Home / Fundstücke / Fundstück: PiPaPo in der Oranienstraße

Fundstück: PiPaPo in der Oranienstraße

Unser heutiges Fundstück führt uns in die Untiefen der deutschen Sprachschöpfung, diesmal nach Berlin-Kreuzberg in die belebte Oranienstraße, Hausnr 178. Hinter dem Namen PiPaPo verbirgt sich eine relativ seriöse Lokalität, ein sogenannter Spätverkauf (kurz: Spätis). Solche Spätverkäufe gibt es zahlreich in den Trendstadtteilen von Berlin und haben oftmals bis spät in die Nacht auf. PiPaPo scheint es erst seit 1-2 Jahren zu geben, Google Maps lässt noch den Vorgängerladen erblicken. Und im Angebot stehen Lebensmittel und über 250 Biersorten sowie Wein aus aller Welt, zusätzlich kann noch telefoniert und gefaxt werden! Nicht zu vergessen, nebenan befindet sich noch eine Currystation mit einem schönen Namensschild;o) Und nicht zu verwechseln mit Curry 36, welches sich am Mehringdamm befindet.

PiPaP Spätverkauf Berlin Kreuzberg
PiPaP Spätverkauf Berlin Kreuzberg (klicken zum vergrößern)

About waldnase

Komme aus der Provinz und seit 1999 Berliner! Mich interessiert hauptsächlich Geschichtliches und Kreatives aus der spannendsten Metropole Deutschlands.

Check Also

Victoria (Berlinale Pressefreigabe)

Victoria – Filmempfehlung (Filmdrehorte)

Filmempfehlung und Filmdrehorte des One-Take-Movies von Sebastian Schipper. Filmdrehorte gibt es in Berlin viele. Doch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*