsinteressierten Mitbürger an aber gewähren für jeden Leser einen kurzweiligen informativen Einblick auf bestimmte Ereignisse/Orte der deutschen Geschichte am Orte Berlin während des Nationalsozialismus. Erhältlich in jedem gut sortierten Buchhandel (Berlin oder online) oder direkt beim Verlag.

About waldnase

Komme aus der Provinz und seit 1999 Berliner! Mich interessiert hauptsächlich Geschichtliches und Kreatives aus der spannendsten Metropole Deutschlands.

Check Also

Good Bye Lenin - Live Kino Event 2017

Good Bye, Lenin feiert großes Revival als sozialistisches Live-Kino-Event

Seid bereit! – Immer bereit! Pünktlich zum 1. Mai, dem Feiertag der Werktätigen, feiert der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*