Home / Architektur / Ost-Berlin – die vergessene Mitte – kostenlose Ausstellung

Ost-Berlin – die vergessene Mitte – kostenlose Ausstellung

Noch bis 7. September 2011 befindet sich innerhalb des U-Bahnhofes Weinmeisterstraße, ein stadtgeschichtliches Fotoprojekt von Sabine Peuckert. Zu sehen sind Bilder aus der Mitte Ost-Berlins in den 80ziger Jahren. Konkretes Augenmerk wird auf das Scheunenviertel und die Spandauer Vorstadt gelegt, welche zu den ältesten Stadtteilen Berlins gehören. Die Gegend zwischen dem Hackeschen Markt und dem Rosenthaler Platz war eine brachliegende Insel, das Gegenteil dessen, was heute als Touristenmeile sichtbar ist. Zu sehen waren noch Ruinen, unsanierte Häuser, kleine Läden und Handwerker-Werkstätten. Und natürlich auch Trabbis und sozialistische Kampfsprüche im Alltagsbild.

Die Fotos sind sehr interessant und spannend anzusehen, zudem sind sie auch sehr großformatig. Der Ort ist gut gewählt, der U-Bhf Weinmeisterstraße war zu Mauerzeiten ein Geisterbahnhof und jetzt, zum Glück wieder, ein normaler Bestandteil der öffentlichen Infrastruktur in der Mitte von Berlin. Visuelle Eindrücke bietet wie immer die Bildergalerie! Und der kostenlose Besuch vor Ort wird auch wärmstens empfohlen!

 

About waldnase

Komme aus der Provinz und seit 1999 Berliner! Mich interessiert hauptsächlich Geschichtliches und Kreatives aus der spannendsten Metropole Deutschlands.

Check Also

REWE Family - Berlin 2017

Nachlese: REWE-Family in Berlin

Nach Köln, München, Hamburg sowie weiteren Stationen hat das REWE-Family-Event am letzten Samstag in Berlin …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*