Home / Architektur / Die 27 geheimnisvollen Wappen in Berlin-Wilmersdorf

Die 27 geheimnisvollen Wappen in Berlin-Wilmersdorf

27 zum Teil geheimnisvolle Wappen zieren den Innenhof des Rathauses vom ehemaligen Bezirk Wilmersdorf am Fehrbelliner Platz. Diese zum Teil sehr schönen historischen Wappen stehen für einen Abschnitt der deutschen Geschichte. Es sind die Wappen der ehemals ostdeutschen Länder und Städte, konkret Städte und Gemeinden aus den ehemaligen Provinzen Pommern, Schlesien und Ostpreußen. Dazu gehören Städte wie Stettin, Kolberg, Breslau, Oppeln, Danzig, Marienburg, Königsberg und Tilsit. Diese Embleme wurden ursprünglich für die alte Hohenzollernbrücke angefertigt, welcher aber der Stadtautobahn weichen mussten.

Daher fand die Einweihung am 23. Juni 1957 im Rathaus Wilmersdorf statt, Intention war die Erinnerung an dt. Länder und Städte, welche zu diesem Zeitpunkt offiziell unter fremder Verwaltung standen. Dazu muss beachtet werden, dass der Zweite Weltkrieg und dessen Folgen in dieser Zeit noch sehr präsent waren. Am Ende der Schautafeln im Innenhof des Rathausgeländes steht der wichtige Hinweis: „Mit diesen Wappen werden keine Ansprüche verbunden. Sie erinnern an einen Teil der deutschen und europäischen Geschichte.“ (Hinweis: die Grenzziehung nach dem 2. WK wurde erst formal offiziell festgelegt/bestätigt bei den 2+4 Gesprächen 1990 -> Quelle). Dem ist nichts hinzuzufügen und somit sei noch auf die folgende Bildergalerie verwiesen, welche noch ein paar visuelle Eindrücke parat hält.

About waldnase

Komme aus der Provinz und seit 1999 Berliner! Mich interessiert hauptsächlich Geschichtliches und Kreatives aus der spannendsten Metropole Deutschlands.

Check Also

Transparent einer Kundgebung am 9. Dezember 1989 © Deutsches Historisches Museum

Freier Eintritt am Tag der Deutschen Einheit 3.10.2017 im Deutschen Historischen Museum

Der Nationalfeiertag am 3. Oktober erinnert an die deutsche Wiedervereinigung von 1990, die die deutsch-deutsche …

2 comments

  1. Da habe ich wieder etwas dazugelernt. Sehr schöne Fotos!

  2. Das ist ja wirklich beeindruckend. Ich wohne zwar in Wilmerdorf aber bis in Rathaus habe ich es noch nicht geschafft. Werde ich wohl schnleunigst ändern 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*