Home / Gesellschaft / Neukölln: Improvisationstheater – Begeisterung kann man/frau lernen!

Neukölln: Improvisationstheater – Begeisterung kann man/frau lernen!

Heute mal eine kleine Rückblende zu einem Improtheater Workshop. Diesmal bei den KulturMACHERn am Richardplatz 20 in Neukölln, welcher mittlerweile zum 3 Mal stattfand. Die Ankündigung lautete wie folgt: „IMPROTHEATER SUMMER WORKSHOP WOCHENENDE am 30. und 31. Juli 2011.“ Das Motto war und ist: Nutzen Sie Schauspiel- und Improvisationstheater-Techniken und begeistern Sie Ihre Mitmenschen! Das haben wir 9 Teilnehmer auch alle getan und sind dabei der Aufforderung von Hardy gefolgt: „Macht Fehler und habt ganz viel Spaß dabei!“

Improworkshop bei den Kulturmacher(n)
Improworkshop bei den Kulturmacher(n) - klicken zum vergrößern

Hier ein paar O-Töne aus der Gruppe:

„Mein regnerisches Wochenende wurde durch Hardy Kistner, dem Neuköllner KulturMACHER und WetterMACHER, verzaubert. Die Sonne zu „improvisieren“ war noch das Einzige, was mein Wochenende gerettet hätte! Ich glühe noch vor Freude. Es war fantastisch.“ Chuy You PHOW

„Zwei Tage an denen ich erleben durfte, dass auch improvisieren gelernt werden kann und das mit den passenden Werkzeugen jede Situation in meinem Leben und das meiner Umwelt noch entspannter wird. Ganz Hardys Motto folgend: ‚Positiv! Nimm alles an und mach was draus und freue  dich drüber‘!“ Christine Müller

Für weitere Termine auf KulturMACHER und Hardy Kistner/XING-Profil

 

 

About Oldie but Goldie

Sammlung von Artikeln von nicht mehr aktiven Autoren

Check Also

Symbolfoto: Brandenburger Tor - ein weltbekannte Berliner "Marke"

TOP10 der Berliner Sehenswürdigkeiten

Top-Listen gibt es wie Sand am Meer. Aber wenn Touristen nach Berlin kommen wollen, dafür …

One comment

  1. Simone Grunert

    Meine Eindrücke vom Improtheaterwochenende kann ich kaum in Worte fassen. Sie sind für mich so körperlich. Ich fühle mich gestählt, gewappnet, vergrößert und verbreitert (dabei wollte ich doch abnehmen).

    Wie ein Kind spielen und andern dabei zusehn hatte für mich etwas erleichterndes und verjüngendes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*