Home / Gastronomie / Die Berliner Esskultur verlagert sich ins Netz

Die Berliner Esskultur verlagert sich ins Netz

Das Fastfood wie Pizza, Burger, Döner oder auch die Currywurst nicht zwingend am Ort der Zubereitung verzehrt werden müssen, sondern auf Wunsch auch gerne nach Hause geliefert werden, ist allseits bekannt. Zu ergänzen ist allerdings, dass inzwischen eine immer größere Anzahl kulinarische Kreationen aller Art in die eigenen vier Wände bestellt werden können und zwar online – zum Beispiel bei dem Internet-Bestellportal von lieferando, das den Zugriff auf das Angebot von über 400 Lieferdiensten, Restaurants, Cateringservices sowie Obst und Getränkelieferanten allein in Berlin erlaubt.

lieferando-pic
Beispielbild einer Bestellplattform

Insbesondere frisch hinzugezogene Berliner können sich auf der Website von lieferando schnell einen Überblick verschaffen über die Vielzahl der gastronomischen Anbieter, bei denen sie Mahlzeiten und Nahrungsmittel in ihr neues Heim bestellen können. Dank der Kundenbewertungen und mit der Sortierfunktion (z. B. nach Mindestbestellpreis, Küchenart oder Bewertung) der richtige Lieferservice in Berlin schnell gefunden – egal, ob man Appetit hat auf Pizza, Pasta, Sushi, ein Sandwich, asiatische Gerichte oder andere Speisen der internationalen Küche. Neben der Onlinebestellung bietet lieferando seinen Kunden auch die Option die Rechnung online zu bezahlen per Sofortüberweisung, PayPal oder mit der Kreditkarte, aber in jedem Fall natürlich ohne zusätzliche Kosten.

Mit lieferando lässt sich das umfangreiche und schwer zu überschauende kulinarische Angebot, das den hungrigen Bewohnern und Gästen Berlins zur Verfügung stellt auch von zu Hause aus erforschen. Dazu einfach auf der Startseite die Postleitzahl eingeben, dann ein Restaurant und anschließend die Gewünschte Speise wählen. Nachdem die Zahlungsart ausgesucht wurde, erhält man eine Bestätigung über die Bestellung und auch über die Treuepunkte, die lieferando seinen Kunden für jede Order gutschreibt. Gegen das ganz eilige Hungergefühl, das keine Verzögerung mehr gestattet, steht übrigens auch eine iPhone App zur Verfügung, um die mobile Bestellung zu erlauben.

Zusätzlich verlosen wir hier,  3 Lieferando-Gutscheine a 20 Euro unter allen Kommentaren im Blog und in der Facebook-Gruppe von inBerlin. Einsendeschluß ist der 19.09.2011. Rechtsweg ist ausgeschlossen. Gewinner werden per Email benachtrichtigt! Viel Glück und Erfolg!

About Gast

Gastbeiträge von Partnern (einige Gastbeiträge können per Email an info[at]inberlin.de eingereicht werden.

Check Also

Symbolfoto: Brandenburger Tor - ein weltbekannte Berliner "Marke"

TOP10 der Berliner Sehenswürdigkeiten

Top-Listen gibt es wie Sand am Meer. Aber wenn Touristen nach Berlin kommen wollen, dafür …

One comment

  1. Nette Sache, aber wenn ich unterwegs Hunger habe, gehe ich doch gleich zu einer Dönerbude!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*