Home / So Lala / Bücher / Givebox – Geben ist seliger als Nehmen

Givebox – Geben ist seliger als Nehmen

Geben ist Seliger als Nehmen, so steht es schon in der Bibel! Das haben sich auch die Givebox – Macher zu Herzen genommen. Seit kurzem gibt es die erste Givebox in Berlin-Mitte, in der Steinstraße, alles ganz unkommerziell! Diese Box ist offen aber zum Glück weitestgehend wettergeschützt. Jeder kann dort anonym Gebrauchtwaren kostenlos abgeben, sei es Bücher, Bügeleisen, Hemden, CDs, Karten, Poster, Schuhe, Plüschtiere usw. Es gibt ein paar Regeln, die Box soll nicht „zugemüllt“ werden und Sachen sollen nicht weiterverkauft werden. Wer mag, kann vor Ort einen Gruß ins Gästebuch hinterlassen! Und dann kommt der zweite Teil: Wer den Gegenstand wirklich gebrauchen kann, darf diesen dann kostenlos mitnehmen! So freuen sich ganz unkompliziert mindestens zwei Menschen bei einer Weitergabeaktion über diese Plattform.

Givebox - Geben ist seliger als Nehmen
Givebox - Geben ist seliger als Nehmen

Das Ganze ist aus der Intension heraus entstanden, weil Verkaufsplattformen o.ä. im Internet zu umständlich sind und Zeit kosten. Die Givebox „wirbt“ damit das es lokal, trivial und eine tolle Erweiterung zu anderen Optionen, ist. Die Initiatoren verdienen dran nichts! Und das selige Prinzip wächst rasant und schon gibt aktuell eine zweite Givebox in Kreuzberg, in der Falkensteinstr! Weitere Locations folgen, siehe folgende Liste. Es ist so einfach mal was gutes zu tun, einfach mitmachen!;o) Hoffen wir, das dieses „Nachbarschafts“-Projekt, weitere Nachahmer und Unterstützter finden wird! Eine Anleitung zum selberbauen gibt es auch schon und zwar hier. Mittlerweile hat auch eine große Berliner Tageszeitung über dieses Projekt berichtet. Ein ähnliches Projekt sind die, schon weitverbreiteten, Bücherbäume!

 

About waldnase

Komme aus der Provinz und seit 1999 Berliner! Mich interessiert hauptsächlich Geschichtliches und Kreatives aus der spannendsten Metropole Deutschlands.

Check Also

ITB 2017 - Kolumbien Stand

ITB in Zeiten der Verunsicherung, Streiks und ein Hoffnungsträger aus der Mitte Europas

Die Ironie könnte nicht größer sein. Berlin hat die größte Tourismusmesse der Welt aber keinen …

3 comments

  1. Oh, was für eine schöne Idee ist so eine Givebox. Ich hoffe nur, dass nicht ein paar gedankenlose Halbstarke dort Vandalismus betreiben. Oder wird die Givebox beaufsichtigt ? Es könnten doch auch Firmen mal etwas hinein legen. Ich selbst hätte auf Anhieb einige Kleidung, Handwerkerausstattung,eine Bohrmaschine (hab mir eine essere gekauft), Computerteile und jede Menge Schuhe. Sollte man da auch Alkohol hinterlassen ? Ich hab da so ein paar Geschenke, die bei mir nur verstauben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*